Motorsport

DTM und Hankook verlängerten Zusammenarbeit

Erfolgreiche Partnerschaft zwischen Hankook und der DTM am Norisring jetzt offiziell bis zum Jahr 2023 verlängert

Der Ort hätte nicht besser gewählt werden können.

Am Norisring in Nürnberg, dem als fränkischen Monaco bekannten Stadtkurs im DTM Rennkalender, wurde die Partnerschaft zwischen Premium-Reifenhersteller Hankook und der DTM nun auch offiziell besiegelt. Han-Jun Kim, Präsident von Hankook Tire Europe und Gerhard Berger, Vorsitzender der DTM Dachorganisation ITR, bekräftigten im Beisein von Albert II., Fürst von Monaco, die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit mindestens bis zum Jahr 2023 fortzusetzen.

2011 gab Hankook sein Debüt als offizieller Partner und exklusiver Reifenausrüster in der wohl populärsten internationalen Tourenwagenserie. Seitdem hat der Premium-Hersteller den DTM-Rennreifen in vier Ausbau-stufen kontinuierlich weiterentwickelt und die DTM-Piloten mit seinem hohen Leistungspotenzial und extre-mer Sicherheit optimal unterstützt.

Auch die in dieser Saison wesentlich höheren Belastungen durch die neue DTM-Fahrzeug-Generation mit dem über 600 PS starken Turbomotor beeinträchtigt die Performance des Ventus Race von Hankook in keiner Weise. Der Renn-reifen des Premium-Herstellers wurde im Übrigen als konstanter Faktor für die in dieser Saison neuen, nach internationalem „Class 1“-Reglement aufgebauten und deutlich leistungsstärkeren Fahrzeuge, nicht verändert.

Ein weiterer wichtiger Faktor für diese langjährige Ko-operation ist die hervorragende Zusammenarbeit der Ingenieure von Hankook mit den Automobil-Herstellern Aston Martin, Audi und BMW. Die Premium-Part-nerschaft zwischen Hankook und der DTM sorgte in der Vergangenheit auf allen Strecken und unter ver-schiedensten Bedingungen für spektakuläre und spannende Rennverläufe. Die Fortsetzung dieses Erfolgs-modells garantiert auch künftig Motorsport auf allerhöchstem Niveau in der wohl populärsten internationalen Tourenwagenserie.

Text: Hankook
Foto: Von links – Gerhard Berger (Vorsitzender der ITR), Albert II. (Fürst von Monaco) und Han-Jun Kim (Präsident von Hankook Tire Europe) / ISPFD