Connect with us

Sonstiges

RETRO CLASSICS BAVARIA® 2019: Sonderschauen begeisterten

Published

on

Zum vierten Mal gastierte die RETRO CLASSICS BAVARIA®, der Saison-abschluss für alle Kenner und Liebhaber automobiler Fahrkultur, auf dem Nürnberger Messegelände.

Der 1. NAC informierte auch über seine ADAC-Süd-Rallye-Historic 2020

Oldtimerherzen schlagen bie diesen Blechtafeln höher

 

 

 

 

 

 

 

 

Die nationalen und internationalen Automobilhersteller, Händler, Sammler und Spezialisten zeigten die ganze Welt automobiler Klassiker: Oldtimer, Youngtimer, NEO CLASSICS, Teile und Zubehör auf rund 40.000 Qua-dratmetern Fläche.

Lanz – ein Muss bei jeder Oldtimerausstellung

Ein Aero 662 aus 1933 auf dem Stand vom Autohaus Löhlein

 

 

 

 

 

 

 

 

Als stilvoller Szene-Treffpunkt bot die Messe zudem Gelegenheit für anregende Unterhaltungen und fach-lichen Austausch. Hochkarätige Sonderschauen, ein informatives Rahmenprogramm mit allerlei Prominenz, sowie eine große Fahrzeugverkaufsbörse rundeten das vielfältige Angebot der Messe ab.

Moderator Martin Cernan im Gespräch mit den beiden Geschäftsführern des Veranstalters – Herrmann und Andreas Herrmann

Moderator Martin Cernan im Gespräch mit Dr. Roland Fleck – einem der beiden Geschäftsführer der Nürnberg Messe

 

 

 

 

 

Gemütlicher Auftakt bei der ALLIANZ RETRO Night am ersten Abend

Zum Ausklang des ersten Messetages wurden Aussteller, Partner, Sponsoren und Besucher zur Allianz „Retro Night“ zum entspannten Miteinander in der Halle 3A eingeladen. Zwischen den anregenden Benzingespräch-en, gab es unterhaltsame Talkrunden und Live-Musik mit der Feel-Band– schöner konnte die RETRO CLASSICS BAVARIA® nicht beginnen. Einmalig für solche und sonstige Veranstaltungen war, dass auch jeder Besucher mit seiner Tageskarte die Allianz Retro Night am Freitagabend besuchen konnte und die kostenlosen Geträn-ke, sowie die Häppchen genießen und dem abendlichen Programm folgen konnte.

Grosse Talkrunde während der ALLIANZ Rerto-Night mit den Rennfahrern (von links) Klaus Ludwig, Ellen Lohr, Roland Asch und Jochen Maass und Dr. Mario Theissen (dritter von rechts) führte Moderator Martin Cernan (dritter von links)

Uwe Wiessmath (links) führte die Siegerehrung der erstmalig ausgetragenen European Youngster Cupwertung 2019 für Fahrer und Beifahrer von 10 bis 25 Jahren mit der neuen Miss Franken-Classic durch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unter der Moderation von Martin Cernan gab es Talkrunden mit dem Schirmherrn Dr. Günther Beckstein, mit Dr. Roland Fleck (Geschäftsführer der NürnbergMesse), den beiden Geschäftsführern vom Veranstalter (Her-mann und Andreas Herrmann), sowie mit den Rennfahrerlegenden Klaus Ludwig, Ellen Lohr, Roland Asch, Jo-chen Maass und dem früheren BMW-Motorsportchef Dr. Mario Theißen.

Zum Start der ALLIANZ Retro-Night wurde von Schirmherr Günther Beckstein (rechts) ein Fass Weltenburger Klosterbier im Beisein auch von Susanne Horn, Geschäftsführerin der Klosterbrauerei Weltenburg, angezapft.

ALLIANZ Retro-Night mit der “Feel-Band”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu aller Überraschung führte der quirlige Uwe Wießmath die Siegerehrung der erstmals durchgeführten European Youngster Cupwertung 2019 für Fahrer und Beifahrer von 10 bis 25 Jahren durch und danach stach Dr. Günther Beckstein ein Bierfass von der Weltenburger Kloster-brauerei an, damit sich die Anwesenden das mehrfach ausgezeichnete Bier munden lassen konnten.

Sonderschauen waren die Highlights

Große Resonanz fand die Sonderschau Historischer Norisring

Sonderschau “Historischer Norisring” von MCN mit dem ehemaligen Porsche von Roland Asch aus dem Porsche Carrera Cup der Jahre 1991 – 1994

Sonderschau “Historischer Norisring” vom MCN

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Norisring, das „Monaco Deutschlands“, stand im Mittelpunkt einer einzigartigen Motorsport-Ausstellung. Organisiert vom Motorsportclubs Nürnberg (MCN) e.V. wurde ein Streifzug durch die bewegte Geschichte des legendären Nürnberger Stadtkurses in Halle 4A gezeigt.

Das ehemalige DTM-Fahrzeug von Klaus Ludwig wurde auf dem ALLIANZ-Stand gezeigt

Roland Asch und Jochen Maass

 

 

 

 

 

 

 

Die atemberaubende Ausstellung war ein Muss für jeden Motorsport-Fan und in dieser Form deutschlandweit ein-malig. Gezeigt wurden rund 18 Exponate aus allen Epochen der Norisring-Rennen. Highlights waren beispielsweise der Alfa Romeo 33/3, der Ferrari 512M, ein BMW M1 Procar  oder – aus der neueren Historie – ein Alfa Romeo V6 DTM und die Mercedes-Benz AMG C-Klasse von Bruno Spengler aus 2008. Zu den Fahrzeugen gesellten sich darüber hinaus die Rennfahrer aus der damaligen Zeit. So war der originale Foto Quelle Porsche 911 RSR, mit dem Reinhardt Stenzel hinter Jochen Maass 1975 den zweiten Platz am Norisring belegte, ebenfalls Teil der Ausstellung. Beide Fahrer, sowohl Stenzel, als auch Maass, waren auf der RETRO CLASSICS BAVARIA® zu Gast. Ebenso Roland Asch, von dem zwei weitere Originalahrzeuge der Marke Porsche aus-gestellt wurden. Originalaufnahmen, historische Filme und Fotos, sowie weitere Exponate rundeten das multimediale Norisring-Erlebnis ab.

Legenden, Promis und Szenetypen

Das Schaulaufen der Rennfahrerlegenden fand am Samstag seinen Höhepunkt. Am Norisring-Stand waren neben Maass, Asch und Stenzel auch Ellen Lohr, Klaus Ludwig, Kurt König, Fritz Neuser, Newcomer Luke Wankmüller und einige mehr anzutreffen, Sie standen für Autogrammstunden und Meet & Greets hautnah  für alle Besucher zur Verfügung.

Automobile Höhepunkte aus allen Epochen

Gestaunt werden durfte auch bei den weiteren Sonderschauen, die die RETRO CLASSICS BAVARIA® zu bieten hatte.

Sonderschau „Sanitätsfahrzeuge in der DDR“

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter vom üernberger Rotkreuz Museum zeigen stolz ihren Ausstellungsstand

Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls präsentierte das Rotkreuz-Museum Nürnberg die Sonderschau „Sanitäts-fahrzeuge in der DDR“ (Halle 4), unter anderem mit einem Wartburg Tourist 353, als Arztfahrzeug „eine Be-sonderheit der DDR“, wie Markus Jessberger vom Rotkreuz-Museum Nürnberg gerne jedem erklärte, oder einem Barkas B1000.

Sonderschau „Fahre Prinz und du bis König“

Sonderschau der Marke NSU

Robuste und innovative Technik, die bis heute begeistert, wurde auf der Sonderschau der Marke NSU ge-zeigt. Mit dem 1957 auf der IAA vorgestellten „Prinz“ schrieb der Fahrzeughersteller NSU ein Stück auto-mobiler Nachkriegsgeschichte. Der Werbeslogan „Fahre Prinz und du bist König“ wurde bald zum geflügel-   ten Wort – und der heckgetriebene Familienflitzer zum meistverkauften deutschen Kleinwagen seiner Zeit.

Sonderschau „Merceds-Benz SLR“

Blickfang auf dem Stand vom Autohaus Löhlein war der Mercedes-Benz SLR 722 S

Blickfang auf dem Stand vom Autohaus Löhlein war der Mercedes-Benz SLR 722 S
Foto: ISPFD-Nbg.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein weiteres Highlight für alle Fans hochmotorisierter Fahrzeuge war die Ausstellung „Mercedes-Benz SLR“, präsentiert vom SLR-Club und dem Autohaus Löhlein. Der Anfang des Jahrtausends in Handarbeit gefertigte und in einer Stückzahl von nur 2157 Exemplaren ausgelieferte Mercedes-Benz SLR gilt bis heute als exklusivs-tes Serienfahrzeug der schwäbischen Weltmarke. Neben einem der wenigen zum Rennwagen umgebauten SLR 722 GT war auf der RETRO CLASSICS BAVARIA® z.B. auch der nur 150 Mal gebaute SLR 722 S zu bestau-nen.

Spannung und Nervenkitzel – CLASSICBID Auktion

Spannung und Nervenkitzel bot die CLASSICBID Auktion

Seit Anbeginn ist die Live-Auktionen von CLASSICBID fester Bestandteil der RETRO CLASSICS BAVARIA®. Auf Grund des großen Interesses und des Zuspruchs der vergangenen Jahre hatten interessierte Besucher auch  in diesem Jahr die Chance, Ihren Traum-Klassiker zum absoluten Schnäppchen-Preis zu ersteigern. Bereits    im Vorfeld konnten die Auktionsgegenstände auf dem Stand von CLASSICBID in der Halle 4 besichtigt werden.

Eine angenehm kompakte, freundliche und vor allem besucher- und umsatzstarke Messe sei es gewesen, lautete der Tenor nicht nur bei den Ausstellern wie:

Daniela von der Hellen, Geschäftsführerin, Autohaus Löhlein:

„Wir sind von Anfang an auf der RETRO CLASSICS BAVARIA® mit dabei, und auch diesmal ist die Messe sehr gut gelaufen. Hier hat man eine schöne Gelegenheit zum direkten, persönlichen Kundenkontakt. Da wir uns regional präsentieren, verzeichnen wir auch stets ein gutes Nachmessegeschäft. Wir haben 9 Fahrzeuge ver-kauft und sind sehr zufrieden mit unserem Gesamtauftritt.“

Günther Irmscher, Geschäftsführer, Irmscher Classic:

„Die Messe war gut besucht, und wir führten qualitativ hochwertige Gespräche. Auch der Verkauf lief sehr  gut. Daneben erwarten wir noch ein gutes Nachmessegeschäft. Wir kommen immer gerne zur RETRO CLASSICS BAVARIA®, weil sie ein ausgezeichnetes Kontaktforum für uns bietet – und insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung ist.“

Das Autohaus Macht informierte auch über die Oldtimer Rallye-Trainings Termine

Das Autohaus Macht informierte auch über die Oldtimer Classic-Rallye 2020

 

 

 

 

 

 

 

Tilo Macht, Inhaber, Autohaus Macht:

„Wir sind seit der ersten RETRO CLASSICS BAVARIA® mit dabei, und die diesjährige Ausgabe war die bislang beste! Die zahlreichen Besucher waren sehr interessiert und verfügten zudem über eine hohe Kaufkraft. Wir verbuchten viele Rallye-Anmeldungen, konnten ein Fahrzeug verkaufen und sehr viele Autos vermieten. Wirk-lich Wahnsinn! Ich kann ein rundum gutes Feedback geben, bin restlos begeistert und werde auch im kom-menden Jahr wieder hier vertreten sein!“

Der AC Stein informierte über seine Metz-Histo-Rallye

Johannes Kandel, Brand Manager, AM Automobile/Bentley Nürnberg:

„Da wir erst seit einem Jahr in der Region aktiv sind, bot die RETRO CLASSICS BAVARIA® eine gute Gelegenheit, Präsenz zu zeigen und gezielt Networking zu betreiben. Wir begegneten hier einem Auto-affinen Publikum, das großes Interesse an unseren Neuwagen zeigte. Ich denke, Bentley passt gut auf diese Messe. Viele unserer Stammkunden freuten sich, uns hier zu sehen. Auch organisatorisch verlief alles sehr unkompliziert und ent-spannt. Ein stimmiges Gesamtpaket!“

Die nächste RETRO CLASSICS BAVARIA® findet vom 4. bis 6. Dezember 2020 wieder im Nürnberger Messezentrum statt.

Text: RCB / ISPFD
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Fußball21 Stunden ago

2. Liga: SpVgg. Greuther Fürth – VfL Bochum 1848 1:2

Im Spitzenduell setzt sich der Tabellenführer durch

Sonstiges2 Tagen ago

Tiergarten Nürnberg: Nachwuchs bei den Somali-Wildeseln

In der Natur ist der Bestand des Somali-Wildesels (Equus africanus somalicus) vom Aussterben bedroht.

Sonstiges3 Tagen ago

Fördermittel für Airport-Energiekonzept

Der Albrecht Dürer Airport Nürnberg steht für nachhaltiges Energiemanagement.

Sonstiges3 Tagen ago

Internationaler Nürnberger Menschenrechtspreis 2021 geht an Sayragul Sauytbay aus China

Für ihren Einsatz um bedrohte Minderheiten in China erhält Sayragul Sauytbay aus China den Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreis 2021.

Sonstiges3 Tagen ago

Tiergarten Nürnberg: Beschlagnahmter Wüstenluchs zog um

Nach erfolgreicher Quarantäne in Niedersachsen angekommen.

Motorsport3 Tagen ago

Michelin wird exklusiver Reifenpartner der DTM

Überraschender Wechsel von Hankook zu Michelin

Sonstiges3 Tagen ago

Albrecht-Dürer-Airport: SkyUp startet mit Flügen von Nürnberg

SkyUp Airlines nimmt Nürnberg in den Flugplan auf.

Eishockey4 Tagen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Schwenninger Wild Wings 3:4 n.P.

Zwei Punkte in den letzten drei regulären Spielminuten verloren . . .

Sonstiges4 Tagen ago

Nürnbergs Annäherung an Afrika trägt Früchte

Das erste große Kooperationsprojekt Nürnbergs mit afrikanischen Kommunen konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Motorsport5 Tagen ago

Vorverkauf startet: Die DTM rast mit acht Rennserien durch 2021

Kartenvorverkauf – personalisiert und kontaktlos

Interessante Beiträge