Connect with us

Sonstiges

Nürnberg: Umweltamt sucht Helfer für Amphibienwanderung

Published

on

Wenn der Schnee geschmolzen ist und die ersten wärmenden Sonnenstrahlen des Vorfrühlings durch die kahlen Buchenäste scheinen, bewegt sich da und dort das Laub des letzten Jahres und in der Dämmerung wagen sich die ersten Erdkröten und Grasfrösche hervor.

Fällt schließlich noch ein milder Regen, gibt es kein Halten mehr. An manchen Abenden verlassen dann hun-derte Erdkröten, Grasfrösche, Berg- und Teichmolche ihr schützendes Winterquartier und machen sich auf den gefährlichen Weg zu den Laichgewässern. Gefährlich ist der Weg deshalb, weil er häufig über viel befah-rene Straßen führt, so wie am Brunner Berg oder an den Fischbacher Weihern im Nürnberger Osten.

Seit vielen Jahren bemühen sich Naturschutzwacht, Umweltamt, aber auch Privatleute um den Schutz der Tiere. Mit mobilen Krötenzäunen sowie fest installierten Betonplatten werden die Wanderwege der Tiere an den Straßen unterbrochen. Und dann hofft man, dass sie die eigens für sie angelegten Krötentunnels benut-zen, um ungefährdet auf die andere Straßenseite zu gelangen. Nicht alle Tiere sind aber so einsichtig. Sie laufen gemächlich, manchmal ihren Partner schon auf dem Rücken tragend, geradewegs daran vorbei. Oft bis zum Ende des Zauns und auf die Straße.

Um die Krötenzäune überwachen zu können, ist ein kleines Team engagierter Naturfreunde nötig. Schön wäre es, wenn es so viele wären, dass jeder pro Woche nur maximal zwei Einsätze hätte. Sporadisch kommen dann manchmal noch Hilfskräfte dazu. Dabei muss gesagt werden, dass manche Abende wegen Kälte oder Trocken-heit mehr oder weniger wegfallen. Ansonsten dauert ein solcher Einsatz von der Dämmerung an gerechnet eine oder zwei Stunden.

Für die Betreuung der Amphibienzäune in Brunn und Fischbach werden dringend freiwillige Helfer gesucht deren Ausrüstung lediglich eine gute Taschenlampe und wasserdichte Kleidung sein sollte, denn bei Regen sind die Amphibien besonders gern unterwegs.

Wer helfen möchte, wendet sich bitte an:
Reinhard Figel, Telefon 09 11 / 83 05 13, E-Mail: amphie9@t-online.de, oder Judith Bauerreiß, Telefon 01 72 / 7 76 07 73, oder per E-Mail an das Umweltamt: uwa3@stadt.nuernberg.de.

Text: Stadt Nürnberg / tom
Foto: Zwei Erdkröten auf dem Weg in ihr Laichgebiet. Das Bild stammt vom 31. März 2017. Bildnachweis: Catrin Wagner/Umweltamt Stadt Nürnberg

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges22 Stunden ago

Preisträger des Nürnberger Architekturpreises 2020

Der Architekturpreis der Stadt Nürnberg 2020 würdigt den Wiederaufbau der Marthakirche.

Sonstiges2 Tagen ago

2. Bauabschnitt Am Thoner Espan in Vorbereitung

Im Auftrag der Stadt Nürnberg entwickelt die WBG KOMMUNAL GmbH den Standort der Grundschule Am Thoner Espan in zwei Bauabschnitten...

Fußball2 Tagen ago

2. Liga: 1. FC Nürnberg – Karlsruher SC 1:1

Drittes Unentschieden im fünften Zweitliga-Spiel

Sonstiges4 Tagen ago

Flughafenfeuerwehr probte Notfallverfahren

Jährliche Großübungen ergänzen den Trainingsplan der Werkfeuerwehr am Airport Nürnberg, sowie der beteiligten Bereiche.

Sonstiges5 Tagen ago

Neuer Kalender „GroßstadtOasen 2021“

Das Umweltreferat und das Umweltamt der Stadt Nürnberg präsentieren den neuen Wandkalender „GroßstadtOasen 2021“.

Sonstiges6 Tagen ago

Typen, Tiere, Witzfiguren. “Molliköpfe in der Fastnacht“

Neue Ausstellung im Deutschen Fastnacht Museum in Kitzingen vom 31.10.2020 bis 28.02.2021.

Sonstiges7 Tagen ago

Stadtbibliothek Nürnberg: Das Chorbuch aus St. Katharina

Im Programm zum 650-jährigen Jubiläum der Stadtbibliothek rückt die Veranstaltungsreihe „Herzensstücke“ in den Fokus.

Sonstiges1 Woche ago

Online-Kunstversteigerung zugunsten von Yaqu Pacha

Noch bis Montag, 26. Oktober 2020, 12 Uhr, können Kunstinteressierte bei der Online-Kunstversteigerung des Aquazoo Löbbecke Museums mitmachen.

Basket-& Handball1 Woche ago

Basketball: NBC Falcons – Team Ehingen Urspring 84:72

Saisonauftakt: Nürnberger Erfolg im “Geisterspiel”!

Motorsport1 Woche ago

DTM Zolder 2 – Rennen 1: Aufsteigender Rast – dritter Sieg in Folge und neuer Tabellenführer

Führungswechsel: Nico Müller verliert nach Platz sechs die Tabellenspitze – Jubel beim Audi-Kundenteam WRT: Erstes Podium, Ferinand Habsurg Dritter –...

Interessante Beiträge