Connect with us

Fußball

Fußball – 2. Liga: SpVgg. Greuther Fürth – Holstein Kiel 4:1

Published

on

“Spitzenreiter, Spitzenreiter”, skandierten die eingefleischten Anhänger der SpVgg Greuther Fürth auf der auch zu diesem Zeitpunkt nahezu noch vollbesetzten Nord-Tribüne des “Sportpark Ronhof Thomas Sommer” nach dem 4:1 (0:0) im Verfolgerduell der 2. Bundesliga gegen die Kieler SV Holstein (zuvor mit dem FC Union Berlin punkt- und torgleicher Tabellendritter vor dem Fünften Fürth) – und die Spieler kamen, um sich für die Fan- Unterstützung zu bedanken;

29-Tobias Mohr (FÜ)

5-Richard Magyar (FÜ) und 30-Benjamin Girth (Kiel)

 

 

 

 

 

 

 

 

sicher auch ein wenig, um sich feiern zu lassen für den zumindest vorübergehenden Sprung an die Tabellen-spitze (oder um diesen bestenfalls mit den Fans entsprechend zu begehen …)!

Dabei gab’s nach 90 durchaus auch durchwachsenen MInuten (vor allem in Halbzeit 1, in der wenig nach ei-nem, noch dazu so deutlichen Fürther Sieg aussah …) gleich mehrere Gründe respektive Personen zu feiern:
Allen voran David Atanga, der drei der vier SpVgg-Tore vorbereitet hatte und die (diesmal ohne rote Socken angetretenen) Kieler “Störche” ein ums andere Mal in Verlegenheit stürzte . . .

. . . insbesondere im Zusammenspiel mit seinem kongenialen Sturmpartner Daniel Keita-Ruel, der als Doppel-Torschütze nicht zuletzt seinen phänomenalen Pokal-Auftriitt gegen Borussia Dortmund (damals mit außer-gewöhnlicher Kopfballstärke, diesmal am Boden vor allem bei Kontern) bestätigte.

Dann war da noch ein ebenso bescheidener wie durchschlagskräftiger japanischer Neuzugang namens Yosuke Ideguchi, der sein Heimdebüt gleich mit erstem Treffer verzierte – Atangas glänzende Hackentrick-Vorarbeit nach Zwischen-Vorlage für Fabian Resse, dessen Schuss geblockt worden war, nutzte er zum bereits vorentscheidenden 2:0 . . .

Fürths 10-Daniel Keita-Ruel macht gegen Gaestetorwart 18-Kenneth Kronholm das Tor zur 1:0-Führung

Fürther Torjubel um den Torschützen zur 1:0-Führung – 10-Daniel Keita-Ruel

 

 

 

 

 

 

 

 

. . . und keineswegs zu vergessen Sebastian Ernst – nicht nur als Wegbereiter des “Dosenöffners” zum 1:0, als er einen Paß des Ex-Fürthers Stefan Thesker an der Mittellinie abfing und den Konter einleitete, dessen Ab-schluss zum Führungstor durch Keita-Ruel er nach unwiderstehlichem Lauf selbst vorbereitete. Der Mittelfeld-Abräumer vor der Fürther Abwehr erfüllte diese taktische Aufgabe vorbildlich sowie mit riesigem Einsatz und tat im entscheidenden Augenblick noch mehr!

Deutlich wurde besonders nach Seitenwechsel ein Mal mehr, wie wenig Ballbesitz im Fußball bedeuten muss: Die Buric-Truppe verzeichnete am Ende grad mal etwas mehr als ein Drittel (35%), während Holstein auf fast zwei Drittel (65%) kam – aber mit zunehmender Spieldauer immer weniger mit Zählbarem rechnen durfte; weil die Gastgeber schnell und zielstrebig das Ziel gegnerisches Tor suchten (und fanden)!.

6-Yosuke Ideguchi macht die Gäste 5-Stefan Thesker und Torwart 18-Kenneth Kronholm das Tor zur 2:0-Führung fuer Fürth

Der Doppeltorschütze 10-Daniel Keita-Ruel gratuliert dem Torschützen zur 2:0-Führung- 6-Yosuke Ideguchi

 

 

 

 

 

 

 

 

Kein Wunder, dass Fürths Trainer bei der Pressekonferenz erst mal ein “Riesenkompliment an die Jungs” ver-teilte. “Wir haben geduldig gewartet auf unsere Momente und den Plan gut umgesetzt”, lautete die sportliche Würdigung von Damir Buric an seine Mannschaft, verbunden mit dem Hinweis auf den Kids-Tag, der viele junge Menschen in den Sportpark Ronhof Thomas Sommer gelockt hatte: “Das war Werbung für den Fußball! Viele gehen mit einem Lächeln nach Hause – ich auch.”

Bevor der SpVgg-Trainer das zuvor Geschehene allzu sehr mit rosigen Augen verklärte, kündigte er selbst eine Analyse des Verfolgerduells mit Holstein Kiel an und räumte dabei ein: “Es gab auch Momente, die nicht so gut waren . . .”

Das hatte Tim Walter zuvor ganz offensichtlich ähnlich gesehen. Denn nachdem der Kieler Trainer eingangs seiner Ausführungen fair und unumwunden gratuliert hatte (“Glückwunsch Damir und Greuther Fürth zum verdienten Sieg!”), attestierte er seiner Truppe zwar eine gute erste Halbzeit und trauerte dem Lattentreffer von Steffen Lewerenz (11. Spielminute) nach, aber für die zweiten 45 Minuten fand er beinahe nur noch Tadel: “Es war leider so, dass der Fehlpaß von Stefan Thesker in den Fuß von Sebastian Ernst ausgenutzt wurde und dann lief es genau so, wie sie es haben wollten.”

20-David Atanga, 22-Mario Maloca und 6-Yosuke Ideguchi gratulieren dem Doppeltorschützen nach seinem Tor zur 3:1-Führung – 10-Daniel Keita-Ruel

Am Boden rutschend macht 37-Julian Green sein Tor zur 4:1-Führung für Fürth und Kiel´s Torwart 18-Kenneth Kronholm kann nur noch nachsehen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und “sie”, die Fürther, sorgten mit beinahe schulmäßigem Konterspiel dafür, dass Tim Walter erkennen musste, “so kannst Du kein Spiel gewinnen!”. Nach dem offiziellen Ende der Pressekonferenz ging der Kieler Coach gegenüber Berichterstattern aus dem hohen Norden sogar noch ein Stück weiter: “Bei dem Aufwand, den wir betreiben, machst du Fehler – und die waren heute haarsträubend!”

Folglich blieben die Punkte im modernisierten und doch alt-ehrwürdigen Ronhof bei der SpVgg Greuther Fürth, dem Nachfolge-Klub des dreimaligen Deutschen (Alt-)Meisters von 1914, 1926 und 1929, während der einmalige Meister Holstein Kiel, der noch ältere und damit frühere Titelträger von 1912, die weite Heimreise an die Ostsee mit leeren Händen antreten musste . . .

Die anstehende Auswärtsfahrt der Spielvereinigung ist da weitaus kürzer: Am kommenden Sonntag, den 23.9.2018, heißt es um 13:30 Uhr beim 1. FC Heidenheim im nordöstlichen Baden-Württemberg anzutreten, ehe dessen Gegner vom aktuellen 5. Spieltag, der Hamburger SV (wo die Schützlinge des Ex-Greuther Spielers Frank Schmidt nach 1:0-Führung unglücklich 2:3 unterlagen) am Donnerstag, den 27.9.2018, um 20:30 Uhr im Ronhof seine Visitenkarte abgibt.

Die Bilanz mit Holstein Kiel:

Die Bilanz mit der Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900 e.V. lautet nach nun 4 Begegnungen für die SpVgg Greuther Fürth: 2 Siege (3:1 am 6. Juni 1926 im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft, danach im Finale 4:1 gegen Hertha BSC und zum zweiten Mal nach 1914 Deutscher Meister + nun 4:1 in der 2. Bundes-liga), 1 Unentschieden (0:0 = Vorsaison 2. Bundesliga Rückrunde), 1 Niederlage (1:3 = Vorsaison 2. Bundesliga Hinrunde).

Das Spiel in der Statistik:

SpVgg Greuther Fürth – KSV Holstein 1900 4:1 (0:0)

Fürth: 30 Burchert – 4 Gugganig (69. 37 Green), 5 Magyar, 6 Ideguchi, 10 Keita-Ruel, 15 Ernst, 17 Reese, 20 Atanga, 22 Maloca, 24 Sauer (28. 19 Hilbert/81. 13 Caligiuri), 29 Mohr / Trainer: Damir Buric.

Kiel: 18 Kronholm – 5 Thesker (62. 30 Girth), 6 Kinsobi, 8 Mühling, 15 van den Bergh, 17 Lewerenz (58. 7 Lee), 20 Dehm, 23 Serra (51. 9 Honsak), 24 Wahl, 26 Meffert, 27 Schindler / Trainer: Tim Walter.

Tore: 1:0 10 Keita-Ruel (52., Vorlage 15 Ernst), 2:0 6 Ideguchi (60., Vorlage 20 Atanga), 3:0 10 Keita-Ruel (83., Vorlage 20 Atanga), 3:1 30 Girth (87., per Kopf nach Flanke 9 Honsak), 4:1 37 Green (90+1., Vorlage 20 Atanga).

Schiedsrichter: Lasse Koslowski (Frohnauer SC Berlin) – Assistenten: Henry Müller (SG Willmersdorf Berlin) + Robert Wessel (SV Stern Britz Berlin) / 4. Offizieller: Timo Klein (TuS Wiebelskirchen).

Gelbe Karten: 4 Gugganig (39. Foul), 13 Caligiuri (80., unkorrekte Einwechslung), 15 Ernst (89., Foul) – 24 Wahl (68. Foul).

Zuschauer: 8370.

Autor: Klaus Meßenzehl
Fotos: ISPFD

weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges17 Stunden ago

Flughafenfeuerwehr probte Notfallverfahren

Jährliche Großübungen ergänzen den Trainingsplan der Werkfeuerwehr am Airport Nürnberg, sowie der beteiligten Bereiche.

Sonstiges2 Tagen ago

Neuer Kalender „GroßstadtOasen 2021“

Das Umweltreferat und das Umweltamt der Stadt Nürnberg präsentieren den neuen Wandkalender „GroßstadtOasen 2021“.

Sonstiges3 Tagen ago

Typen, Tiere, Witzfiguren. “Molliköpfe in der Fastnacht“

Neue Ausstellung im Deutschen Fastnacht Museum in Kitzingen vom 31.10.2020 bis 28.02.2021.

Sonstiges4 Tagen ago

Stadtbibliothek Nürnberg: Das Chorbuch aus St. Katharina

Im Programm zum 650-jährigen Jubiläum der Stadtbibliothek rückt die Veranstaltungsreihe „Herzensstücke“ in den Fokus.

Sonstiges5 Tagen ago

Online-Kunstversteigerung zugunsten von Yaqu Pacha

Noch bis Montag, 26. Oktober 2020, 12 Uhr, können Kunstinteressierte bei der Online-Kunstversteigerung des Aquazoo Löbbecke Museums mitmachen.

Basket-& Handball6 Tagen ago

Basketball: NBC Falcons – Team Ehingen Urspring 84:72

Saisonauftakt: Nürnberger Erfolg im “Geisterspiel”!

Motorsport6 Tagen ago

DTM Zolder 2 – Rennen 1: Aufsteigender Rast – dritter Sieg in Folge und neuer Tabellenführer

Führungswechsel: Nico Müller verliert nach Platz sechs die Tabellenspitze – Jubel beim Audi-Kundenteam WRT: Erstes Podium, Ferinand Habsurg Dritter –...

Fußball6 Tagen ago

2. Liga, SpVgg Greuther Fürth – Hamburger SV 0:1

“Kleeblatt”-Tor von Leweling blieb Anerkennung versagt – Ex-Fürther Narey Schütze des einzigen Treffers!

Sonstiges1 Woche ago

Nürnberg´s OB ruft zur Grippeschutzimpfung auf

Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie kommt einem möglichst flächendeckenden Grippeschutz in der Bevölkerung eine hohe Bedeutung zu.

Sonstiges1 Woche ago

Stadt Nürnberg beschließt strengere Corona-Maßnahmen

Fallzahlen haben die Grenze von 50 überschritten.

Interessante Beiträge