Connect with us

Motorsport

DTM: Zwei Serien, eine Veranstaltung

Published

on

Gemeinsamer Saisonabschluss am 23./24. November in Fuji, Japan

SUPER-GT-Autos treten zuvor beim DTM-Finale in Hockenheim an Höhepunkt der langjährigen Kooperation beider Serien

SUPER-GT-Rennen auf dem Fuji Speedway 2018. © GTA

Mit einer gemeinsamen Rennveranstaltung schlagen DTM und die japanische SUPER-GTSerie ein neues Kapitel in der Motorsport-Geschichte auf. Die DTM-Dachorganisation ITR und der SUPER-GT-Promoter GTA haben sich darauf ver-ständigt, das geplante Event am 23. und 24. November im japanischen Fuji auszutragen. Zuvor wird es bereits in Deutschland zu einem ersten Aufeinandertreffen kommen: drei Fahrzeuge aus der SUPER GT bestreiten einen Gaststart beim DTM-Saisonfinale in Hockenheim (4.–6. Oktober).

Das gemeinsame Event im November stellt den vorläufigen Höhepunkt der Zusammenarbeit von ITR und GTA dar. Beide Organisationen kooperieren seit Jahren. Die spekta-kulären, mehr als 600 PS starken Fahrzeuge beider Serien basieren auf einem gemeinsamen Technischen Reglement. In der DTM treten 2019 die Marken Aston Martin, Audi und BMW an. In der SUPER-GT-Serie kommen Fahrzeuge von Honda, Lexus und Nissan zum Einsatz. Dieses Aufgebot renommierter Hersteller macht das Aufeinandertreffen zu einem internationalen Gipfel des Automobilsports.

Berger: „Weiterer Meilenstein in der Partnerschaft“

„Dies ist ein weiterer Meilenstein in der Partnerschaft der beiden Serienbetreiber GTA und ITR“, sagt der ITR-Vorsitzende Gerhard Berger. Der ehemalige Formel-1-Fahrer weiter: „Ich danke dem GTA-Vorsitzenden Masa-aki Bandoh sowie der Organisation der Rennstrecke von Fuji für ihre bisherige Arbeit. Der Fuji Speedway ist eine weltbekannte, moderne Rennstrecke – ein würdiger Austragungsort für ein Spektakel mit Rennfahr-zeugen aus SUPER GT und DTM.“

Jenson Button/Naoki Yamamoto im Honda NSX-GT auf dem Fuji Speedway 2018. © GTA

GTA-Chef Masaaki Bandoh sagt: „Die gemeinsame Renn-veranstaltung von DTM und SUPER GT kann endlich ver-wirklicht werden. Ich möchte der ITR mit ihrem Vorsitzen-den Gerhard Berger meinen Dank für die gute Zusammen-arbeit aussprechen. Darüber hinaus danke ich den Verant-wortlichen des Fuji Speedway, die aktiv an der Umsetzung unseres Vorhabens mitgewirkt haben. Ich freue mich sehr, dass wir das Event gemeinsam ausrichten werden.“

Motorsport-Fans können sich auf ein Spektakel freuen. Es ist geplant, dass mindestens zwölf DTM-Fahrzeuge auf der Rennstrecke unweit des Mount Fuji gegen die japanischen Autos antreten. Nach welchen Kriterien die DTM-Abord-nung ausgewählt wird, steht noch nicht fest. Das Veranstaltungsformat des gemeinsamen Events ist hingegen fix: Wie in der DTM üblich, werden zwei Rennen ohne Fahrerwechsel absolviert. Ein Novum für die SUPER GT, wo längere Rennen mit Fahrerwechsel stattfinden. Es ist geplant, dass in Fuji alle Autos auf Einheitsreifen des DTM-Partners Hankook antreten.

Honda, Lexus und Nissan in Hockenheim am Start

Das DTM-Finale in Hockenheim bildet den Auftakt für das Kräftemessen zwischen den renommierten Marken aus Europa und Japan. Während der laufenden SUPER-GT-Saison, die am 3. November in Motegi endet, entsenden Honda, Lexus und Nissan jeweils ein Rennfahrzeug nach Hockenheim. Im Gegensatz zu den Demonstrationsrunden der drei Hersteller beim DTM-Finale 2017, treten die Gäste aus Japan diesmal am Samstag und Sonntag in den Rennen an. „Damit bieten wir den DTM-Fans zum Saisonabschluss ein echtes Highlight“, sagt ITR-Geschäftsführer Achim Kostron. „Sechs Marken in der Startaufstellung eines DTM-Rennens – einfach beeindruckend. Dies ist ein Beleg für das enorme Potenzial der Kooperation von SUPER GT und DTM.“ Die SUPER-GT-Fahrer für den Gastauftritt werden die drei Hersteller zu einem späteren Zeitpunkt nominieren.

Text: DTM

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges16 Stunden ago

Zuwendung der wbg 2000 Stiftung für den Nürnberger Kulturrucksack

Die Organe der wbg 2000 Stiftung haben dem Theater Mummpitz einen Betrag in Höhe von 13 500 € bewilligt.

Sonstiges16 Stunden ago

Sanierung des Nürnberger Volksbads kann starten

Der Nürnberger Stadtrat hat beschlossen, das Volksbad zu sanieren und wieder in Betrieb zu nehmen.

Sonstiges3 Tagen ago

Preisträger des Nürnberger Architekturpreises 2020

Der Architekturpreis der Stadt Nürnberg 2020 würdigt den Wiederaufbau der Marthakirche.

Sonstiges4 Tagen ago

2. Bauabschnitt Am Thoner Espan in Vorbereitung

Im Auftrag der Stadt Nürnberg entwickelt die WBG KOMMUNAL GmbH den Standort der Grundschule Am Thoner Espan in zwei Bauabschnitten...

Fußball4 Tagen ago

2. Liga: 1. FC Nürnberg – Karlsruher SC 1:1

Drittes Unentschieden im fünften Zweitliga-Spiel

Sonstiges6 Tagen ago

Flughafenfeuerwehr probte Notfallverfahren

Jährliche Großübungen ergänzen den Trainingsplan der Werkfeuerwehr am Airport Nürnberg, sowie der beteiligten Bereiche.

Sonstiges7 Tagen ago

Neuer Kalender „GroßstadtOasen 2021“

Das Umweltreferat und das Umweltamt der Stadt Nürnberg präsentieren den neuen Wandkalender „GroßstadtOasen 2021“.

Sonstiges1 Woche ago

Typen, Tiere, Witzfiguren. “Molliköpfe in der Fastnacht“

Neue Ausstellung im Deutschen Fastnacht Museum in Kitzingen vom 31.10.2020 bis 28.02.2021.

Sonstiges1 Woche ago

Stadtbibliothek Nürnberg: Das Chorbuch aus St. Katharina

Im Programm zum 650-jährigen Jubiläum der Stadtbibliothek rückt die Veranstaltungsreihe „Herzensstücke“ in den Fokus.

Sonstiges1 Woche ago

Online-Kunstversteigerung zugunsten von Yaqu Pacha

Noch bis Montag, 26. Oktober 2020, 12 Uhr, können Kunstinteressierte bei der Online-Kunstversteigerung des Aquazoo Löbbecke Museums mitmachen.

Interessante Beiträge