Connect with us

Eishockey

DEL: Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg – Augsburger Panther 5:3

Published

on

Die Augsburger Panther finden auswärts einfach nicht zu ihrem Spiel.

50-Sebastian Jekel (N) vom eigenen EHC80-Nachwuchs durfte/musste als Backup-Goalie erstmals ran.

11-Adam Payerl (A) vor 57-Daniel Weiss (N)

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei den Thomas Sabo Ice Tigers unterlag der AEV mit 3:5 und kassierte damit bereits die zehnte Auswärts-niederlage in den vergangenen zwölf Spielen auf fremdem Eis. Die Treffer für die Panther erzielten Henry Haase (8.), T.J. Trevelyan (48.) und Drew LeBlanc (58.). Für Nürnberg waren Tom Gilbert (4.), Will Acton (10.), Christopher Brown (15.), Brandon Buck (25.) und Shawn Lalonde (40.) erfolgreich.

4-Henry Haase (A) gegen 16-Jason Bast (N)

14-Tom Gilbert (N) vor 97-Matt White (A)

 

 

 

 

 

 

 

Jenike und Festerling fehlten bei Nürnberg, sowie Rekis und Valetnine bei Augsburg

Ohne die erkrankten Andreas Jenike und Brett Festerling ging es für die THOMAS SABO Ice Tigers ins frän-kisch-schwäbische Derby gegen die Augsburger Panther. Tim Bender kehrte für Festerling ins Team zurück, Niklas Treutle bekam den Start im Tor. Als Backup-Goalie stand vom EHC80 Sebastian Jekel bereit.

Mike Stewart musste neben dem weiter angeschlagenen Scott Valentine auch auf Arvids Rekis verzichten, der sich beim Spiel in Bremerhaven verletzte. Dem Coach standen somit nur noch sechs gesunde Verteidiger zur Verfügung. Marco Sternheimer rückte als 13. Angreifer in den Kader und erhielt auch Eiszeit. Im Tor durfte Olivier Roy für Markus Keller ran.

20-Patrick McNeill (A) versucht vor seinem Goalie 31-Olivier Roy (A) den Puck vor 93-Leonhard Pföderl (N) zu sichern

Trainer Mike Stewart (A)

 

 

 

 

 

 

 

Doch Augsburgs Goalie musste früh hinter sich greifen, als Gilbert schön verzögerte und unhaltbar einschoss (4.). Die Gastgeber waren zu Beginn besser, aber aus dem Nichts gelang Augsburg der Ausgleich. Haase traf per Direktschuss aus spitzem Winkel ins kurze Eck (8.).

Die Freude währte jedoch nicht lange, denn Acton schloss keine zwei Minuten später einen Konter der Ice Tigers erfolgreich ab und sorgte für das 2:1 (10.). In Überzahl konnten die Gastgeber noch weiter erhöhen, als Brown nach schöner Kombination nur noch einschieben musste (15.).

26-Brandon Segal (N) vor 11-Adam Payerl (A)

24-Thomas J. Travelyan (A) versuchts mit dem Bauerntrick gegen 22-Oliver Mebus (N) und Goalie 31-Niklas Treutle (N)

 

 

 

 

 

 

 

Ice Tigers bestimmen das Spiel

Der AEV hatte Pech, dass Matt White Sekunden vor der Sirene nur das Lattenkreuz traf (20.), aber die Nürn-berger Führung nach 20 Minuten war verdient.

Im zweiten Durchgang waren die Gäste zunächst besser im Spiel, aber Nürnberg nutzte ein weiteres Power-play, als Buck einen Konter erfolgreich abschloss (25.). Dieser Treffer zeigte durchaus Wirkung, denn die Hausherren waren nun wieder das bessere Team und hätten weitere Treffer erzielen können.

Der fünfte Treffer fiel dann Sekunden vor der zweiten Pause. Lalonde tauchte völlig frei vor Roy auf und ließ diesem nicht den Hauch einer Chance (40.). Es war die letzte Aktion des Goalies, der im Schlussdrittel für Keller wich.

17-Patrick Reimer (N) vor 28-John Rogl (A) und Goalie 31-Olivier Roy (A)

11-Christopher Brown (N) vor 27-Matt Fraser (A)

 

 

 

 

 

 

 

 

Trevelyan und LeBlanc mit Ergebniskosmetik

Es war klar, dass die Panther nach zwei Siegen in den ersten beiden Duellen das dritte Derby verlieren wür-den, aber der AEV wollte wenigstens Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben sammeln. Und dies ge-lang, denn die Panther lieferten starke letzte 20 Minuten ab.

In Überzahl fälschte Trevelyan einen Schuss von Brady Lamb erst zum 5:2 ab (48.) und kurz vor Schluss gelang LeBlanc in Unterzahl sogar der dritte Treffer (58.). Der Heimsieg der Ice Tigers geriet aber nicht mehr in Ge-fahr.

Text: AEV-NIT / ISPFD
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges8 Stunden ago

Online-Kunstversteigerung zugunsten von Yaqu Pacha

Noch bis Montag, 26. Oktober 2020, 12 Uhr, können Kunstinteressierte bei der Online-Kunstversteigerung des Aquazoo Löbbecke Museums mitmachen.

Basket-& Handball1 Tag ago

Basketball: NBC Falcons – Team Ehingen Urspring 84:72

Saisonauftakt: Nürnberger Erfolg im “Geisterspiel”!

Motorsport1 Tag ago

DTM Zolder 2 – Rennen 1: Aufsteigender Rast – dritter Sieg in Folge und neuer Tabellenführer

Führungswechsel: Nico Müller verliert nach Platz sechs die Tabellenspitze – Jubel beim Audi-Kundenteam WRT: Erstes Podium, Ferinand Habsurg Dritter –...

Fußball2 Tagen ago

2. Liga, SpVgg Greuther Fürth – Hamburger SV 0:1

“Kleeblatt”-Tor von Leweling blieb Anerkennung versagt – Ex-Fürther Narey Schütze des einzigen Treffers!

Sonstiges4 Tagen ago

Nürnberg´s OB ruft zur Grippeschutzimpfung auf

Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie kommt einem möglichst flächendeckenden Grippeschutz in der Bevölkerung eine hohe Bedeutung zu.

Sonstiges5 Tagen ago

Stadt Nürnberg beschließt strengere Corona-Maßnahmen

Fallzahlen haben die Grenze von 50 überschritten.

Sonstiges5 Tagen ago

Richtfest für das derzeit größte Wohnungsneubauprojekt der wbg Nürnberg

Nach knapp einem Jahr konnte das Richtfest in der Colmberger Straße gefeiert werden.

Sonstiges5 Tagen ago

Spielkultur-Ausstellung zum Games&-Festival

Die Ausstellung „Unique Items – Artefakte der Spielkultur“ zelebriert anlässlich des Games&-Festivals das Spiel als das wichtigste Medium des 21....

Sonstiges5 Tagen ago

Club und Sparkasse Nürnberg führen wieder Erstklässler-Aktion durch

Über 4.000 Schülerinnen und Schüler in und um Nürnberg bekommen in diesen Tagen Besuch vom 1. FC Nürnberg.

Motorsport1 Woche ago

Erst Feuer, dann Feuerwerk: DTM-Titelkampf nach viertem Rast-Sieg wieder offen

Audi-Pilot René Rast nur noch zehn Punkte hinter Müller neuer Tabellenzweiter

Interessante Beiträge