Connect with us

Sonstiges

Nürnberg´s neues Christkind präsentierte sich erstmals im Ornat

Published

on

Benigna Munsi ist Nürnbergs neues Christkind und zeigte sich erstmals im neuen Ornat

Nürnbergs neu gewähltes Christikind (Benigna Munsi) präsentierte sich im Staatstheater Nürnberg bei grossem Medieninteresse erstmals im Ornat

Während ihres ersten Auftrittes als Nürnberger Christkind zeigte Benigna Munsi vor großem Medieninteresse, ihre wahre Größe und dass     sie zurecht die diesjährige Wahl einstimmig gewonnen hat.

Mit der überwältigenden öffentlichen Unterstützung nach dem rechten Kommentar unmittelbar nach ihrer Wahl und dem Gegenwind gegen diese menschenverachtende Äußerung, die auch Nürnberg Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly erzürnte und er deutliche Worte dagegen gefunden hat, freut sie sich auf ihre bevorstehende Aufgabe.

Mit großer Geduld zeigte sie sich im Staatstheater Nürn-berg erstmals der medialen Öffentlichkeit in ihrem Ornat und erfüllte geduldig die Foto- und Interviewwün-sche, obwohl dafür offiziell gar keine Zeit vorgesehen war.

Nürnbergs neu gewähltes Christkind (Benigna Munsi) probierte erstmals das Ornat und bekam die Krone aufgesetzt.

Dabei waren noch nicht einmal zwei Wochen seit der Wahl und der menschenverachtenden rechten Äußerung vorbei, als die 17-jährige Schülerin von einer Jury für die zweijährige Amtszeit 2019/20 gewählt wurde. Die Jury setzte sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Medien, des Staatsthea-ters Nürnberg, des Marktamts, des Presse- und Informa-tionsamts, der Congress- und Tourismus-Zentrale und dem Vorjahres-Christkind Rebecca Ammon zusammen.

Benigna Munsi wurde 2002 in Nürnberg geboren. Ihre Hobbys sind Theaterspielen, Musizieren, Sport und Reisen. Sie besucht das Labenwolf-Gymnasium. Als Austauschschü-lerin verbrachte sie das Schuljahr 2017/18 in Sao Paulo in Brasilien. Seit 2007 singt sie im Kinder- und Jugendchor in der Kirchengemeinde St. Bonifaz. In der Gemeinde engagiert sie sich zudem seit zwölf Jahren als Ministrantin. Seit 2015 spielt sie Oboe, in den Jahren zuvor spielte sie die Instrumente Bratsche und Geige. Nach zwölf Jahren Ballettunterricht und zwei Jahren Turnen entdeckte sie 2018 eine neue Sportart für sich: Fußball. Außerdem klettert und wandert sie gerne. Ihre große Leidenschaft gehört dem Theater: Nach ersten Erfahr-ungen als Statistin am Opernhaus ist sie im Jugendclub des Staatstheaters aktiv und hat in dieser Eigenschaft bereits einige Rollen übernehmen dürfen. Ihr Berufswunsch steht fest: „Nachdem ich 2020 meine Schulzeit abschließen werde, möchte ich gerne Schauspiel studieren“, schreibt Benigna Munsi in ihrer Bewerbung.

Nürnbergs neu gewähltes Christikind (Benigna Munsi) erstmals im Ornat mit Krone

Nürnbergs Christkind (Benigna Munsi) für die nächsten zwei Jahre mit ihrem Betreuerstab – angeführt von Susanne Randel (links)

Das einstimmige Votum der Jury für Benigna Munsi er-läutert der Presse-sprecher der Stadt,  Dr. Siegfried Zeln-hefer: „Die Jury    stand vor einer schweren Ent-scheidung. Alle    sechs Mädchen  haben sich über-zeugend vorge-    stellt. Schließlich      fiel die Wahl auf Benigna Munsi. Ihre frische, herzliche, empathische  und unbekümmerte Art, ihre Ehrlichkeit und Offenheit hat die Jury beeindruckt. Wir sind sicher, dass sie die Aufgabe, auf alle Menschen zuzugehen, mit ihrer spontanen Art hervorragend meistern wird.“

Benigna Munsi wird am Freitag, 29. November 2019, um 17.30 Uhr von der Empore der Nürnberger Frauen-kirche aus den Prolog sprechen, mit dem in jedem Jahr der weltberühmte Nürnberger Christkindlesmarkt eröffnet wird. Zu den Aufgaben dieses besonderen Ehrenamts gehören 2019 und 2020 neben der Eröffnung des Markts, auf dem das Christkind regelmäßig anzutreffen ist, zahlreiche Besuche sozialer und karitativer Einrichtungen in der Region.

Das Nürnberger Christkind wird seit 1969 alle zwei Jahre vom Presse- und Informationsamt der Stadt Nürn-berg nach dem gleichen Verfahren gesucht. Zur Wahl stellen können sich 16- bis 19-jährige Mädchen, die in Nürnberg wohnen, mindestens 1,60 Meter groß und schwindelfrei sind. Die Bevölkerung kann nach der Ver-öffentlichung der Fotos in den Tageszeitungen und im Internet von zwölf Kandidatinnen ihre Stimme abgeben. Die Jury nimmt dann die Kür des Nürnberger Christkinds unter den sechs Bewerberinnen mit der höchsten Stimmenzahl vor. Die Kandidatinnen beantworten Fragen zu ihrer Person, über Nürnberg und zum Christ-kindlesmarkt. Sie tragen ein selbst gewähltes Gedicht sowie den Prolog zur Eröffnung des Christkindlesmarkts vor.

Text: Stadt Nürnberg – tom / ISPFD
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges8 Stunden ago

Ansbacher Bildhauerin Kerstin Himmler als Künstlerin der Metropolregion ausgezeichnet

Die Bildhauerin Kerstin Himmler beschreibt in ihren Arbeiten unsere heutige Zeit in einer düsteren Atmosphäre

Sonstiges3 Tagen ago

Sommer in der Stadt: „Summer Street“ Adlerstraße startet

In Kooperation mit den ortsansässigen Gewerbetreibenden wird die Adlerstraße im Sommer 2021 zu einer sogenannten „Summer Street“

Sonstiges6 Tagen ago

Nürnberger Weihnachtsbeleuchtung 2021

„Nürnberg leuchtet“ informiert und sucht weitere Partner

Basket-& Handball7 Tagen ago

Handball: DHB-3-Länderturnier in der ARENA Nürnberg

Erfolgreiche Generalprobe für Olympia

Sonstiges1 Woche ago

NÜRNBÄRLAND lädt ein

Der Freiluftspaß am Dutzendteich hat seine Angebote vor allem auf Familien ausgerichtet

Sonstiges1 Woche ago

Neue Sport- und Veranstaltungshalle heißt „KIA Metropol Arena“

Rechtzeitig vor Ihrer Fertigstellung und Inbetriebnahme wurde für die neue Sport- und Veranstaltungshalle „Am Tillypark“ ein Namenspartner gefunden.

Sport Allgemein1 Woche ago

Bayerische Top-Clubs fordern Aufhebung von Zuschauerbeschränkungen

Bayerische Hallenprofisportvereine haben sich in der Interessengemeinschaft „Indoor-Teamsport-Bayern“ zusammengefunden

Sonstiges2 Wochen ago

Sanierung des Kunstwerks „Costruttivo 2/71“

Zum 50-jährigen Jubiläum des Kunstprojekts „Symposion Urbanum“ ist das Kunstwerk „Costruttivo 2/71“ an der Grundschule Maiacher Straße saniert worden.

Sport Allgemein2 Wochen ago

Nürnberg nun doch olympisch in Tokio: Triathletin Anabel Knoll erhält Stipendium beim GOLDENEN RING

Knapp einen Monat vor Beginn der Olympischen Spiele in Tokio erweitert der GOLDENE RING seinen Förderkader

Sonstiges2 Wochen ago

wbg Nürnberg: Zertifikat für familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik erhalten

Erneute Auszeichnung für wbg Nürnberg

Interessante Beiträge