Connect with us

MotorNews

Motorradtreffen vor dem Museum Industriekultur am 4.06.2022

Published

on

Zum 100. Geburtstag der legendären Z22, dem „Elefanten“

Für das erste Motorrad der Marke Zündapp aus dem Jahr 1922, unternimmt der Zündapp KS 601 Club eine Ausfahrt von Gunzenhausen nach Nürnberg. Während des mehrtägigen Clubtreffens machen sich die aus nah und fern angereisten Clubmitglieder am Samstag, 4. Juni 2022, mit ihren „Elefanten“, so der Kosename für die Zündapp KS 601, ein weiteres berühmtes Motorrad der Marke Zündapp, auf den Weg zum Museum Industriekultur, Äußere Sulzbacher Straße 62.

Gegen 11 Uhr werden rund 80 „Elefantenfreunde“ mit ihren Motorrädern und Gespannen auf dem Museumsparkplatz erwartet. Hier gibt es so manche Klassiker zu bewundern, es wird gefachsimpelt und Wiedersehen gefeiert. Anschließend steht der Besuch des Motorradmuseums und insbesondere der Jubilarin an, der 100 Jahre alten Z22.

Der Zündapp KS 601 Club bei einem Besuch im Museum Industriekultur im Jahr 2011.
Bildnachweis: Christiane Richter

Als „Motorrad für Jedermann“ bewarb der Hersteller den sparsamen Zweitakter, als „anspruchslos wie ein Fahrrad, zuverlässig wie ein Auto“. Die Werbestrategie ging auf, nach Ende des ersten Produktionsjahrs hatte Zündapp bereits 1 500 Stück verkauft, rund 5 000 Interessenten mussten auf ihre Bestellung warten. Der frühe Aufbau eines Händlernetzes trug wesentlich zum Erfolg des Motorrads bei, 1926 waren es bereits 1 000 Händler. Im gleichen Jahr wurde die Fließbandfertigung eingeführt. Zurecht gilt die Z22 als Urahnin vieler nachfolgender Zündapp-Modelle aller Hubraumklassen, die längst zu raren und gesuchten Sammlerschätzen geworden sind.

Die Aktion auf dem Museumsparkplatz ist kostenfrei. Wer ins Museum möchte, zahlt den Museumseintritt von 6 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Vor Ort gelten stets die aktuellen bayerischen Corona-Bestimmungen.

Text: Stadt Nürnberg / boe
Titelfoto: Die fesche hundertjährige Jubilarin Z22 wartet im Motorradmuseum auf ihre Bewunderer. Bildnachweis: Museum Industriekultur

Advertisement
Advertisement

News

Allgemeine Neuigkeiten4 Tagen ago

Wir sind dann mal weg

Auch unsere Redaktion braucht mal Urlaub Vom 6.-21.08.2022 ist unsere Redaktion nicht besetzt und kann nur vereinzelt Veröffentlichungen vornehmen. Nach...

Fußball4 Tagen ago

2. Liga: SpVgg. Greuther Fürth – Karlsruher SC 1:1

Kleeblatt wartet weiter auf den ersten Saisonsieg

Sport Allgemein4 Tagen ago

Taliso Engel – der Ausnahmeathlet aus Nürnberg

Paraschwimmer Taliso Engel ist Deutschlands Eliteschüler des Sports 2021

Sonstiges5 Tagen ago

Alpensteinböcke im Tiergarten: Mehrere Jungtiere und Zugänge aus Innsbruck

Veränderungen bei den Alpensteinböcken im Tiergarten Nürnberg

Fußball6 Tagen ago

Graffiti-Toiletten im Max-Morlock-Stadion

Fans der Nordkurve Nürnberg haben mit Genehmigung einen Toilettenwürfel im Max-Morlock-Stadion mit Graffiti bemalt

Sonstiges7 Tagen ago

Baumwässerung bei Hitze

Die Sommer in Franken und Nürnberg sind zunehmend heiß und trocken, so auch besonders in diesem Jahr

Sonstiges1 Woche ago

Nürnbergs Bardentreffen meldete sich mit „starken Stimmen“ zurück.

Drei Tage musizierte die Nürnberger Altstadt und mehr als 200.000 Musikfans feierten die 45. Ausgabe

Fußball2 Wochen ago

Leonhart-Fuchs-Mittelschule Wemding: Gewinner des „Jenö Konrad-Cup“ 2022

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause konnte die fünfte Auflage des „Jenö Konrad-Cup – Fußball trifft Geschichte“ wieder stattfinden

Sonstiges2 Wochen ago

wbg Unternehmensgruppe 2021 auf Kurs

51 Baustellen, 982 bearbeitete Wohnungen, rund 122,8 Mio. € in Bestand investiert, 17 Kommunalprojekte für 306,2 Mio. € in Arbeit

Sonstiges2 Wochen ago

Tiergarten wildert Ziesel in Tschechien aus

Der Tiergarten der Stadt Nürnberg hat sechs Europäische Ziesel in Tschechien ausgewildert

Interessante Beiträge