Connect with us

Fußball

1. Liga: 1. FC Nürnberg – SV Werder Bremen 1:1

Published

on

Der Club belohnt sich für eine gute Leistung und holte gegen Werder einen späten, aber verdienten Punkt.

Choreographie auf dem Nürnberger Fanblock

9-Martin Harnik gegen 31-Ondrej Petrak (FCN)

 

 

 

 

 

 

 

Der zwanzigste Spieltag führte die Nordlichter aus Bremen zum Tabellenschlusslicht nach Nürnberg in das Max-Morlock-Stadion.

Werder musste sich nach einer nicht unverdienten Führung durch Johannes Eggestein in der 64. Minute und nach dem Nürnberger Ausgleich fünf Minuten vor Schluss durch Ishak mit einem Punkt begnügen und dieser Punkt war wichtig, besonders für die Moral der Clubberer.

33-Georg Margreitter (FCN) gegen 30-Davy Klaassen

Mit vollem Einsatz springt 4-Ewerton (FCN) erfolgreich in den Torschus von 35-Maximilian Eggestein

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Club kletterte damit in der Tabelle auf Platz 17.

Endlich belohnt sich der FCN mal wieder, wenn auch “nur” mit einem Punkt. Spät, aber verdient gelang dem Club der Ausgleich. Davor reichte Werder eine gute Phase von rund 20 Minuten, um in Führung zu gehen. Bis dahin konnte sich der Club an diesem Tage nichts vorwerfen, einzig in puncto Chancenverwertung präsen-tierte sich der FCN fahrlässig. Ansonsten hielt das Tabellenschlusslicht die Partie über die komplette Spielzeit offen, machte Werder das Spiel lange Zeit äußerst schwer. Vor allem im ersten Durchgang fanden die anson-sten als offensivstark geltenden Bremer nahezu gar kein Mittel, um die FCN-Abwehr und Torhüter Mathenia vor ernsthafte Probleme zu setzen.

Kopfballduell vor 33-Georg Margreitter (FCN) zwischen 19-Joshua Sargent (HB) und 18-Hanno Behrens (FCN)

23-Theodor Gebre Selassie (HB) vor 21-Federico Palacios (FCN)

 

 

 

 

 

 

 

 

Erst mit dem Seitenwechsel und einem Doppelwechsel in der grün-weißen Offensive nahm Werder mehr Schwung auf, erspielte sich in dieser Phase auch zwei Torchancen und ging dann in der 64. Minute nicht unverdient durch Werder-Youngster Johannes Eggestein.in Führung.

Gegen 13-Milos Veljkovic schickt 9-Mikael Ishak (FCN) den Ball zum 1:1-Ausgleich ins Tor von Torwart Jiri Pavlenka

9-Mikael Ishak (FCN) gegen 18-Niklas Moisander (HB)

 

 

 

 

 

 

 

 

Im weiteren Spielverlauf übernahm dann aber der FCN das Zepter und erspielte sich im eigenen Wohnzimmer mehrere gute Möglichkeiten. Die beste hatte Kapitän Hanno Behrens (73.). Als alles so aussah, als würde Wer-der die Punkte an die Weser entführen, schlug allerdings der eingewechselte Ishak zu und versetzte das Max-Morlock-Stadion in ein Tollhaus.

Nach dem Punktgewinn bedankt sich Trainer Michael Köllner (FCN) beim Torschützen 9-Mikael Ishak

Hanno Behrens (FCN)

 

 

 

 

 

 

 

 

Text: ISPFD/Werder/FCN
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge