Connect with us

Sonstiges

Baustelle für Feuerwehrgerätehaus Nbg.-Moorenbrunn läuft an

Published

on

Die Stadt Nürnberg hat die WBG KOMMUNAL GmbH mit der Überarbeitung von derzeit sechs Standorten der Freiwilligen Feuerwehren in Nürnberg beauftragt.

Nach dem Beginn der Arbeiten für die Feuerwehrgerätehäuser (FWGH) in Buch, Eibach, Kornburg und Worzeldorf konnte vor Kurzem nun auch die Baustelle am Standort der Freiwilligen Feuerwehr in Moorenbrunn begonnen werden.

Das Feuerwehrgerätehaus Moorenbrunn aus dem Jahre 1973 mit zwei Stellplätzen an der Bregenzer Straße 23 wird umgebaut und erweitert. Die vorhandene Fahrzeughalle erhält einen Anbau. In diesem ist die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) untergebracht sowie der sogenannte Alarmpoint, eine Kleider- und Stiefeltrocknung für die Einsatzbekleidung und die nach Geschlechtern getrennten Umkleiden (Weißbereich). Diese erhalten konventionelle Umkleidespinde mit einem abschließbaren Fach für Wertgegenstände.

Ansicht neu: Architekturbüro Teuber und Korder, Ansbach

Am Alarmpoint befindet sich der Alarmmonitor, der den Einsatzkräften, insbesondere den Führungsdienstgraden, eine erste Übersicht über Alarmstichwort, Einsatzort und die alarmierten Einheiten bietet. Dies dient unter anderem dem schnelleren Überblick über die Lage und der Einteilung der vorhandenen Mannschaft.

In der Fahrzeughalle muss der Bodenbelag ertüchtigt werden, da die erforderliche Rutschfestigkeit nach den Vorgaben den Unfallverhütungsvorschriften nicht gegeben ist. Eine Stiefelwaschanlage mit Hygienepoint in der Nähe des PSA-Raums und zur Werkstatt wird neu geschaffen, damit es nach dem Einsatz nicht zur Kontaminationsverschleppung im Gerätehaus kommt.

„Das Dach des Bestandsgebäudes wird instandgesetzt, und das Dach des Anbaus erhält auch aus ökologischen Gründen ein extensives Gründach“, so Planungs- und Baureferent Daniel Ulrich.

Für praktische Übungen, die dem Erhalt der Leistungsfähigkeit der Feuerwehr dienen, wird ein Anleiterpunkt am Flachdach, ein größeres Treppenauge an der Fluchttreppe sowie eine Fensterverstärkung für das Simulieren eines Innenangriffs über tragbare Leitern am Bestandsgebäude vorgesehen. Die bestehenden Schäden an der Klinkerfassade werden ausgebessert. Im Zuge der Bauarbeiten werden auch das Umfeld neugestaltet und die Stellplätze neu angeordnet.

Für Bürgermeister Christian Vogel, der in der Stadt für die Feuerwehr und den Feuerschutz zuständig ist, ist der An- und Umbau des Gerätehauses der Feuerwehr in Moorenbrunn ein wichtiger Mosaikstein für die Sicherheit der Nürnberger Bürgerschaft, welche durch die Feuerwehren in unserer Stadt mit gewährleistet wird.

„Wer den Notruf 112 wählt, bekommt innerhalb weniger Minuten Hilfe von der Feuerwehr. Ob es sich dabei um freiwillige oder hauptberufliche Kräfte handelt, ist dem Hilfsbedürftigen in der Regel egal. Kann es auch sein, denn Fahrzeuge, Schutzkleidung, Ausrüstung und Ausbildung sind in weiten Teilen gleich oder zumindest sehr ähnlich. Damit das auch in Zukunft möglich ist, ist neben einer modernen Ausrüstung auch ein attraktiver und leistungsfähiger Standort nötig. Dies wird nun im Zuge des beschlossenen Feuerwehrentwicklungsprogramms mit dieser Maßnahme in Moorenbrunn bekräftigt und realisiert,“ so Bürgermeister Christian Vogel.

Der Standort sichert das schnellstmögliche Eintreffen der Einsatzkräfte am Einsatzort und bietet neben der einsatzrelevanten Infrastruktur des Weiteren die Möglichkeit zu theoretischen wie praktischen Ausbildungseinheiten, die dem Erhalt der Leistungsfähigkeit der Feuerwehr dienen. Ein wichtiges Ziel ist hierbei die Nachwuchsgewinnung und -förderung, dem auch durch den Unterhalt einer Jugendfeuerwehr Rechenschaft getragen wird. Das Feuerwehrhaus ist 24 h pro Tag an 365 Tagen im Jahr betriebsbereit, jedoch nicht ständig mit Personen besetzt. Die Freiwillige Feuerwehr Moorenbrunn hat derzeit eine Stärke von 58 Einsatzkräften. Zusätzlich dient die Liegenschaft der Feuerwehr Nürnberg im Bedarfsfall als Befehlsstelle oder Versorgungs- und Logistikstandort.

Die Bauarbeiten werden so gestaltet, dass der Betrieb des Feuerwehrgerätehauses während der Um- und Anbauphase aufrechterhalten werden kann.
Die Planungen stammen aus dem Architekturbüro Teuber und Korder, Ansbach, und dem Planungsbüro für technische Gebäudeausstattung HDH Nürnberg GmbH, Nürnberg. In den Standort Kornburg investiert die Stadt Nürnberg rund 2,0 Mio. €.

Text: Stadt Nürnberg / wbg
Titelfoto: WBG K

Advertisement
Advertisement

News

Eishockey20 Stunden ago

Nürnberg Ice Tigers: Tim Bender fällt vier bis sechs Wochen aus

Das Verletzungspech bleibt ein treuer Begleiter der Nürnberg Ice Tigers.

Sport Allgemein20 Stunden ago

Kein „Last Ride Tokyo“ für Nadja Pries: Deutschlands beste BMXerin sagt leise „Servus“

Die Olympia-Teilnehmerin und mehrfache Deutsche Meisterin Nadja Pries erklärt mit sofortiger Wirkung ihren Rücktritt vom BMX-Sport.

Sonstiges2 Tagen ago

Neu im Tiergarten: Das Moschustier

Im Tiergarten der Stadt Nürnberg lebt seit dem 10. Dezember 2020 ein erstes Exemplar des Sibirischen Moschustiers.

Sonstiges3 Tagen ago

Gelungene Premiere beim digitalen Bürgerdialog

Die Stadt Nürnberg geht neue Wege im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern.

Basket-& Handball3 Tagen ago

Basketball: Nürnberg Falcons – RÖMERSTROM Gladiators Trier 72:90

Heim-Auftakt 2021: Nürnberger Niederlage im “Geisterspiel”

Sonstiges4 Tagen ago

Imanuel Baumann wird neuer Leiter des Memoriums Nürnberger Prozesse

Der Tübinger Zeithistoriker Dr. Imanuel Baumann wird neuer Leiter des Memoriums Nürnberger Prozesse.

Motorsport5 Tagen ago

DTM Classic bringt Motorsport-Geschichte auf die Rennstrecke

Tourenwagen Legenden an sechs Rennwochenenden am Start

Fußball5 Tagen ago

2021 virtuell & erweitert: “Jenö Konrad-Cup – Fußball trifft auf Geschichte”

2021 gibt es den “Jenö Konrad-Cup” des 1. FC Nürnberg wieder – dieses Mal in virtueller Form und mit der...

Motorsport5 Tagen ago

GPX Racing gewinnt Wüstenklassiker in Dubai beim Auftakt der 24H Series

Das Team GPX Racing hat den Auftakt der 24H Series powered by Hankook in Dubai gewonnen.

Sonstiges6 Tagen ago

Pelikane im Winterquartier

Tiergarten Nürnberg schützt spezielle Tierarten vor dem Winter

Interessante Beiträge