Connect with us

Sonstiges

Leben retten im Unterricht – das Projekt „NürnbergDrückt“

Published

on

Das Projekt „NürnbergDrückt“ soll helfen, im Unterricht Leben zu retten.

Beim plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand kommt es auf jede Sekunde an. Schon mit einfachen Maßnahmen kann jede und jeder Leben retten.

Europäische Nachbarn wie Dänemark zeigen, dass bereits Schülerinnen und Schüler die Herzdruckmassage lernen und im Notfall anwenden können.

Seit diesem Schuljahr ist nun auch in Bayern – als einem der ersten Bundesländer – das Erlernen von lebensrettenden Erste-Hilfe-Maßnahmen Teil des Lehrplans. Ab der siebten Klasse sollen alle Schülerinnen und Schüler regelmäßig in der Herzdruckmassage trainiert werden. Unabhängig davon sollen auch Möglichkeiten angeboten werden, ganze Erste-Hilfe-Kurse zu absolvieren.

Das Projekt „NürnbergDrückt“ ist eine Initiative des Nürnberger Notärzte e.V. zusammen mit den Jugendorganisationen von Malteser Hilfsdienst, Arbeiter-Samariter-Bund, Bayerischem Roten Kreuz und Johanniter Unfallhilfe in Nürnberg. Mit Hilfe der ADAC Stiftung konnten die dafür notwendigen Reanimationspuppen – insgesamt 1 250 Stück – für alle weiterführenden Schulen in Nürnberg beschafft und verteilt werden. „Die Reanimationsausbildung als Teil des Schulunterrichts ist von besonderer Bedeutung, da im Fall eines plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstands jede Sekunde zählt. Als gemeinnützige Organisation setzt sich die ADAC Stiftung für die Rettung aus Lebensgefahr ein. Daher war es uns eine besondere Freude, das Projekt ‚NürnbergDrückt‘ finanziell zu unterstützen“, sagt Dr. Andrea David, Vorstand der ADAC Stiftung.

Seit 2018 werden Lehrkräfte in einer zweistündigen Fortbildung zu Multiplikatoren fortgebildet und erhalten umfangreiches Unterrichtsmaterial.

Für den praktischen Unterricht und das regelmäßige Training der Herzdruckmassage stellt „NürnbergDrückt“ allen weiterführenden Schulen in Nürnberg einen Satz Übungsphantome zur Verfügung. Neben der ADAC Stiftung unterstützen großzügige Spenden aus der Nürnberger Bevölkerung und Unternehmen das Projekt.

Die Stadt Nürnberg möchte bei diesem lebenswichtigen Thema eine Vorreiterrolle einnehmen. Die Vorgaben aus dem Bayerischen Staatsministerium (Bekanntmachung des Kultusministeriums vom Juli 2019) sollen an allen weiterführenden Schulen umgesetzt und das Projekt „NürnbergDrückt“ gemeinsam auch in Zukunft fortgeführt werden. Dazu wurde ein nachhaltiges Konzept zur Schulung der Lehrkräfte und Finanzierung der Unterrichtsmaterialien erstellt. Die Nürnberger Referentin für Schule und Sport, Cornelia Trinkl, ist begeistert von dem Projekt: „Das Engagement von ‚NürnbergDrückt‘ hat an den Nürnberger Schulen die bestmöglichen Bedingungen geschaffen. Durch die Fortbildungen und wiederholendes Üben im Unterricht können alle Schülerinnen und Schüler sowie jede Lehrkraft in Nürnberg zu Lebensrettern werden“.

Auch im Bereich der Grund- und Mittelschulen fällt diese Initiative auf fruchtbaren Boden. Die Erste-Hilfe-Beauftragten am Staatlichen Schulamt in Nürnberg sind von Beginn an mit „NürnbergDrückt“ eng verbunden und haben bereits zahlreiche Fortbildungen gemeinsam angeboten. „Wir freuen uns auf die nachhaltige Fortführung der Initiative, die immer mit ehrenamtlichem Engagement verbunden ist – und ab September zeitgemäß als Blended-Learning-Kurse angeboten werden (Theorie online – Praxisteil in Kleingruppen vor Ort). Dabei spielen auch die überfachlichen Kompetenzen wie der Einsatz für andere eine entscheidende Rolle. Zum Wohle von Mitmenschen handeln und nicht wegschauen – dafür benötigen wir wieder mehr Selbstverständnis“, sagt Thomas Reichert als Fachlicher Leiter für die Initiative. Er und Gabriele Kraußer als zuständige Schulamtsdirektorin bedanken sich für die gesellschaftsrelevanten Fortbildungen.

In der Woche der Wiederbelebung, die am Montag, 14. September 2020, startete, begann zudem eine Informationskampagne zu „NürnbergDrückt“. Mittels auffallender Großflächenplakate im gesamten Nürnberger Stadtgebiet soll das Anliegen des Projekts sowie die Bedeutung der Herzdruckmassage in den Fokus rücken. Über ein Jahr hinweg sollen geistreiche Sprüche auf die Thematik aufmerksam machen.

Text: Stadt Nürnberg / let

Titelfoto: Das Projekt „NürnbergDrückt“ soll helfen, im Unterricht Leben zu retten. Das Projekt wurde am Dienstag, 8. September 2020, vor dem Scharrer-Gymnasium vorgestellt. Anwesend waren Cornelia Trinkl, Schul- und Sportreferentin der Stadt Nürnberg, Manuela Hörl, Malteser Hilfsdienst, Gabriele Kraußer, Staatliches Schulamt Nürnberg, Thomas Heinrich, ADAC Stiftung, Christian Vogel, 3. Bürgermeister Stadt Nürnberg, (von links nach rechts stehend), drückend am Boden Dr. Christian Engelen (links) und Dr. Tobias Hübner, beide Nürnberger Notärzte e.V.
Foto: Ralf Munker

Advertisement
Advertisement

News

Eishockey20 Stunden ago

Eishockey: PENNY DEL Saison 2020/21 startet mit 14 Clubs

Auftakt am 17. Dezember 2020

Sonstiges20 Stunden ago

Tiergarten Nürnberg: Erfolg bei Bartgeier-Auswilderung

Der Tiergarten unterstützt regelmäßig Auswilderungsprojekte mit Nachzuchten

Basket-& Handball4 Tagen ago

Handball: HC Erlangen – HBW Balingen-Weilstetten 32:34

Siegesserie beim Heimspiel gegen Balingen beendet

Sonstiges5 Tagen ago

NürnbergMesse investiert in hybrides Wasserstoff-Kraftwerk und wird bis 2028 klimaneutral

Weltweit erste Messegesellschaft mit wasserstoffgestützter Stromversorgung

Sonstiges5 Tagen ago

100 Jahre Stadtverband Nürnberger Kleingärtner e.V.: Kleingartenanlage Ideal e.V. erweitert

Oberbürgermeister Marcus König und Bürgermeister Christian Vogel haben 52 neue Parzellen in der Kleingartenanlage Ideal e.V. in Röthenbach bei Schweinau...

Sonstiges6 Tagen ago

Nürnberg: Neubau Kindertagesstätte Grünewaldstraße 18 b hat begonnen

Der Neubau ist das Auftaktprojekt, dem weitere Bauprojekte folgen.

Basket-& Handball6 Tagen ago

Handball: HC Erlangen – TBV Stuttgart 34:25

Erlangen trumpft in zweiter Spielhälfte auf

Sonstiges1 Woche ago

Nürnberg – St. Leonhard: Marie-Juchacz-Park wieder geöffnet

Der frisch sanierte Marie-Juchacz-Park im Stadtteil St. Leonhard ist wieder geöffnet.

Motorsport1 Woche ago

DTM Finale: Der Champion bleibt Champion

René Rast feiert seinen dritten DTM-Titel

Fußball2 Wochen ago

Anpfiff für UnserClub.de – Die neue soziale Community-Plattform

Der 1. FC Nürnberg und Community-Partner Sparkasse Nürnberg zeigen ihr Herz für die Region und haben gemeinsam eine neue digitale,...

Interessante Beiträge