Sport Allgemein

Volleyball: HEITEC VOLLEYS gewannen Turnier in Schwaig

Beeindruckender Auftritt und beste Eigenwerbung

Beste Werbung für den Kartenvorverkauf machten die HEITEC VOLLEYS bei ihren ersten Testspielen.

In eindrucksvoller Manier gewann der Erstliga-Aufsteiger ein Turnier in Schwaig gegen zwei Zweitligisten. Das von Cheftrainer Marco Donat neuformierte Team besiegte zuerst die Blue Volleys Gotha souverän mit 2:1 (25:20, 25:17, 21:25). Anschließend ließ der einzige fränkische Bundesligist dem Gastgeber SV Schwaig beim 3:0 (25:19, 25:21, 25:19) keine Chance.

Demonstrierte seine überragende individuelle Klasse: Der Serbe Irfan Hamzagic.

Dabei deuteten vor allem die internationalen Stars der HEITEC VOLLEYS ihr großes Leistung-Potenzial an. Gegen Gotha erzielten „Kadu“ Carlos Antony 14 Siegpunkte, Tomas Halanda 9 und Iran Hamzagic 8. Gegen Gastgeber Schwaig drehte erneut Iran Hamzagic mit 16 Socrerpunkten auf, Halanda gelangen 14 und Roosewelt Filho 7. Beim Auf-steiger fehlten Weltmeister Fabian Sagstetter, der mit seinem Faustbal lverein um die deutsche Meister spielte, Richard Peemüller, der beim einem Beachvolleyball-Turnier eingesetzt wurde sowie die beiden Mittelblocker Mathäus Jurkovics und Luuc van der Ent, die sich mit der österrei-chischen bzw. der niederländischen Nationalmannschaft auf die Europameisterschaft vorbereiten.

Insgesamt war HEITEC VOLLEYS Cheftrainer Marco Donat mit seinen Schützlingen zufrieden: „Allen Spielern steckte hartes Krafttraining in den Knochen. Für das erste Spiel zogen wir uns gut aus der Affäre. Wir haben zwar einige überflüssige Fehler gemacht. Aber in der Abwehr standen wir gut. Das Spielerische kommt noch. Jetzt müssen wir weiter Wettkampfpraxis sammeln.“

Text / Fotos: Werner Haala
Titelfoto: Fels in der Brandung am Netz: Der 2,07 Meter große brasilianische Mittelblocker Roosewelt Filho .