Connect with us

MotorNews

Rückblick 2018: VdM – Ehrenabend vor der Motor Show Essen

Published

on

Es ist schon Tradition, dass der VdM (Verband der Motorjournalisten) zusammen mit der Messe Essen am Vorabend der Motor Show Essen zum Presseabend einlädt.

Höhepunkt dieses gemütlichen Abends unter Kollegen war die Verleihung des VdM-Journalistenpreises 2018 an Sebastian Viehmann mit der Johny-Rozendaal-Uhr.

Wer ist Johny Rozendaal und was hat es mit der Johny-Rozendaal-Uhr auf sich?

Werner Bicker (links – VdM-Vorsitzender) und Laudator Markus Burgdorf (VdM-Vorstandsmitglied) mit Sebastian Viehmann (mitte) während der Ehrung.

Bei Wikipedia ist zu lesen – Mit der Johny-Rozendaal-Uhr ehrt der Verband eine Persönlichkeit für besondere Ver-dienste um den Motorjournalismus. Der Preis wird seit 1959 vergeben, sein Name geht auf den Niederländer und VdM-Ehrenmitglied Johny Rozendaal (1877–1955) zurück, einen der ersten Motorjournalisten und Protagonist der Aussöhnung zwischen Deutschen und Niederländern nach dem Zweiten Weltkrieg. Rozendaals Witwe Frieda stiftete dem VdM die goldene Taschenuhr aus dem Nachlass ihres Mannes mit der Bitte, sie regelmäßig einem Motorjournalis-ten zu verleihen, der sich besondere Verdienste um diese Sparte des Journalismus erworben hat; eine Verbandszuge-hörigkeit ist und war keine Bedingung.

Wer waren die bisherigen Träger?

Die Liste der Träger der Johny-Rozendaal-Uhr ist lang und wurde erstmals 1959 verliehen. Bis 2007 fand die Verleih-ung im zweijährigen Rhythmus statt, danach meist im jähr-lichen Abstand. Unter den Trägern waren u.a. Richard von Frankenberg (1959), Fritz B. Busch (1997), Christian Danner (2011), oder Rainer Braun (2015).

Wer ist Sebastian Viehmann und für welche Arbeit wurde er geehrt?

Sebastian Viehmann arbeitet für Focus-Online und nutzt diesen Onlineauftritt um seine Artikel einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wie kaum ein zweiter hat Viehmann journalistisch fundiert die Diskus-sion um Diesel-Fahrverbote bereichert. Seine gut recherchierten Beiträge zum Thema Abgasskandal folgen dabei nicht dem politisch motivierten Mainstream, sondern beleuchten Zusammenhänge und Abhängigkeiten, die der Öffentlichkeit oft nicht bekannt sind. Der diesjährige Preisträger erörtert auch die Motivation der Ak-teure und mögliche Folgen von Fahrverboten, Umrüstungen und Updates für den Autofahrer. Damit trägt Viehmann wesentlich und nachhaltig zur Versachlichung der Diskussion bei, was den VdM-Vorstand dazu bewog, ihm die wertvolle Auszeichnung zu verleihen.

Text: ISPFD/Wikipedia/VdM
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge