Connect with us

Sonstiges

wbg Nürnberg: Neuauflage Mobilitätsprojekt „bewegt.wohnen“

Published

on

Ein grundsätzliches Ziel der wbg Nürnberg GmbH besteht darin, zukunftsorientierte und nachhaltige Quartiersentwicklungen zu betreiben

Damit soll die Lebensqualität in den Wohnanlagen verbessert und ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden. Insbesondere ist in diesen Zeiten auch die Verkehrswende ein herausragendes Thema, dem man sich stellen muss. Dazu wurde bereits im Jahr 2014 das Projekt bewegt.wohnen aufgelegt. Durch den Ausstieg des damaligen Carsharing-Partners musste das Mobilitätsprojekt pausieren und nun zum erneut.

Viele Menschen haben mangels Alternativen ein eigenes Auto, brauchen es aber eigentlich gar nicht täglich, andere haben keines und wünschen sich ab und zu mal eine Möglichkeit, unkompliziert an einen Wagen zu kommen. Hier setzt die Neuauflage von bewegt.wohnen an. Gemeinsam mit der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft und dem neuen Carsharing-Partner book-n-drive wird nun das Projekt weitergeführt.

Bei der Anmeldung zum Carsharing erhalten alle Mieter*innen der wbg eine Vergünstigung von 10 €/Monat auf ihr VGN-Abo in den Kategorien VGN-JahresAbo, VGN-JahresAbo Plus, VGN-JahresAbo ab 9 Uhr angeboten. Bereits vorhandene Abos dieser Kategorien können auf den ermäßigten Tarif umgestellt werden. Zusätzlich stehen den Nutzenden des Jahres-Abos kostenlos bis zu 600 Freiminuten/Monat für die Nutzung der VAG-Leihräder zur Verfügung. Der Carsharing-Anbieter stellt darüber hinaus ein Startgut-haben von 30 Euro pro Teilnehmer*in zur Verfügung, berechnet keine Aktivierungsgebühr und keinen monatlichen Grundpreis.

Seit 1. Februar 2022 stehen zunächst an folgenden Stellen Carsharing-Autos zur Verfügung:

Wohnanlage Nordostbahnhof: Eisenacher Straße 3 und Zwickauer Straße 17
Wohnanlage Sündersbühl: Rothenburger Straße 183c / Ecke Zollerstraße
Neubaugebiet Röthenbach bei Schweinau: Kavalastraße 4-6
Wohnanlage St. Johannis: Im Quartier zwischen Wiesental-, Brücken-, Johannisstraße und Nordring steht ein stationsungebundenes Fahrzeug. Der Standpunkt des Wagens kann über die book-n-drive-App gefunden werden. Abgestellt werden kann das Fahrzeug nach Nutzung auf einem beliebigen öffentlichen Parkplatz innerhalb des Quartiers.

„Mit diesem Projekt stellen wir unseren Mieter*innen eine attraktive Alternative zum eigenen Auto bereit. Die Mobilitätskosten sind mit Sicherheit erheblich niedriger als bei einem eigenen Pkw. Die Standorte sind aufgrund der ausgezeichneten Erschließung durch das Angebot der VAG bestens geeignet. Die Projektziele sind zum einen, unsere Wohnanlagen vom Parkdruck und vom Verkehr zu entlasten, und zum anderen einen positiven Beitrag für die Umwelt zu leisten. Damit erhöhen wir im Erfolgsfall die Wohnqualität für unsere Kund*innen deutlich“, gibt sich wbg-Projektleiterin Anita Zuckmantel überzeugt.

Anmelden können sich alle Menschen, die bei der wbg Nürnberg wohnen, online. Die Freischaltung erfolgt in den jeweiligen wbg-KundenCentern. Am Carsharing oder auch am VAG-Angebot teilnehmen können auch alle Interessierten, die nicht direkt bei der wbg, sondern in der Nachbarschaft der Carsharing-Stationen wohnen. Hier erfolgt die Anmeldung direkt bei der VAG oder über die Homepage des Carsharing-Anbieters book-n-drive. Den Nachlass auf ein VAG-Abo erhalten ausschließlich die Mieter*innen der wbg Nürnberg.

In das Projekt einsteigen kann man immer zum jeweils zum 1. des Monats, also auch im laufenden Jahr. Die Anmeldung sollte jedoch mindestens eine Woche vor dem 1. des Monats erfolgen, damit die erforderlichen Registrierungen noch durchgeführt werden können. Der Preisnachlass für das Abo endet automatisch, wenn der Carsharing-Vertrag oder die Wohnung gekündigt wird.
„Für uns als Verkehrsunternehmen der Stadt Nürnberg ist das ein weiterer Baustein, um den Bürger*innen ein attraktives und niederschwelliges Angebot als Alternative zum eigenen Pkw zu machen. Damit tragen wir bei, Nürnberg lebenswert zu halten und die Verkehrswende voranzubringen“, erklärt VAG-Projektleiter Frederik Nöth das Engagement seines Unternehmens.

Das Projekt wird ausgebaut, weitere Standorte sind bereits in der Planung und werden im Laufe des Jahres folgen.

Text/Fotomontage: wbg Nürnberg
Titelfoto: wbg-Projektleiterin Anita Zuckmantel und Benedikt Klein, Marketing und Vertrieb bei b-n-d, trotzten dem schlechten Wetter zum Projektauftakt. Am Standort Sündersbühl konnte man die Symbiose zwischen ÖPNV mit VAG-Rad (VAG), dem Carsharing-Fahrzeug (book-n-drive) und den wbg-Wohnimmobilien im Hintergrund am besten darstellen.
Foto: Axel Rieger

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge