Connect with us

Sonstiges

Filmhaus Nürnberg eröffnet virtuellen Kinosaal „kino 3“

Published

on

Das Filmhaus Nürnberg eröffnet mit „kino 3“ einen zusätzlichen Kinosaal – den Zeiten angepasst, mit einer virtuellen Leinwand.

So möchte das Filmhaus ab Donnerstag, 28. Mai 2020, mit einem sorgfältig kuratierten Programm die Wartepause überbrücken bis die Kinosäle wieder öffnen können. Der Eingang zu „kino 3“ unter filmhaus.nuernberg.de steht Inhaberinnen und Inhabern von Filmhaus-Freunde-Karten offen.

Die Karte kostet regulär 25 Euro, 13 Euro für Studierende und ist ab Kauf ein Jahr gültig. Sie ist bestellbar per E-Mail an filmhaus@stadt.nuernberg.de, nicht übertragbar und wird nicht automatisch verlängert.

Jede Woche werden in „kino 3“ zwei bis vier neue Filme angeboten, die die Filmgeschichte vom Stummfilm bis zum aktuellen Kino abbilden.

Gleichzeitig finden bestehende Reihen und Programme des Filmhauses wie die Afrikanischen Kinowelten, das Fremdsprachenkino oder der Kurzfilm mit Matthias Egersdörfer dort ihren Platz.

Mit dem Programm der Eröffnungswoche möchte das Filmhaus einen Querschnitt abbilden: Der Film „Der Schatz“ schlägt die Brücke zu „La Gomera“ von Corneliu Porumboiu, einem der letzten Filmhaus-Neustarts vor dem Corona-Lockdown. Konrad Wolfs komplexer Film „Ich war Neunzehn“ erinnert an das Kriegsende und den Wiederaufbau, mit „Ich denke oft an Hawaii“ ehrt das Filmhaus die große Regisseurin und Kamerafrau Elfi Mikesch anlässlich ihres 80. Geburtstag am 31. Mai 2020.

Natürlich kann das virtuelle Kino die Magie des Kinos als Ort der Begegnung nicht ersetzen, doch mit Videoeinführungen und Filmgesprächen, wie es der virtuelle Filmhaus-Filmclub schon seit vier Wochen praktiziert, wird ein umfangreiches Begleitprogramm angeboten, zum Beispiel andere Sprachfassungen, weitere Filme zu einer Filmreihe oder einem Festival, oder begleitende Paratexte. „kino 3“ wird somit kein bloßer „Lückenfüller“, sondern ein Ort der Ergänzungen und des möglichen Experimentierens.

Text: Stadt Nürnberg / jos
Foto: Filmszene aus „Der Schatz“ (Adi Marineci / Grandfilm)

Advertisement
Advertisement

News

Allgemeine Neuigkeiten2 Wochen ago

Wir sind dann mal weg

Auch unsere Redaktion braucht mal Urlaub Vom 6.-21.08.2022 ist unsere Redaktion nicht besetzt und kann nur vereinzelt Veröffentlichungen vornehmen. Nach...

Fußball2 Wochen ago

2. Liga: SpVgg. Greuther Fürth – Karlsruher SC 1:1

Kleeblatt wartet weiter auf den ersten Saisonsieg

Sport Allgemein2 Wochen ago

Taliso Engel – der Ausnahmeathlet aus Nürnberg

Paraschwimmer Taliso Engel ist Deutschlands Eliteschüler des Sports 2021

Sonstiges2 Wochen ago

Alpensteinböcke im Tiergarten: Mehrere Jungtiere und Zugänge aus Innsbruck

Veränderungen bei den Alpensteinböcken im Tiergarten Nürnberg

Fußball2 Wochen ago

Graffiti-Toiletten im Max-Morlock-Stadion

Fans der Nordkurve Nürnberg haben mit Genehmigung einen Toilettenwürfel im Max-Morlock-Stadion mit Graffiti bemalt

Sonstiges2 Wochen ago

Baumwässerung bei Hitze

Die Sommer in Franken und Nürnberg sind zunehmend heiß und trocken, so auch besonders in diesem Jahr

Sonstiges2 Wochen ago

Nürnbergs Bardentreffen meldete sich mit „starken Stimmen“ zurück.

Drei Tage musizierte die Nürnberger Altstadt und mehr als 200.000 Musikfans feierten die 45. Ausgabe

Fußball3 Wochen ago

Leonhart-Fuchs-Mittelschule Wemding: Gewinner des „Jenö Konrad-Cup“ 2022

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause konnte die fünfte Auflage des „Jenö Konrad-Cup – Fußball trifft Geschichte“ wieder stattfinden

Sonstiges3 Wochen ago

wbg Unternehmensgruppe 2021 auf Kurs

51 Baustellen, 982 bearbeitete Wohnungen, rund 122,8 Mio. € in Bestand investiert, 17 Kommunalprojekte für 306,2 Mio. € in Arbeit

Sonstiges3 Wochen ago

Tiergarten wildert Ziesel in Tschechien aus

Der Tiergarten der Stadt Nürnberg hat sechs Europäische Ziesel in Tschechien ausgewildert

Interessante Beiträge