Eishockey

Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg: “Charity Dinner” – zur Freude glücklicher Fans

8375,55 € kamen zusammen – fünf Einrichtungen/Vereine profitieren davon!

Das gibt’s nun wirklich nicht alle Tage und keineswegs überall:

Beim Charity Dinner wurden die teilnehmenden Fans von den Spielern bedient und holten auch die Getraenke von der Bar wie Brandon Segal und Patrick Reimer.
Beim Charity Dinner wurden die teilnehmenden Fans von den Spielern bedient, wie von Niklas Treutle.

Direkter Kontakt von Anhängern und Prota-gonisten unabhängig von Spiel oder Training – in diesem Fall zwischen den Fans und Spielern der THOMAS SABO Ice Tigers Nürnberg, die sich beim ” Charity Dinner” des Vereins über meh-rere Stunden begegne-ten und bei besten Spei-sen wie Getränken ver-wöhnt wurden.

wie von Marcus Weber.

Das galt in erster Linie für diejenigen Glückli-chen, die bei der Ver-losung der 75 Fan-Teil-nehmerplätze zum Zuge kamen.

Die Cracks der Ice Tigers waren ja gesetzt: als Service-Per-sonal . . . – und diese Aufgabe erfüllten alle Spieler mit Freude, guter Laune und allzeit bereit zu Autogrammen, Fotos oder einem Plausch mit denen, die sie ansonsten auf den Rängen der Eishockey-Stadien (vornehmlich natürlich in der ARENA NÜRNBERGER Versicherung, wenngleich keineswegs nur dort …) lautstark unterstützen.

Während seine Mitspieler die Fans bedienten machte sich Oliver Mebus hinter der Theke nützlich, denn mit seiner Verletzung konnte er nicht unbehindert laufen.
wie von Max Kislinger.

Für das Fünf-Gänge-Menü und reichlich Aus-wahl an Getränken ent-richteten die Gäste (50 per Los plus 25 weitere vom Fan-Projekt “Wir-Fans”) ihren Obolus, der zusammen mit den Ein-nahmen aus Auktion und Verlosung abzüglich aller Kosten einen Erlös von 8375,55 €uro ergab. Davon profitieren nun fünf Vereine respektive Organisationen, als da sind: der EHC 1980 Nürnberg, das Tierheim Nürnberg, ” Lacrima” in Mittelfran-ken (von der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. organisierte Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen), die Eltern-Initiative krebskranker Kinder e.V. Nürnberg sowie das Raubtier- und Exotenasyl bei Ansbach.

Die Spieler holten wie Patrick Reimer die Essen direkt aus der Küche.

Der Zusammenfassung von Roman Horlamus, dem Leiter der Geschäftsstelle und Medien-/PR-Manager der Ice Tigers, auf deren Website (“Gute Gespräche, fantas-tisches Essen und hervorragender Service.”) ist kaum etwas hinzuzufügen – außer vielleicht einem Hinweis auf die lau-nige Moderation von Geschäftsführer Wolfgang Gastner zur Begrüßung und während der Verlosung von Porträts der Spieler aus der Vorsaison und sonstiger Gegenstände wie Handschuhen oder Helmen sowie bei der Übergabe der Gewinne aus der “stillen Auktion”.

Am Tisch der “sstillen Auktion” konnten die Fans Accesoires der Spieler anscheuen und ihr Angebot in die jeweiligen Listen eintragen.
Geburtstagsständchen der Spieler für das Geburtstagskind des Abends – Yvonne Hofer (rechts)

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Dank des Veranstalters THOMAS SABO Ice Tigers ging schließlich an alle Teilnehmer und den Premium-Partner “Tucher” sowie die ” ARENA NÜRNBERGER Versicherung” und den Caterer “FERDIN Catering GmbH” für die Unter-stützung der Benefiz-Aktion, die im nächsten Jahr sicherlich ihre (gut gemeinte + ebenso gelungene) Fort-setzung finden wird.

Bei der Losziehung gewann Gabi auch das Poster von Niklas Treutle.
Vanessa gewann das Poster von Andreas Jenike

Autor: Klaus Meßenzehl
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Bart gewann die Schürze und Robert das Poster von Patrick Reimer