Sonstiges

Airport Nürnberg: Corendon verdreifacht Flugangebot ab Nürnberg

Zwei stationierte Flugzeuge und über 50 Wochenabflüge

Gute Nachricht für Reisende aus der Metropolregion:

Corendon verdreifacht Flugangebot ab Nürnberg mit zwei stationierten Flugzeugen (Boeing 737 – 800) und über 50 Wochenabflüge
Die Corendon Airlines Crew für die neue Basis in Nürnberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Touristik-Airline Corendon setzt auf kräftigen Wachstumskurs in Franken und hat ab sofort ganzjährig ein Flugzeug am Airport Nürnberg stationiert, um Urlaubsziele rund ums Mittelmeer, in Ägypten und auf den Kanaren anzufliegen. lm Sommer 2O2O kommt ein zweites Flugzeug hinzu. Bereits seit Samstag, 28. Septem-ber, startet Corendon mit ihrem deutlich erweiterten Angebot. Mit Beginn des Winterflugplans, Ende Oktober, stehen dann bis zu elf wöchentliche Abflüge zu attraktiven Sonnenzielen im Flugplan der Airline.

OlcayTürker (Corendon) während seiner Begrüssungsrede im Flugzeug.
Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Huoe, Olcay Türker (Corendon Airlines) und Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas schnitten im Flugzeug die Glückwunschtorte an

„Es freut uns sehr, dass die Angebotslücke, die zu Beginn des Jahres durch die Insolvenz von Germania im touristi-schen Segment entstan-den war, nun sukzessive wieder geschlossen wer-den kann. Mit Corendon Airlines bieten wir Rei-senden aus der Metro-polregion ein breites, verlässliches und viel-seitiges Angebot”, sagt Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe.

In der Frankenmetropole ist Corendon übrigens kein Neuling, so fliegt die Airline bereits seit 2015 ab Nürnberg und steuerte in der zurückliegenden Sommersaison, neben Antalya (täg-lich), Kreta und Rhodos in Griechenland sowie das ägyptische Hurghada an. Nun folgt der nächste Schritt:

Corendon stationiert für den Winterflugplan eine Maschine fest am Albrecht Dürer Airport, um Urlauber nach Antalya, Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria und Hurghada zu bringen. Für den Sommer 2O2O ist ein zwei-tes stationiertes Flugzeug vorgesehen, wodurch die Zahl der Wochenab-flüge auf über 50 ansteigen wird, da-runter auch wieder Wunschziele vieler Reisender wie Tel Aviv, Ibiza, Lanzarote und Chania auf Kreta. Außer-dem baut Corendon sein Türkei-Programm stark aus und nimmt Ziele wie Ankara und Trabzon in den Flugplan auf – hoch interessant für die in Franken lebende türkische Community.

Das gesamte Flugangebot wird damit nahezu verdreifacht. Insgesamt werden bis zu 500.000 Corendon-Passagiere für 2020 von und nach Nürnberg erwartet.

Text: Airport Nürnberg
Fotos: ISPFD

Titelfoto: Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe, Olcay Türker und Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas zerschneiden das Band zur Base Opening

weitere Fotos in unserer Bilddatenbank