Connect with us

Motorsport

DTM Rennen 3 – Zolder / Belgien: Eng holt ersten DTM-Sieg

Published

on

Mit Glück der Tüchtigen – Eng und Eriksson feiern BMW-Doppelsieg

Müller für Audi auf dem Podium – Rockenfeller (Audi) und Di Resta (Aston Martin) glänzen mit Zwei-Stopp-Strategien

Die “1” am Seitenfenster zeigt es an – Marco Wittmann (BMW M4 DTM) fuhr die Bestzeit im Qualifying für DTM-Rennen 3

Philipp Eng (AUT – Audi RS 5 DTM) auf dem Weg zu seinem ersten DTM-Sieg

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Rennstrecke: erfrischend „oldschool“. Das Ergebnis: ein umjubelter Premierensieg.

Philipp Eng (AUT, BMW) hat die Rückkehr der DTM an ihre „Geburtstätte“ in Zolder mit einer strategischen Meisterleistung für sich entschieden und sich damit im 23. Anlauf erstmals in die Siegerliste eingetragen. Als Siebter aus der vierten Startreihe ins Rennen gegangen, nutzte Eng eine Safety-Car-Phase gleich doppelt: Noch bevor das Sicherheitsfahrzeug wegen zweier gestrandeter Fahrzeuge in Runde 13 das Feld für fünf Runden einbremste, hatte Eng seinen Pflichtstopp bereits absolviert, beim Neustart überholte der Österreicher zudem seinen BMW-Markenkollegen Joel Eriksson (SWE) – das entscheidende Manöver.

Loic Duval (FRA – Audi RS 5 DTM)

Jamie Green (GBR – Audi RS 5 DTM)

 

 

 

 

 

 

 

Für Engs Einsatzteam, dem BMW Team RBM, bildete der Triumph im dritten DTM-Rennen der Saison zudem einen heftig umjubelten Heimsieg. Die Mannschaft rund um Bart Mampaey ist in Mechelen, nur etwas mehr als 72 Kilometer von Zolder entfernt zuhause.

Audi feierte hinter den BMW-Piloten Eng und Eriksson mit Nico Müller (SUI) Rang drei, Aston Martin dank der Plätze acht und neun für Paul Di Resta (GBR) und Ferdinand von Habsburg (AUT) Punkteränge.

Strategie, Strategie, Strategie: außergewöhnliche Leistungen mit Köpfchen

Ausfall für Jake Dennis (GBR – Aston Martin Vantage DTM) im samstäglichen Rennen

Mike Rockenfeller (Audi RS 5 DTM)

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinter denjenigen, die auf dem Podium die Korken knallen ließen, sorgten mit ebenfalls ungewöhnlichen Strategien für Aufsehen. Rang vier ging an Loïc Duval (FRA, Audi), der in der gleichen Runde wie Sieger Philipp Eng seinen Pflichtstopp absolvierte. Wegen eines Frühstarts musste Duval allerdings eine 5-Sekunden-Strafe an der Box absitzen. Direkt hinter ihm kam Audi-Markenkollege Mike Rockenfeller (GER) ins Ziel – nach ver-korkstem Zeittraining arbeitete sich Rockenfeller mit einem Pflichtstopp in Runde zwei sowie einem weiteren in der Safety-Car-Phase auf Position fünf vor. Auch Paul Di Resta (GBR, Aston Martin) nutzte eine Zwei-Stopp-Strategie, um sich von Startplatz 16 auf die achte Position zu verbessern.

Stimmen – 1. Rennen, Zolder

Philipp Eng (AUT – Audi RS 5 DTM) sieht zum ersten Mal bei einem DTM-Rennen als erster die Zielflagge

Beifall von David Coulthard (Ex-F1- + DTM-Fahrer), Kris Nissen (Ex-DTM-Faher) und Eric van de Poele (DTM-Champion 1987) für Philipp Eng (AUT – Audi RS 5 DTM) und zu seinem ersten DTM-Sieg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Philipp Eng, Sieger: „Ich bin der wohl glücklichste Mensch der Welt. Ich bin so froh in der DTM zu sein, so froh für BMW zu fahren. Zu gewinnen ist einfach fantastisch. Die letzten fünf, sechs Runden haben sich so lang wie ein 24-Stunden-Rennen angefühlt. Das ist das Szenario, von dem ich immer geträumt habe. Doch die Wirklich-keit schlägt den Traum bei Weitem. Etwas Glück war auch dabei, aber ich denke, wir haben verdient gewon-nen. Ich widme diesen Sieg meinem Mentor Charlie Lamm.“

Joel Eriksson (SWE – Audi RS 5 DTM)

Joel Eriksson, 2. Platz: „Das war Eines der schwierigsten Rennen in meinem Leben. Ich habe keine Fehler gemacht, das gesamte Rennen lang. Nico Müller hat am Ende noch einmal richtig Druck gemacht. Doch ich konnte ihn hinter mir halten. Ich bin jetzt glücklich für die BMW-Mannschaft und darüber, dass die Strategie heute aufgegangen ist. Am Ende waren meine Reifen ziemlich am Ende. Philipp Eng ist einer meiner besten Freunde – ich freue mich sehr für ihn.“

Nico Müller, 3. Platz: „Hier in Zolder ist es richtig schwierig, zu überholen. Ich habe versucht, bis zum Ende Druck zu machen, hatte aber selbst am Ende mit abbauenden Reifen zu kämpfen. Wir können mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Mit dem Quali-Ergebnis auf dem Podium zu lan-den, ist super, auch wenn etwas Glück dabei war.“

Nico Müller (CHE – Audi RS 5 DTM)

Ergebnis – DTM-Rennen 3 in Zolder/Belgien

01. Philipp Eng (AUT), BMW), 39 Runden in 59.34,758 Min.
02. Joel Eriksson (SWE), BMW, + 8,645 Sek.
03. Nico Müller (SUI), Audi, + 8,829 Sek.
04. Loïc Duval (FRA), Audi, + 18,159 Sek.
05. Mike Rockenfeller (GER), Audi, +24,502 Sek.
06. Jamie Green (GBR), Audi, + 32,318 Sek.
07. Marco Wittmann (GER), BMW, + 32,746 Sek.
08. Paul Di Resta (GBR), Aston Martin, + 35,875 Sek.
09. Ferdinand von Habsburg (AUT), Aston Martin, + 38,858 Sek.
10. Bruno Spengler (CAN), BMW, + 39,874 Sek.

Schnellste Rennrunde: Robin Frijns (NED), Audi RS 5 DTM, 1.23,751 Min.
Pole-Position: Marco Wittmann (GER), BMW M4 DTM, 1:21,307 Min.
Wetter: 22°C, sonnig
Strecke: 41–46°C, trocken

Text: DTM
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges5 Stunden ago

Zuwendung der wbg 2000 Stiftung für den Nürnberger Kulturrucksack

Die Organe der wbg 2000 Stiftung haben dem Theater Mummpitz einen Betrag in Höhe von 13 500 € bewilligt.

Sonstiges6 Stunden ago

Sanierung des Nürnberger Volksbads kann starten

Der Nürnberger Stadtrat hat beschlossen, das Volksbad zu sanieren und wieder in Betrieb zu nehmen.

Sonstiges2 Tagen ago

Preisträger des Nürnberger Architekturpreises 2020

Der Architekturpreis der Stadt Nürnberg 2020 würdigt den Wiederaufbau der Marthakirche.

Sonstiges3 Tagen ago

2. Bauabschnitt Am Thoner Espan in Vorbereitung

Im Auftrag der Stadt Nürnberg entwickelt die WBG KOMMUNAL GmbH den Standort der Grundschule Am Thoner Espan in zwei Bauabschnitten...

Fußball3 Tagen ago

2. Liga: 1. FC Nürnberg – Karlsruher SC 1:1

Drittes Unentschieden im fünften Zweitliga-Spiel

Sonstiges5 Tagen ago

Flughafenfeuerwehr probte Notfallverfahren

Jährliche Großübungen ergänzen den Trainingsplan der Werkfeuerwehr am Airport Nürnberg, sowie der beteiligten Bereiche.

Sonstiges6 Tagen ago

Neuer Kalender „GroßstadtOasen 2021“

Das Umweltreferat und das Umweltamt der Stadt Nürnberg präsentieren den neuen Wandkalender „GroßstadtOasen 2021“.

Sonstiges1 Woche ago

Typen, Tiere, Witzfiguren. “Molliköpfe in der Fastnacht“

Neue Ausstellung im Deutschen Fastnacht Museum in Kitzingen vom 31.10.2020 bis 28.02.2021.

Sonstiges1 Woche ago

Stadtbibliothek Nürnberg: Das Chorbuch aus St. Katharina

Im Programm zum 650-jährigen Jubiläum der Stadtbibliothek rückt die Veranstaltungsreihe „Herzensstücke“ in den Fokus.

Sonstiges1 Woche ago

Online-Kunstversteigerung zugunsten von Yaqu Pacha

Noch bis Montag, 26. Oktober 2020, 12 Uhr, können Kunstinteressierte bei der Online-Kunstversteigerung des Aquazoo Löbbecke Museums mitmachen.

Interessante Beiträge