Sport Allgemein

Volleyball: Neuer Co-Trainer/Scout und Top-Star für HEITEC VOLLEYS

Christian Knospe als zukünftigen Co-Trainer und Topstar Carlos Antony kommt

Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen der HEITEC VOLLEYS auf die erste Bundesliga.

Nach der Verpflichtung des österreichischen Nationalspielers Mathäus Jurkovics holt der Aufsteiger jetzt Christian Knospe als zukünftigen Co-Trainer und Scout von Chefcoach Marco Donat.

Der 29jährige gebürtige Leipziger verfügt über Erstligaerfahrung seit 2014. Beim VC Olympia Berlin begleitete er von 2013 bis 2018 die Damen und Herren parallel in der Bundesliga. Letzte Saison wechselte er zum Thüringer Damen-Erstligisten Schwarz Weiss Erfurt als Co-Trainer und Scout in Kombination.

Seit 2015 ist Knospe auch bei den Nachwuchs-Nationalmannschaften des Deutschen Volleyball-Verbandes als Scout und Trainerassistent aktiv. Dabei gelangen die EM-Qualifikationen 2017 (U18) und 2018 (U17) sowie ein sechster Platz 2017 (U18) und ein siebter Platz 2018 (U17) bei der Europameisterschaft.

Auf die Zusammenarbeit mit seinem neuen Assistenten freut sich Marco Donat:

„Er sorgt für frischen Wind bei den HEITEC VOLLEYS.

Carlos Antony

Aufgrund seiner großen Erfahrung auch im internationalen Bereich wird er uns als Neuling in der ersten Bundesliga sehr weiterhelfen, auch was die Nachwuchsarbeit anbelangt. Die Belastungen durch den wesentlich erhö-ten Trainingsumfang steigen weiter. Da bin ich für jegliche Unterstützung sehr dankbar.“

HEITEC VOLLEYS verpflichten Top-Star aus Frankreich

Die HEITEC VOLLEYS investieren weiter in eine wettbewerbsfähige Mann-schaft für die erste Volleyball-Bundesliga. Jetzt gelang dem Aufsteiger ein besonderer Coup: Er verstärkt sich mit dem 31jährigen französisch-brasi-lianischen Topstar Carlos Antony.

„Kadu”, wie sich der Außenangreifer nennt, verfügt über eine brillante und vorzeigbare Vita. Er gewann zweimal mit Paris Volley die französische Meis-terschaft (2008 und 2009) und holte 2014 mit Tourcoing LMVB Lille den Titel in der starken zweiten französischen Liga Pro B.

Der 1,92 Meter große Volleyballer wurde in Rio de Janeiro geboren, begann seine Karriere bereits mit zwölf Jahren bei Flamengo und wechselte 2007 in die französische Hauptstadt. Zuletzt trug er das Trikot des Zweit-ligisten AS Saint-Jean-d’Illac, einem Verein in der Nähe von Bordeaux, und wurde in der abgelaufenen Saison ins Dreamteam der besten Spieler gewählt. Davor stand Kadu bei einem Zweitligateam in Mende nahe in der Region Lozere unter Vertrag.

Für HEITEC-VOLLEYS Cheftrainer Marco Donat ist Carlos Antony ein ganz wichtiger Wunschspieler: „Wir sind glücklich, dass er sich für uns entschieden hat. Er verfügt über Mega-Erfahrung und holte nationale Titel. Er ist ein absoluter Knaller und für die HEITEC VOLLEYS ein echter Garant für den Klassenerhalt.“ Marco Donat weiß, wovon er spricht. Er selbst spielte von 2006 bis 2007 bei Conflans nahe bei Paris in der zweiten französischen Liga.

Text/Fotos: Werner Haala