Connect with us

Eishockey

EHC 80 Nürnberg: Scheckübergabe von der PSD-Bank

Published

on

Mit einer Spende von 20.000 Euro unterstützt die PSD Bank Nürnberg die Nachwuchsförderung des Eishockeyvereins EHC 80 Nürnberg e. V. – die „Young Ice Tigers“.

Ziel ist es, die Sportart auch künftig erfolgreich in der Region zu fördern.

Zusammen mit „Pucki“ dem Maskottchen der TS ice Tigers Nürnberg übergaben vor dem DEL PlayOff Viertelfinalspiel 4 der Ice Tigers gegen Adler Mannheim Helmut Hollweck und Johann Büchler von der PSD-Bank an Robert Treutle (rechts – 2. Vorsitzender des EHC80) einen Scheck über € 20.000,00 für den EHC-Nachwuchs.

„Eishockey ist eine beliebte und interessante Sportart in der Region Nürnberg, die die Jugendlichen das ganze Jahr über ausüben können“, so Johann Büchler, Vorstandsvor-sitzender der PSD Bank Nürnberg. Denn es gibt kaum eine Sommerpause und im Winter geht es sogar ohne Pause durch. Leider kann wegen der milden Winter in den letzten Jahren kaum noch auf natürlichen Eisflächen in der Region gespielt werden. Immer weniger Menschen lernen deshalb überhaupt noch Schlittschuhlaufen. Zudem fördert Eis-hockey den Zusammenhalt und Teamgeist der Jugend-lichen. „Wir freuen uns, die Nachwuchsarbeit des Vereins zu unterstützen und drücken die Daumen, dass der eine oder andere aus der eigenen Jugend in die Profimannschaft aufrückt – aber an erster Stelle steht natürlich zunächst der Spaß für die jungen Sportler.“

Auf Einladung des Vereins fand die Spendenübergabe vor dem DEL Play-Off-Viertelfinalspiel 4 zwischen den TS Ice Tigers Nürnberg und Adler Mannheim in der Nürn-berger Arena statt. Der symbolische Scheck wurde von den PSD Bank-Vorständen Johann Büchler und Helmut Hollweck an Robert Treutle, den 2. Vorstand des EHC 80 Nürnberg e.V., übergeben.

Zu der Spende kam es, weil die PSD-Bank über den Verein und Kontakt zu anderen Sponsoren erfahren hat, dass die Nachwuchsförderung Unterstützung benötigt. Mit der Einstellung, dass Eishockey eine gute Sportart ist, wurde die Spende für die Nachwuchsarbeit des Vereins außerhalb der Profiabteilung getätigt. Damit können mehr Trainer beschäftigt und eine bessere Betreuung der Jugendlichen gewährleistet werden.

Text: PSD-Bank / ISPFD
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge