Connect with us

Sport Allgemein

Sportbündnis Großraum Nürnberg: 14 Mitglieder starten in die neue Saison

Published

on

Die Mitglieder des Sportbündnis Bundesliga im Großraum Nürnberg (SBB) blicken auf eine ereignisreiche erste „Saison“ zurück.

Das „Multiticket“ hat sich in der mittelfränkischen Sportlandschaft etabliert und den Vereinen viele neue Zuschauer beschert. Mit den Judoka des TSV Altenfurt und dem TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg kamen jüngst zwei Mitglieder neu hinzu. Insgesamt umfasst das SBB somit aktuell 14 Vereine aus zwölf Sportarten.

Seit rund einem Jahr existiert das „Sportbündnis Bundesliga im Großraum Nürnberg“. Das Angebot für die Mitglieder wurde nach und nach ausgebaut und die Zusammenarbeit untereinander in unterschiedlichen Bereichen kontinuierlich intensiviert. Thomas Lappe, 1. Sprecher des SBB, zieht ein durchweg positives Fazit: „Das Multiticket wurde sehr gut angenommen; nach einem Jahr zählen wir 14 Vereine und sehen uns auf einem sehr guten Weg.“ Durch den Beitritt der Standard-Tänzer des TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg zählen zum jetzigen Zeitpunkt insgesamt drei Erstligisten zum Bündnis. „Ein Beitritt, der uns sehr freut und den Blick auf die Sportlandschaft in Nürnberg zusätzlich erweitert“, ergänzt Lappe.

Multiticket ab September wieder erhältlich

Mit dem TSV Altenfurt begrüßt das SBB darüber hinaus die zweite „Matten-Sportart“ in seinen Reihen. Die Judoka aus dem Südosten Nürnbergs leisten seit Jahren hervorragende Arbeit und sind besonders stolz auf ihr erfolgreiches Nachwuchsprogramm. Mehr als einmal konnte die Damen-Mannschaft bereits in Liga 1 für Furo-re sorgen. „Nürnberg ist seit Jahren eine Judo-Hochburg. Davon sollen sich in Zukunft noch mehr Menschen überzeugen“, betont der SBB-Sprecher.

Der TSV Altenfurt und die Tänzer des TSC nehmen durch ihre Mitgliedschaft auch am „Multiticket“ teil, das somit künftig 13 Vereine umfasst. Die „Multitickets“ sind ab September bei den Heimspiel-Stätten aller Vereine verfügbar.

Für einmalig 10 Euro erhält der Inhaber Zutritt zu insgesamt 13 unterschiedlichen Sport-Events.

Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.sportbuendnis-bundesliga.de

Text/Foto: SBB

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges6 Stunden ago

Ansbacher Bildhauerin Kerstin Himmler als Künstlerin der Metropolregion ausgezeichnet

Die Bildhauerin Kerstin Himmler beschreibt in ihren Arbeiten unsere heutige Zeit in einer düsteren Atmosphäre

Sonstiges3 Tagen ago

Sommer in der Stadt: „Summer Street“ Adlerstraße startet

In Kooperation mit den ortsansässigen Gewerbetreibenden wird die Adlerstraße im Sommer 2021 zu einer sogenannten „Summer Street“

Sonstiges5 Tagen ago

Nürnberger Weihnachtsbeleuchtung 2021

„Nürnberg leuchtet“ informiert und sucht weitere Partner

Basket-& Handball6 Tagen ago

Handball: DHB-3-Länderturnier in der ARENA Nürnberg

Erfolgreiche Generalprobe für Olympia

Sonstiges1 Woche ago

NÜRNBÄRLAND lädt ein

Der Freiluftspaß am Dutzendteich hat seine Angebote vor allem auf Familien ausgerichtet

Sonstiges1 Woche ago

Neue Sport- und Veranstaltungshalle heißt „KIA Metropol Arena“

Rechtzeitig vor Ihrer Fertigstellung und Inbetriebnahme wurde für die neue Sport- und Veranstaltungshalle „Am Tillypark“ ein Namenspartner gefunden.

Sport Allgemein1 Woche ago

Bayerische Top-Clubs fordern Aufhebung von Zuschauerbeschränkungen

Bayerische Hallenprofisportvereine haben sich in der Interessengemeinschaft „Indoor-Teamsport-Bayern“ zusammengefunden

Sonstiges1 Woche ago

Sanierung des Kunstwerks „Costruttivo 2/71“

Zum 50-jährigen Jubiläum des Kunstprojekts „Symposion Urbanum“ ist das Kunstwerk „Costruttivo 2/71“ an der Grundschule Maiacher Straße saniert worden.

Sport Allgemein2 Wochen ago

Nürnberg nun doch olympisch in Tokio: Triathletin Anabel Knoll erhält Stipendium beim GOLDENEN RING

Knapp einen Monat vor Beginn der Olympischen Spiele in Tokio erweitert der GOLDENE RING seinen Förderkader

Sonstiges2 Wochen ago

wbg Nürnberg: Zertifikat für familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik erhalten

Erneute Auszeichnung für wbg Nürnberg

Interessante Beiträge