Connect with us

Sonstiges

Nürnberg: Frühe Hilfen in Geburtskliniken

Published

on

Ab sofort erhalten Eltern bereits in den Nürnberger Geburtskliniken einen Hinweis auf die zentrale Hotline des Netzwerks Frühe Hilfen.

Die Rufnummer 09 11 / 2 31-33 33, unter der sich Eltern und Fachkräfte rund um die Uhr über Angebote in-formieren, aber auch in Überforderungs- und Krisensituationen schnell Rat und Unterstützung holen können, ist auf dem Umschlag des Kinder-Untersuchungshefts, kurz U-Heft genannt, aufgedruckt oder aufgeklebt.

Dass die Klinik Hallerwiese/Cnopfsche Kinderklinik der Diakonie Neuendettelsau, die Klinik für Frauenheil-kunde des Klinikums Nürnberg und das St. Theresien-Krankenhaus nun den Eltern die Nummer der Telefon-Hotline gleich mit dem U-Heft mit auf den Weg geben, nahm das Jugendamt der Stadt Nürnberg zum Anlass, sich bei diesen für den Einsatz zum Wohl von Kindern und Eltern zu bedanken. Die drei Nürnberger Geburts-kliniken engagieren sich von Beginn an als Netzwerkpartner der Frühen Hilfen. Dr. Kerstin Schröder, die Leiterin des Jugendamts, überreichte den Vertretern der drei Kliniken die mit der Nummer der Hotline versehenen Umschläge und Aufkleber für das U-Heft.

Werdende und frischgebackene Eltern von Anfang an zu stärken und zu unterstützen, das ist der Auftrag des Netzwerks Frühe Hilfen. Es wird in Nürnberg seit zehn Jahren durch die Koordinationsstelle Frühe Hilfen (KoKi) der Stadt Nürnberg koordiniert. Eine Vielzahl von Unterstützungs- und Entlastungsangeboten stehen Nürn-berger Eltern bereits ab der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren ihres Kindes zur Verfügung. Das markant gelbe U-Heft erhalten die Eltern aller Neugeborenen bereits in der Klinik. Es begleitet das Kind von der ersten Früherkennungsuntersuchung, der U1, bis hin zur Volljährigkeit.

Text: Stadt Nürnberg / alf

Titelfoto: Kerstin Schröder vom Jugendamt, Christian Löhberg und Marion Helfrich vom St. Theresien-Kranken-haus, Wolfgang Köhler vom Klinikum Nürnberg, Melek Karagöz-Perst und Michael Schroth von der Klinik Hal-lerwiese/Cnopfsche Kinderklinik und Susanne Becke von der KoKi (v.li.n.re.) bei der Übergabe der mit der Hot-line der Frühen Hilfen versehenen Umschläge und Aufkleber.

Fotograf: Fabian Bujnoch, Stadtarchiv Nürnberg

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges17 Stunden ago

Flughafenfeuerwehr probte Notfallverfahren

Jährliche Großübungen ergänzen den Trainingsplan der Werkfeuerwehr am Airport Nürnberg, sowie der beteiligten Bereiche.

Sonstiges2 Tagen ago

Neuer Kalender „GroßstadtOasen 2021“

Das Umweltreferat und das Umweltamt der Stadt Nürnberg präsentieren den neuen Wandkalender „GroßstadtOasen 2021“.

Sonstiges3 Tagen ago

Typen, Tiere, Witzfiguren. “Molliköpfe in der Fastnacht“

Neue Ausstellung im Deutschen Fastnacht Museum in Kitzingen vom 31.10.2020 bis 28.02.2021.

Sonstiges4 Tagen ago

Stadtbibliothek Nürnberg: Das Chorbuch aus St. Katharina

Im Programm zum 650-jährigen Jubiläum der Stadtbibliothek rückt die Veranstaltungsreihe „Herzensstücke“ in den Fokus.

Sonstiges5 Tagen ago

Online-Kunstversteigerung zugunsten von Yaqu Pacha

Noch bis Montag, 26. Oktober 2020, 12 Uhr, können Kunstinteressierte bei der Online-Kunstversteigerung des Aquazoo Löbbecke Museums mitmachen.

Basket-& Handball6 Tagen ago

Basketball: NBC Falcons – Team Ehingen Urspring 84:72

Saisonauftakt: Nürnberger Erfolg im “Geisterspiel”!

Motorsport6 Tagen ago

DTM Zolder 2 – Rennen 1: Aufsteigender Rast – dritter Sieg in Folge und neuer Tabellenführer

Führungswechsel: Nico Müller verliert nach Platz sechs die Tabellenspitze – Jubel beim Audi-Kundenteam WRT: Erstes Podium, Ferinand Habsurg Dritter –...

Fußball6 Tagen ago

2. Liga, SpVgg Greuther Fürth – Hamburger SV 0:1

“Kleeblatt”-Tor von Leweling blieb Anerkennung versagt – Ex-Fürther Narey Schütze des einzigen Treffers!

Sonstiges1 Woche ago

Nürnberg´s OB ruft zur Grippeschutzimpfung auf

Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie kommt einem möglichst flächendeckenden Grippeschutz in der Bevölkerung eine hohe Bedeutung zu.

Sonstiges1 Woche ago

Stadt Nürnberg beschließt strengere Corona-Maßnahmen

Fallzahlen haben die Grenze von 50 überschritten.

Interessante Beiträge