Connect with us

Sonstiges

Grand Hotel Nürnberg: Grand Opening

Published

on

Während der 24-monatigen Renovierung wurden umfassende Veränderungen der Zimmer & Korridore vorgenommen.

Direktor Christoph Holzhauer begrüsst die geladenen Gäste im Richard-Wagner-Saal

Direktor Christoph Holzhauer mit einem Teil seiner teilweise langjährigen Mitarbeiter im Richard-Wagner-Saal

So wurden unter anderem Mobiliar erneuert, Wände durchbrochen und Zimmer zusam-mengelegt, weshalb das Grand Hotel jetzt „nur“ noch über 190 Zimmer verfügt.

Beim Upgrade in Design und Komfort, wurde eng mit dem Denkmalamt zusammengearbeitet und großer Wert daraufgelegt, die zeitlose Eleganz des Hauses beizubehalten.

Direktor Christoph Holzhauer mit Jürgen Kohstall vom Airport Nürnberg

Sie sind der Nachweis für das gute Betriebsklima im Le Meridien Grand Hotel Nürnberg: Von links – Küchenchef Roger Schlosser (1 + 25 Jahre), Bankettleiterin Daniela Wieczorek (25 Jahre im Mai 2020), Hausdame Christa Udrea (20 Jahre) und Technikchef Andreas Haase (15 Jahre).

 

 

 

 

 

 

 

 

Darüber hinaus wurden im Bereich Multimedia, Smart TV in allen Zimmern, WIFI Infrastruktur im gesamten Haus, Chromecast, Tagungstechnik, Telefone und eine digitale Bibliothek eingerichtet. Demnächst gibt es auch berührungslose Schlösser die die Anreise per Smartphone ermöglichen.

Der Bereich Sicherheit wurde mit einem neuen Brandschutzkonzept bedacht, mit neuen Brandmelde-anlagen, Rauch- und Feuerschutztüren, Brandschutzdecken und noch viel mehr.

Am wichtigsten und umfangreichsten war aber der Einbau einer Sprinkleranlage im gesamten Hotel.

Das Grand Hotel Nürnberg gehört seit 1996 zur Le Meridien-Kette und kann auf eine 120-jährige Geschichte zurückblicken.

Blick in eines der Badezimmer

Petit Zimmer mit Doppelbett

 

 

 

 

 

 

 

1895 schlug die Geburtsstunde des Grand Hotels als Oskar Weigel von der Familie Heidenreich ein altes zwei-stöckiges Bauernhaus mit einem Hopfenlager erwarb. Er baute das Haus in ein Hotel um und erweiterte es um eine dritte Etage. Bereits ein Jahr später öffnete das Grand Hotel Nürnberg seine Pforten. Es umfasste ca. 80 Zimmer mit 100 Betten, die jedoch, wie damals üblich, kein fließendes Wasser besaßen. Zudem gab es auch nur ein Badezimmer.

In den Jahren vor dem ersten Weltkrieg entwickelte sich Nürnberg zunehmend zu einem touristischen Anzie-hungspunkt. Einer der Gründe dafür waren nicht zuletzt die Bayreuther Festspiele. Nach der Erweiterung des Hotels durch Rudolf Lotz lag der Haupteingang gegenüber dem Bahnhofsplatz. Im Anschluss daran umfasste das Hotel sagenhafte 35 private Wohneinheiten und fünf Apartments. Die Blütezeit des Hotels wurde jedoch durch den Ersten Weltkrieg nach nur einer Saison unterbrochen. Der Tourismus kam in Nürnberg fast voll-ständig zum Erliegen.

Für eine exklusive Tagung in privater Atmosphäre, Meetings oder kleine Festlichkeiten bietet der Tagungsraum mit seiner hochmodernen technischen Ausstattung ein ideales Umfeld.

Das Palisander Zimmer, benannt nach den Palisanderholzvertaefelungen, bietet ein besonders elegantes Ambiente für Meetings in privater Atmosphäre

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Wiederaufbau der Stadt wurde die Blütezeit des Hotels erneut durch den Zweiten Weltkrieg un-terbrochen. In den Jahren davor was das Grand Hotel Nürnberg die einzige Residenz, bei der Aristokraten, Industrielle oder hochrangige Persönlichkeiten einen Aufenthalt in Erwägung zogen. Nach dem Krieg gewann das Grand Hotel in den Händen der Lotz-Familie schnell seinen früheren Glanz zurück und Unterhaltungs-künstler wie Hildegard Knef, Bob Dylan, Harry Belafonte, die Beatles, Herbert von Karajan und Joe Cocker übernachteten in dem Hotel genauso wie der Dalai Lama, Gerhard Schröder und die Beatles.

1996 folgte nach mehrmaligem Wechsel des Eigentümers die Eingliederung in die welt-berühmte Kategorie der Le Méridien Hotels.

Speisesaal / Brasserie

Der Barraum mit dem Erker wird auch von Nachtschwärmern gerne zum Start in den Abend genutzt

2006 wurde während der Fußballweltmeisterschaft in Deutschland eine stolze Leistung vollbracht.

Während der fünf Weltmeisterschaftsspiele in Nürnberg übernachteten die Nationalmannschaften Mexikos, Englands, Japans, Ghanas und Portugals. Den Mannschaften dienten die 75 Hotelzimmer auf zwei privaten Etagen als Unterkünfte. Zusätzlich nutzten Spieler und Funktionäre den historischen Richard-Wagner-Saal als Speiseraum.

2016 folgte das 120-jährige Jubiläum nachdem seit 2009 nach umfangreichen Renovierungsarbeiten das Grand Hotel Le Méridien seinen Gästen 192 neu gestaltete Zimmer und Suiten sowie einen zusätzlichen   Raum für Veranstaltungen anbieten konnte.

Die Lounge bietet die Möglichkeit, im Restaurant zu speisen und dennoch die Atmosphäre in privatem Rahmen mit Blick auf den Bahnhofsplatz zu genießen.

Weihnachtlich geschmückter Albrecht-‘Dürer-Saal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2019 ist das 123-igste Jahr, seitdem das Grand Hotel Nürnberg seine Türen zum ersten Mal öffnete und während seiner Begrüßungsrede am Abend des Grand Openng ging Direktor Christoph Holzhauer auf die lange, traditionsreiche Geschichte zurück, die von vielen besonderen Veranstaltungen und Gästen geprägt wurde.

So hörten ihm ein mit geladenen Gästen gefüllter Richard-Wagner-Saal zu und waren auch darüber über-rascht, dass unter den vorgestellten Mitarbeitern viele langjährige, darunter etliche Mitarbeiter mit jahr-zehntelanger Treue, dabei waren. Dies bestätigte, dass nicht nur über ein gutes Betriebsklima geredet, sondern auch aktiv praktiziert wird.

Interaktive Krimidinner laden zum mitmachen mit 4-Gänge-Menus ein

Inspektor Harry Wagenfort bezog die Gäste in seine kriminalistischen Ermittlungen mit ein und verwies damit auch auf die kulinarischen Abende hin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im laufe des Abends wurden die Gäste von Direktor Christoph Holzhauer und weiteren Mitarbeitern durch das renovierte Haus geführt und dabei wurden nicht nur verschiedene Zimmer und Tagungsräume gezeigt, auch von künstlerischen Darbietungen wurde die Hausführung begleitet.

Inspektor Harry Wagenfort bezog die Gäste in seine kriminalistischen Ermittlungen mit ein und verwies da-mit auch auf die kulinarischen Abende von Schlemmerbuffet (jeden Freitag + Samstag ab 19.00 Uhr), Candle Light Dinner (jeden Sonntag ab 19 Uhr), mediterrane Abende (jeden letzten Donnerstag im Monat ab 18 Uhr) bis zu den Theater- und Musical Dinner hin.

Eingangsbereich mit Durchgang zur Brasserie

Die Reception

 

 

 

 

 

 

 

Die Theater- und Musical Dinner starten am Sonntag den 13. Oktober 2019 mit dem interaktiven Krimi Dinner „Murder for fun!“

Informationen zu allen Terminen gibt es unter www.brasserie-nuernberg.com und www.atelierbar.com..

Aus den Kulinarischen Abenden sei der Chinesische Gourmet Abend erwähnt.

Direktor Christoph Holzhauer mit Frau Huanhuan Wang, die Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Partnerschaft Region Nürnberg-Shenzhen

Beim Chinesischen Gourmet Abend, wird das traditionelle Chinesische Laternenfest gefeiert, dies findet in Koopera-tion mit Nürnbergs Partnerstadt Shenzhen statt.

Hierfür wird eigens der Chinesischer Sternekoch Scott Xu und sein Team eingeflogen, die dafür sorgen, dass dieser Abend in Zusammenarbeit mit dem Grand Hotel authen-tisch stattfinden kann.

Dahinter steckt Frau Huanhuan Wang, die Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Partnerschaft Region Nürnberg-Shenzhen, sowie das Amt für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg.

Der Abend findet am 8.Februar 2020 statt, die Tickets für den Gourmet-Abend kosten 59€ pro Person und beinhalten ein Fünf-Gänge-Menü inklusive Kulturprogramm mit Musik, Gesang und Teezeremonie.

Das Event ist sozusagen ein Pendant zum Burns Supper mit seiner 27-jährigen Grand Hotel Tradition, eben-falls in Zusammenarbeit mit dem Amt für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg und Nürnbergs Partnerstadt Glasgow.

Küchenchef Roger Schlosser begeisterte mit seinem Sushi-Angebot

Für künstlerische Unterhaltung sorgte France Delon mit seinem/ihren Travestieauftritt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu diesem vollbesetzten kulinarischen Angebot bietet sich das Le Meridien Grand Hotel Nürnberg neben Tagungen und Feierlichkeiten jeden Sonntag auch für den Grand Brunch von 12 bis 15 Uhr an.

Vorab konnten sich die Gäste des Grand Opening nach ihrer Besichtigungstour durch das stilvoll und gefühlvoll restaurierte Hotel am köstlichen Buffett von Küchenchef Roger Schlosser probieren und dem Auftritt von Travestiekünstler France Delon genießen.

Text / Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges6 Stunden ago

Ansbacher Bildhauerin Kerstin Himmler als Künstlerin der Metropolregion ausgezeichnet

Die Bildhauerin Kerstin Himmler beschreibt in ihren Arbeiten unsere heutige Zeit in einer düsteren Atmosphäre

Sonstiges3 Tagen ago

Sommer in der Stadt: „Summer Street“ Adlerstraße startet

In Kooperation mit den ortsansässigen Gewerbetreibenden wird die Adlerstraße im Sommer 2021 zu einer sogenannten „Summer Street“

Sonstiges6 Tagen ago

Nürnberger Weihnachtsbeleuchtung 2021

„Nürnberg leuchtet“ informiert und sucht weitere Partner

Basket-& Handball6 Tagen ago

Handball: DHB-3-Länderturnier in der ARENA Nürnberg

Erfolgreiche Generalprobe für Olympia

Sonstiges1 Woche ago

NÜRNBÄRLAND lädt ein

Der Freiluftspaß am Dutzendteich hat seine Angebote vor allem auf Familien ausgerichtet

Sonstiges1 Woche ago

Neue Sport- und Veranstaltungshalle heißt „KIA Metropol Arena“

Rechtzeitig vor Ihrer Fertigstellung und Inbetriebnahme wurde für die neue Sport- und Veranstaltungshalle „Am Tillypark“ ein Namenspartner gefunden.

Sport Allgemein1 Woche ago

Bayerische Top-Clubs fordern Aufhebung von Zuschauerbeschränkungen

Bayerische Hallenprofisportvereine haben sich in der Interessengemeinschaft „Indoor-Teamsport-Bayern“ zusammengefunden

Sonstiges2 Wochen ago

Sanierung des Kunstwerks „Costruttivo 2/71“

Zum 50-jährigen Jubiläum des Kunstprojekts „Symposion Urbanum“ ist das Kunstwerk „Costruttivo 2/71“ an der Grundschule Maiacher Straße saniert worden.

Sport Allgemein2 Wochen ago

Nürnberg nun doch olympisch in Tokio: Triathletin Anabel Knoll erhält Stipendium beim GOLDENEN RING

Knapp einen Monat vor Beginn der Olympischen Spiele in Tokio erweitert der GOLDENE RING seinen Förderkader

Sonstiges2 Wochen ago

wbg Nürnberg: Zertifikat für familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik erhalten

Erneute Auszeichnung für wbg Nürnberg

Interessante Beiträge