Connect with us

Eishockey

Nürnberg Ice Tigers: Kleinendorst will mehr Zeit mit seiner Familie verbringen

Published

on

Cheftrainer Kurt Kleinendorst hat die Verantwortlichen der Nürnberg Ice Tigers darüber informiert, dass er das Angebot über einen Vertrag für die kommende Saison nicht annehmen wird.

„Wir hätten gerne noch ein Jahr mit Kurt gearbeitet, respektieren seine Entscheidung aber natürlich und wünschen ihm alles Gute für die gemeinsame Zeit mit seiner Familie in Nordamerika“, sagt Ice Tigers-Sportdirektor André Dietzsch. „Wir bedanken uns bei Kurt für seine sehr erfolgreiche Arbeit in der vergangenen Saison. Spieler und Trainer konnten viel von ihm lernen und werden dieses Wissen nun mit in die Zukunft nehmen. Wir waren uns immer bewusst, dass diese Entscheidung so fallen könnte und haben uns entsprechend darauf vorbereitet.“

Der 59-jährige Kurt Kleinendorst übernahm die Ice Tigers zur vergangenen Saison und führte die Mannschaft zusammen mit Co-Trainer Manuel Kofler auf den 8. Tabellenplatz. „Das war eine sehr schwierige Entscheidung für mich. Letztendlich hatte es für mich Priorität, mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen“, erklärt Kleinendorst seine Entscheidung. „Ich habe meine Zeit in Nürnberg unheimlich genossen und wunderbare Menschen kennengelernt. Ich möchte mich bei der gesamten Organisation, den großartigen Fans, Mitarbeitern und natürlich den Spielern bedanken. Ich wünsche den Ice Tigers nur das Beste für die Zukunft und werde alles von zu Hause aus verfolgen. Nürnberg war ein besonderer Ort für mich, den ich sehr vermissen werde.“

Diese Entscheidung von Trainer Kleinendorst kam nach dem plötzlichen Unfalltod seines Bruders zum Jahresende 2019 nicht unerwartet – wird nun Manuel Kofler sein Nachfolger?

Die Entscheidung über den neuen Cheftrainer der Nürnberg Ice Tigers wurde unmittelbar nach Kleinendorsts Absage final getroffen. „Mit unserem neuen Trainer gehen wir einen weiteren, großen Schritt in die Richtung, die wir mit unserer Neuausrichtung im vergangenen Jahr eingeschlagen haben“, so Dietzsch. Der neue Cheftrainer wird in Kürze offiziell vorgestellt.

Text: NIT + ISPFD
Foto: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Fußball1 Tag ago

2. Liga: 1. FC Nürnberg – SC Paderborn 07 1:2

Club verschläft erste Halbzeit

Basket-& Handball3 Tagen ago

Basketball – BBL ProA: Nürnberg Falcons BC – RASTA Vechta 87:69

Nürnberg Falcons überzeugen bei Heimsieg gegen RASTA Vechta

Sonstiges4 Tagen ago

1. FCN: Umkleidekabinen im Max-Morlock-Stadion werden zur Impfzone

Gemeinsam gegen Omikron: Große Club-Community-Impfaktion des 1. FC Nürnberg mit Partnern im Max-Morlock-Stadion

Sonstiges4 Tagen ago

Tiergarten Nürnberg: Hoffnung auf Bartgeiernachwuchs aus Nürnberg

Seit Juli 2021 ziehen die beiden Bartgeier-Weibchen Wally und Bavaria ihre Kreise in den Ostalpen

Sonstiges4 Tagen ago

Nürnberg: Spielplatz am Eberhardshof eingeweiht

SÖR hat den Spielplatz in der Wandererstraße am Eberhardshof nach siebenmonatiger Bauzeit fertiggestellt

Sonstiges4 Tagen ago

wbg Nürnberg: Mieterehrungen 2021

Alljährlich zum Jahresende werden durch die wbg Nürnberg GmbH Immobilienunternehmen Mieterinnen und Mieter geehrt, die auf eine 50-, 60- und...

Eishockey5 Tagen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Straubing Tigers 4:3

Gäste hatten Probleme mit der Härte der Ice Tigers

Sonstiges6 Tagen ago

Weiteres Vorgehen zur Stadionentwicklung in Nürnberg

Das Nürnberger Max-Morlock-Stadion ist ein ganz besonderer Ort unserer Sportlandschaft

Fußball1 Woche ago

Liga 1: SpVgg. Greuther Fürth – VfB Stuttgart 0:0

Unentschieden tun gut – helfen aber kaum weiter . . .

Eishockey2 Wochen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Augsburger Panther 5:1

Nach je 4 Siegen + 3 Niederlagen in Folge ein (zudem deutlicher) Erfolg!

Interessante Beiträge