Connect with us

Motorsport

Alfa Romeo: zurück beim Großen Preis von Großbritannien

Published

on

Kimi Räikkönen fährt den Tipo 159 bei der Fahrerparade

Am 14. Juli 1951 holte Alfa Romeo Werksfahrer Juan-Manuel Fangio in Silverstone mit der „Alfetta“ wichtige Punkte auf dem Weg zum Titel des Formel-1-Weltmeisters. Ein Jahr zuvor hatte Nino Farina im Vorgänger-modell Alfa Romeo Tipo 158 den ersten Grand Prix in der Geschichte der Formel 1 gewonnen.

Alfa Romeo Racing Pilot Kimi Räikkönen fährt den Tipo 159 bei der Fahrerparade vor dem GP Großbritannien am kommenden Wochenende. Die mit einem Kompressor-aufgeladenen 1,5-Liter-Achtzylinder ausgerüstete „Alfetta“ gewann in der Saison 1950 alle elf Rennen, bei denen das Werksteam startete. Der Tipo 159 ist Teil der permanenten Ausstellung im Werksmuseum von Alfa Romeo in Arese (Nähe Mailand).

Text/Foto: Alfa Romeo

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge