Connect with us

Eishockey

Eishockey / DEL: Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg – Grizzlys Wolfsburg 5:1

Published

on

Die THOMAS SABO Ice Tigers standen gegen die Grizzlys Wolfsburg unter dem Druck, das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn unbedingt gewinnen zu müssen.

31-Niklas Treutle (N)

21-Maximilian Kislinger (N) jubelt über sein Tor zur 2:0-Führung

 

 

 

 

 

 

 

 

Jason Bast fehlte dem Team von Martin Jiranek kurzfristig wegen einer Erkrankung, für ihn kam der junge Yannick Wenzel vom DEL2-Kooperationspartner Bietigheim Steelers zu seinem DEL-Debüt. Die Ice Tigers setzten die Grizzlys früh unter Druck und gingen nach 46 Sekunden in Führung. Phil Dupuis gewann ein Bully im Angriffsdrittel, Dane Fox schoss aus der Drehung aus dem Handgelenk und traf am verdutzten Jerry Kuhn vorbei aufs kurze Eck – 1:0 für Nürnberg. Die Ice Tigers setzten nach und erhöhten nach nur 129 gespielten Sekunden auf 2:0. Tom Gilbert hielt die Scheibe stark im Wolfsburger Drittel und spielte tief auf Max Kislinger, der zum Tor zog und Kuhn flach durch die Schoner bezwang.

17-Patrick Reimer (N)

Wolfsburg´s Manager “Charly” Fliegauf und sein Trainer Hans Kossmann

 

 

 

 

 

 

 

 

Für Kuhn war der Arbeitstag damit vorbei, David Leggio übernahm im Wolfsburger Tor.

Zumindest für kurze Zeit zeigte das Wirkung, denn Wolfsburg verkürzte in der 6. Minute auf 2:1. Nach einem weiten Pass von Armin Wurm auf Sebastian Furchner spielte der Wolfsburger Kapitän vor dem Tor quer, der gebürtige Nürnberger Gerrit Fauser stand goldrichtig und musste nur noch die Kelle reinhalten. Mehr war von Wolfsburg aber für lange Zeit nicht zu sehen, denn die Ice Tigers nahmen das Heft wieder in die Hand und erhöhten in der 13. Minute auf 3:1. Will Acton spielte auf die rechte Seite zu Chad Bassen und zog zum Tor, Bassen spielte vor dem Tor den perfekten Querpass, den Acton locker über die Linie lenkte. Noch vor Ende des ersten Drittels legten die Ice Tigers nach: Will Acton spielte aus der Rundung vors Tor, über kleinere Um-wege landete die Scheibe bei Chad Bassen, der alleine vor Leggio eiskalt blieb und ins lange Eck traf – 4:1 für Nürnberg. Auch im zweiten Drittel waren die Ice Tigers die tonangebende Mannschaft und schlossen in der 25. Minute einen mustergültig vorgetragenen Angriff zum 5:1 ab. Einen weiten Pass von Tim Bender lenkte Will Acton perfekt in den Lauf von Chris Brown, der alleine vor Leggio auftauchte und flach ins lange Eck traf.

95-Eugen Alanov (N) vor dem gebürtigen und Ex-Nürnberger 77-Marius Möchel (WOB)

Spruchband der Nürnberger Fans

 

 

 

 

 

 

 

 

Erst danach kamen die Grizzlys etwas besser ins Spiel.

Sie erarbeiteten sich einige hochkarätige Torchancen, die Niklas Treutle im Nürnberger Tor aber allesamt zunichte machte. Egal ob Wade Bergman per Schlagschuss (29.), Jeremy Dehner aus dem Handgelenk in doppelter Überzahl (34.) oder Björn Krupp per Alleingang (37.) – Treutle war in dieser Phase für die Grizzlys nicht zu überwinden und die Ice Tigers gingen mit der 5:1-Führung in die zweite Pause.

61-Chad Bassen (N) jubelt mit 11-Christopher Brown (N) über sein Tor zur 4:1-Führung

23-Gerrit Fauser (WOB) über 91-Philippe Dupuis (N)

 

 

 

 

 

 

 

 

Im letzten Drittel ließen die Ice Tigers vor 4.838 Zuschauern nichts mehr anbrennen.

Den deutlichen Sieg brachten sie sicher über die Zeit und in der 43. Minute zeigte Yannick Wenzel ein feines Händchen und spielte diagonal auf Max Kislinger, der frei vor David Leggio aus spitzem Winkel scheiterte. Auf der anderen Seite parierte Niklas Treutle den Handgelenkschuss von Jeff Likens sicher (49.) und hielt auch den nächsten Versuch von Björn Krupp aus dem Hintergrund tadellos (51.). Die Ice Tigers hätten das Ergebnis noch deutlicher gestalten können, Chris Browns abgefälschter Schuss war aber sichere Beute für David Leggio (56.), so dass es letztlich beim verdienten und ungefährdeten 5:1-Sieg für die Ice Tigers blieb.

61-Chad Bassen (N) und 40-Daniel Sparre (WOB) verfolgen den Puck auf Augenhöhe

Endlich wieder ein Sieg und 11-Christopher Brown (N) lässt seinen Nachwuchs hochfliegen

 

 

 

 

 

 

 

 

Text: NIT/ISPFD
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges56 Minuten ago

Preisträger des Nürnberger Architekturpreises 2020

Der Architekturpreis der Stadt Nürnberg 2020 würdigt den Wiederaufbau der Marthakirche.

Sonstiges24 Stunden ago

2. Bauabschnitt Am Thoner Espan in Vorbereitung

Im Auftrag der Stadt Nürnberg entwickelt die WBG KOMMUNAL GmbH den Standort der Grundschule Am Thoner Espan in zwei Bauabschnitten...

Fußball24 Stunden ago

2. Liga: 1. FC Nürnberg – Karlsruher SC 1:1

Drittes Unentschieden im fünften Zweitliga-Spiel

Sonstiges3 Tagen ago

Flughafenfeuerwehr probte Notfallverfahren

Jährliche Großübungen ergänzen den Trainingsplan der Werkfeuerwehr am Airport Nürnberg, sowie der beteiligten Bereiche.

Sonstiges4 Tagen ago

Neuer Kalender „GroßstadtOasen 2021“

Das Umweltreferat und das Umweltamt der Stadt Nürnberg präsentieren den neuen Wandkalender „GroßstadtOasen 2021“.

Sonstiges5 Tagen ago

Typen, Tiere, Witzfiguren. “Molliköpfe in der Fastnacht“

Neue Ausstellung im Deutschen Fastnacht Museum in Kitzingen vom 31.10.2020 bis 28.02.2021.

Sonstiges6 Tagen ago

Stadtbibliothek Nürnberg: Das Chorbuch aus St. Katharina

Im Programm zum 650-jährigen Jubiläum der Stadtbibliothek rückt die Veranstaltungsreihe „Herzensstücke“ in den Fokus.

Sonstiges7 Tagen ago

Online-Kunstversteigerung zugunsten von Yaqu Pacha

Noch bis Montag, 26. Oktober 2020, 12 Uhr, können Kunstinteressierte bei der Online-Kunstversteigerung des Aquazoo Löbbecke Museums mitmachen.

Basket-& Handball1 Woche ago

Basketball: NBC Falcons – Team Ehingen Urspring 84:72

Saisonauftakt: Nürnberger Erfolg im “Geisterspiel”!

Motorsport1 Woche ago

DTM Zolder 2 – Rennen 1: Aufsteigender Rast – dritter Sieg in Folge und neuer Tabellenführer

Führungswechsel: Nico Müller verliert nach Platz sechs die Tabellenspitze – Jubel beim Audi-Kundenteam WRT: Erstes Podium, Ferinand Habsurg Dritter –...

Interessante Beiträge