Connect with us

Basket-& Handball

Basketball ProA: Nürnberg Falcons BC – Baunach Young Pikes 69:66

Published

on

69:66 (28:27)-Sieg des NBC gegen Baunach Young Pikes!

7-Nils Hassfurther (N) gegen 4-Elias Baggette

12-Matthew Meredith (N) gegen 10-Brandon Tischler

 

 

 

 

 

 

 

Heimrecht in den Playoffs – und das nicht nur mit dem dazu mindestens nötigen 4. Platz, sondern (dank entsprechender Ergebnisse der Konkurrenz) am Ende sogar mit einem sensationellen Rang 3 in der Abschluss-Tabelle der BARMER 2. Basketball-Bundesliga ProA. Im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga erwarten die Nürnberg Falcons BC in der 1. Playoff-Runde nun die RÖMERSTROM Gladiators Trier (gegen die es im Laufe der Saison 2018/19 nach einer Heim-Niederlage einen Auswärts-Sieg gegeben hatte).

7-Nils Hassfurther (N) gegen 4-Elias Baggette

Grundlage zum Klettern auf Tabellenplatz 3 hinter den NINERS Chemnitz (nach zuletzt fünf Siegen in Folge mit 48 Punkten klarer Erster) und MLP Academics Heidelberg (nach zuletzt nur einem Erfolg gegenüber der NBC-Serie von zehn Siegen punktgleich mit 38 Zählern) war der knappe, in der Endphase jedoch nahezu ungefährdete Sieg mit 69:66 (15:14, 13:13 / 20:18, 21:21) im letzten Heimspiel der Haupt-runde gegen die Baunach Young Pikes, die im vorerst letz-ten fränkischen Derby (das Farmteam des Bundesligisten Brose Bamberg stand bereits zuvor als Absteiger fest) durchaus zu beeindrucken vermochten. Den zehnten (!) Erfolg des NBC in Folge nach dem zwischenzeitlichen 86:72-Erfolg im letzten Auswärtsspiel der Punkterunde bei den Uni Baskets Paderborn (womit der Playoff-Einzug bereits vorzeitig perfekt gemacht war) konnten die Gäste bei ihrem mutigen Auftritt in der Halle am Airport Nürnberg indes dann doch nicht verhindern.

24-Ishmail Carzell Wainright (N) gegen 17-Mateo Seric

Dieser erfolgreiche Schlusspunkt unter eine aus NBC-Sicht fantastische Saison (zumal diese angesichts der Hallen-probleme mit dem erzwungenen Auszug aus der Halle am Berliner Platz alles andere als ruhig oder gar ideal begann …) weckt den Wunsch nach mehr. Bei den Aktiven sicher ebenso wie unter den beim 15. und letzten Punkterunden-Heimspiel ein Mal mehr begeisterten, erneut mehr als 1300 Besuchern. Die Generalprobe vor den Playoffs bot die Gelegenheit für die Falcons, sich bei Fans, Partnern, Helfern und Freunden für eine denkwürdige Spielzeit zu bedanken – und das gelang.

„Das Derby gegen Baunach soll diese reguläre Saison krönen. Ohne die Unterstützung, die wir in diesem Jahr erfahren haben, wäre all das nicht möglich gewesen. Die Vorfreude auf die Playoffs ist riesig. Wir hoffen, Nürnberg ist bereit“, so Ralph Junge vor dem Gastspiel der Oberfranken aus Baunach – danach war klar: die Fans in Mittelfrankens Metropolregion sind ebenso bereit wie das Team um den Falcons-Coach und -Geschäftsführer!

31-Robert Oehle (N) gegen 4-Elias Baggette

Das zeigte sich insbesondere am guten Besuch, die Halle am Airport Nürnberg platzte fast aus allen Nähten. Zum Ende einer Saison, die für beide Teams kaum unterschied-licher hätte verlaufen können. Die Falcons auf der einen Seite schafften in ihrem dritten ProA-Jahr die Teilnahme an der Aufstiegsrunde, Baunach muss den bitteren Weg des Abstiegs in die ProB nehmen. Was während der Begegnung jedoch kaum zu erkennen war. Nach schneller 9:2-Führung des NBC nahm Baunachs Coach Dugandzic eine Auszeit und seine Young Pikes kamen – angeführt von Adam Pechacek – rasch zurück und glichen erst aus, um dann sogar in Füh-rung zu gehen (9:11). Die Falcons agierten phasenweise fahrig, nach zehn Minuten jedoch ging’s trotzdem mit einer 15:14-Führung in die erste Unterbrechung.

7-Nils Hassfurther (N) gegen Elias Baggette

Volle drei Minuten dauerte es im zweiten Viertel, bis Ishmail Carzell Wainright die ersten Punkte nach der Spielfortsetz-ung erzielte. Mut zum Risiko führte auf beiden Seiten zu zahlreichen Fehlversuchen, wobei in dieser Phase die Young Pikes das Geschehen bestimmten und sich in der Folge sogar ein kleines Polster erkämpfen konnten (15:19 und 17:21). Erst nach 15 Spielminuten gab’s, insbesondere dank Robert Oehle, der unter den Körben wie gewohnt unermüd-lich rackerte, wieder eine knappe Falken-Führung (22:21). Dem folgenden erneuten Vier-Punkte-Rückstand (23:27) ließen die Gastgeber eine Auszeit und einen 5:0-Lauf folgen, den Marvin Omonigho Omuvwie mit einem spektakulären „Buzzer Beater Putback Dunk“ zur 28:27-Pausenführung krönte und die Halle damit zum Kochen brachte!

Pausen-Action + Spannung nach 30 Minuten

Während Spieler, Trainer und Funktions-Team zur Erholung in die Pause marschierten, ging’s in der Halle weiter rund:

NBC-Geschäftsführer/Trainer Ralph Junge

Beim Shootout des Spieltagspartners, der “Metropolautomobile Jochen Scharf Gruppe”, gewann eine Zuschauerin eine Wochenend-Probefahrt und die Kids der Sparkassen Grundschulliga des Post SV Nürnberg erfreuten das Publikum ebenso wie die “Holzgarten Hedgehogs” und die “Ledebour Lynx”, die allesamt so engagiert auftraten wie ihre großen Vorbilder in der ProA.

Nach dem Seitenwechsel stiegen auch Qualität und Intensität des Haupt-ereignisses auf dem Parkett deutlich an.

Beide Teams spielten nun konzentrierter und zielstrebiger, zudem über-trug sich die Derby-Atmosphäre von den Rängen (durchaus auch ein Ver-dienst der höchst aktiven Gäste-Fans) auf das Spielfeld. Merklich absetzen konnten sich aber weder die Falcons noch die Young Pikes. Beim Stand von 48:45 ging’s in den Schlussabschnitt.

Lange blieb offen, wer sich schließlich durchsetzen würde. Über 54:47 kam Baunach bis auf 55:54 heran und glich durch einen Drei-Punkte-Wurf sogar zum 57:57 aus, ehe ein 6:0-Lauf (wenngleich mit verpassten Freiwurf-Mög-älichkeiten …) das 63:57 und die Vorentscheidung bedeutete. 50 Sekunden vorm Ertönen der Schluß-Sirene traf Nils Haßfurther zudem mit dem entscheidenden Distanzwurf zum 66:59 – die tapferen Young Pikes gaben zwar keineswegs auf und kamen über 66:61 und 68:64 nochmals auf 69:66 heran, der zehnte Sieg des NBC in Folge aber geriet nicht mehr in Gefahr.

Trainer Junge selbstkritisch und doch hoffnungsvoll

Nach dem Spiel übergibt Hallensprecher Dominique das Mikrofon an Ralph Junge für seine Dankesrede

Falcons-Coach Ralph Junge meinte nach der Schluß-Sirene: „Wir haben sicher heute nicht unser bestes Spiel gezeigt, müssen Baunach hier aber auch Respekt zollen. Für uns geht es jetzt in den Playoffs weiter und dort treffen wir mit Trier auf eine sehr starke Mannschaft, die nicht zu unter-schätzen ist. Für viele unserer Spieler sind es die ersten Playoffs und wir werden sehen, wie wir da reinfinden. Dass wir nach drei Jahren jetzt überhaupt schon an diesem Punkt stehen und die Saison auf Rang 3 beenden, war so nicht zu erwarten.“

Bilanz 2018/19 gegen Trier ausgeglichen

Playoff-Gegner RÖMERSTROM Gladiators Trier (mit 34 Punkten Sechster in der Abschluss-Tabelle) war übrigens der allererste Heimspiel-Gegner nach dem plötz-lichen Aus in der Halle am Berliner Platz – und fügte den Falcons am 18. November 2018 im sechsten Saisonspiel nach zuvor vier Auswärts-Siegen bei nur einer Niederlage in der Fremde gleich die erste Heimpleite zu. Für das 61:81 in der Halle am Airport Nürnberg, als der NBC noch “fremdelte” und kaum Heimatgefühle aufkommen konnten (ganz im Gegensatz zu jetzt!), revanchierten sich die Nürnberger Basketball-Cracks in der Rückrunde dann allerdings am 16. Februar 2019 und siegten in Trier mit 86:70!

Damit und mit der Siegesserie zum Punktspiel-Finale wurde der Grundstein gelegt für die schönste Zeit des Jahres, die nun folgt – die Playoffs.

Ralph Junge überreicht stellvertretend für alle im Hintergrund einen Strauss Blumen an Katja Schmidt

“Public Viewing” zu Spiel 2 geplant

Playoff-Tickets gibt es bereits seit Montag, den 1. April (KEIN April-Scherz!), zu kaufen – der Run auf die Auftakt-Begeg-nung am Samstag, 6. April 2019 (19:30 Uhr), in Nürnberg hat also längst begonnen.

Weil die Arena in Trier am 9. April belegt ist, musste Spiel 2 übrigens um einen Tag nach hinten verlegt werden.

Jenen Falcons-Anhängern, die keine Möglichkeit haben, am Mittwoch, 10. April 2019 (19:30 Uhr), in Trier dabei sein zu können, möchten die NBC-Verantwortlichen trotzdem die Chance bieten, live dabei zu sein – per “Public Viewing” in der Halle am Airport Nürnberg.

Die Organisation dafür läuft – mit Unterstützung von ” werk :b events” und ” Erdinger Weißbräu”. Ein gelegent-licher Blick auf die Website der Nürnberg Falcons lohnt gegebenenfalls; im Übrigen will der NBC die Öffent-lichkeit von sich aus informieren, sobald Genaueres feststeht.

Die Playoff-Paarungen der 1. Runde

planen und bauen feiert mit den Fans und den Spielern den Heimsieg

NINERS Chemnitz vs. PS Karlsruhe LIONS
MLP Academics Heidelberg vs. TEAM EHINGEN URSPRING
Nürnberg Falcons BC vs. RÖMERSTROM Gladiators Trier
Hamburg Towers vs. ROSTOCK SEAWOLVES

Und so geht’s weiter . . .

. . . in Playoff-Runde 1 . . .
. . . Spiel 1: Samstag, 6. April 2019 / 19.30 Uhr = Nürnberg Falcons BC – RÖMERSTROM Gladiators Trier
. . . Spiel 2: Mittwoch, 10. April 2019 / 19.30 Uhr = RÖMERSTROM Gladiators Trier – Nürnberg Falcons BC
. . . Spiel 3: Freitag, 12. April 2019 / 19.30 Uhr = Nürnberg Falcons BC – RÖMERSTROM Gladiators Trier
. . . und falls nötig folgende weiteren Termine für . . .
. . . Spiel 4: Sonntag, 14. April 2019 / 17 Uhr = RÖMERSTROM Gladiators Trier – Nürnberg Falcons BC ???
. . . Spiel 5: Dienstag, 16. April 2019 / 19.30 Uhr = Nürnberg Falcons BC – RÖMERSTROM Gladiators Trier ???

Die Termine von Playoff-Runde 2 . . .

. . . Spiel 1: Samstag, 20. April 2019 (Uhrzeit noch offen)
. . . Spiel 2: Dienstag, 23. April 2019 (Uhrzeit noch offen)
. . . Spiel 3: Freitag, 26. April 2019 (Uhrzeit noch offen)
. . . Spiel 4 (falls nötig): Sonntag, 28. April 2019 (Uhrzeit noch offen)
. . . Spiel 5 (falls nötig): Dienstag, 30. April 2019 (Uhrzeit noch offen)

Die letzte Begegnung von Spieltag 30 der BARMER 2. Basketball Bundesliga in
der Statistik:

Nürnberg Falcons BC – Baunach Young Pikes 69:66 (28:27 = 15:14, 13:13 / 20:18, 21:21)

Falcons: 3 Pongo (Einsatzzeit 20:33 Minuten / 0 Punkte), 4 Sanders (14:59 / 9), 7 Haßfurter (32:41 / 4), 11 Omuvwie (4:26 / 2), 12 Meredith (3:47 / 0), 14 Schröder (14:56 / 2), 21 Parker (21:34 / 8), 24 Wainright (32:39 / 11), 31 Oehle (27:56 / 16), 34 Kent (26:29 / 17). / Coach: Ralph Junge.

Key-Stats Falcons: Offensiv-Rebounds 8 (+2), Defensiv-Rebounds 33 (+8), Assists 18 (+4), Steals 6 (-1), Turnover 17 (+7), Blocks 4 (+3), Fouls 15 (-7)

Baunach: 4 Baggette (Einsatzzeit 26:36 Minuten / 12 Punkte), 5 N. Tischler (9:50 / 4), 6 Plescher (4:15 / 0), 8 Köppel (ohne Einsatz), 9 Edwardsson (5:02 / 0), 10 B. Tischler (23:06 / 6), 15 Pechacek (27:07 / 22), 17 Seric (15:11/ 0), 31 Keppeler (15:07 / 5), 47 Heckel (37:58 / 7), 77 Kullamäe (35:48 / 10). / Coach: Mario Dugandzic.

Schiedsrichter: Benedikt Loder (Referee) – Nermin Hodzic + Patrick Müller (Umpires).

Verbandsbeauftrage: Robert Daumann (Commissioner).
Zuschauer: 1323 (zahlende in der Halle am Airport Nürnberg Albrecht Dürer).

Autor: Klaus Meßenzehl / NBC
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges1 Tag ago

Flughafenfeuerwehr probte Notfallverfahren

Jährliche Großübungen ergänzen den Trainingsplan der Werkfeuerwehr am Airport Nürnberg, sowie der beteiligten Bereiche.

Sonstiges2 Tagen ago

Neuer Kalender „GroßstadtOasen 2021“

Das Umweltreferat und das Umweltamt der Stadt Nürnberg präsentieren den neuen Wandkalender „GroßstadtOasen 2021“.

Sonstiges3 Tagen ago

Typen, Tiere, Witzfiguren. “Molliköpfe in der Fastnacht“

Neue Ausstellung im Deutschen Fastnacht Museum in Kitzingen vom 31.10.2020 bis 28.02.2021.

Sonstiges4 Tagen ago

Stadtbibliothek Nürnberg: Das Chorbuch aus St. Katharina

Im Programm zum 650-jährigen Jubiläum der Stadtbibliothek rückt die Veranstaltungsreihe „Herzensstücke“ in den Fokus.

Sonstiges5 Tagen ago

Online-Kunstversteigerung zugunsten von Yaqu Pacha

Noch bis Montag, 26. Oktober 2020, 12 Uhr, können Kunstinteressierte bei der Online-Kunstversteigerung des Aquazoo Löbbecke Museums mitmachen.

Basket-& Handball6 Tagen ago

Basketball: NBC Falcons – Team Ehingen Urspring 84:72

Saisonauftakt: Nürnberger Erfolg im “Geisterspiel”!

Motorsport6 Tagen ago

DTM Zolder 2 – Rennen 1: Aufsteigender Rast – dritter Sieg in Folge und neuer Tabellenführer

Führungswechsel: Nico Müller verliert nach Platz sechs die Tabellenspitze – Jubel beim Audi-Kundenteam WRT: Erstes Podium, Ferinand Habsurg Dritter –...

Fußball7 Tagen ago

2. Liga, SpVgg Greuther Fürth – Hamburger SV 0:1

“Kleeblatt”-Tor von Leweling blieb Anerkennung versagt – Ex-Fürther Narey Schütze des einzigen Treffers!

Sonstiges1 Woche ago

Nürnberg´s OB ruft zur Grippeschutzimpfung auf

Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie kommt einem möglichst flächendeckenden Grippeschutz in der Bevölkerung eine hohe Bedeutung zu.

Sonstiges1 Woche ago

Stadt Nürnberg beschließt strengere Corona-Maßnahmen

Fallzahlen haben die Grenze von 50 überschritten.

Interessante Beiträge