Connect with us

Fußball

Fußball / 2. Liga: SpVgg. Greuther Fürth – SSV Jahn Regensburg 1:1

Published

on

Nach dem 1:1 (0:0) im Verfolgerduell der 2. Bundesliga mit dem SSV Jahn Regensburg rutschte die SpVgg Greuther Fürth in der Tabelle zwar auf Rang 4 ab, rangiert aber nach wie vor in der Spitzengruppe.

20-David Atanga (FÜ) gegen 19-Jonas Föhrenbach (R)

Torwart 30-Sascha Burchert (FÜ) kann den Schuss von 23-Sargis Adamyan (R) abblocken

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Hamburger SV (6 x Meister + 3 x Pokalsieger in Deutschland, je 1 x Europacup-Sieger der Landesmeister und der Pokalsieger) zog in seinem Zweitliga-Premierenjahr nach dem erstmaligen Abstieg aus der Bundesliga in einer Art Wechselspiel der beiden Traditionsklubs (die SpVgg Fürth holte immerhin ebenfalls drei Mal die Deutsche Meisterschaft …) wieder an den Ronhöfern vorbei. Wobei das 1:1 gegen den bayerischen Rivalen aus Regensburg nach zwei Siegen (4:1 gegen Holstein Kiel + 1:0 bei Dynamo Dresden), der unnötigen Niederlage von Heidenheim (0:2) sowie einem weiteren Unentschieden im Verfolgerduell mit dem Hamburger SV (0:0) nach aus Sicht der Gastgeber durchwachsener 1. Halbzeit mit Vorteilen für die Gäste aus der Oberpfalz durch-aus als Erfolg zu bewerten ist und keine Unruhe bringt vor der Länderspiel-Pause.

3-Maximilian Wittek (FÜ) gegen 29-Adrian Markus Fein (R)

23-Sargis Adamyan (R) gegen 15-Sebastian Ernst (FÜ)

 

 

 

 

 

 

 

 

Neben den bisherigen Ausfällen war diesmal auch das verletzungsbedingte Fehlen von Lukas Gugganig hin-zunehmen und dass es in den ersten 45 Spielminuten kein Gegentor gab, durfte als positiv vermerkt werden. “Hätten wir unsere Momente alle genutzt, wäre es richtig übel geworden für Fürth”, blickte Jahn-Trainer Beier-lorzer einerseits mit ein wenig Wehmut zurück auf diesen Teil des Spiels, räumte andererseits aber auch die große Qualität der Mannschaft seines früheren Arbeitgebers ein, die nach Seitenwechsel in etwa so aus der Kabine kam, wie es die Regensburger zuvor gezeigt hatten – und schnell trafen zur bis zu diesem Zeitpunkt eher glücklichen Führung.

37-Julian Green (FÜ) gegen 29-Adrian Markus Fein (R)

Torwart 1-Philipp Pentke (R) streckt sich vergeblich gegen den Ball und das Tor von 20-David Atanga (FÜ) zur 1:0-Führung

 

 

 

 

 

 

 

 

Die verdienten sich die Buric-Schützlinge dann jedoch zunehmend und in der Folge hätte es umgekehrt lau-fen können. Aber der SSV Jahn kam ebenfalls wieder zurück ins Geschehen und lieferte den Gastgebern in ei-ner hochattraktiven Partie phasenweise einen offenen Schlagabtausch. Jedenfalls wechselten sich die Szenen vor beiden Toren in einem Maße ab, wie das in den bisherigen Heimspielen der 2. Bundesliga keineswegs der Fall war – vor allem nicht gegen den HSV und da ließ sich dann angesichts der Regensburger Aktionen recht gut nachvollziehen, wie es zum 5:0-Erfolg der Oberpfälzer in der Hansestadt gekommen sein muss . . .

23-Sargis Adamyan (R) kann den Fehler von Torwart 30-Sascha Burchert (FÜ) nicht nutzen

Trainer Achim Beierlorzer (R) bedankt sich bei 29-Adrian Markus Fein (R)

 

 

 

 

 

 

 

 

Inklusive Schreckmomenten wie dem Krassesten in der 56. Spielminute, als Fürths aus seinem Gehäuse ge-eilter Torhüter Burchert den Ball rechts außerhalb des Strafraums quer nach innen spielte und dabei anschei-nend den ansprintenden Sebastian Stolze entweder übersah oder unterschätzte: Der eroberte den Ball, lief alleine und zunächst unbedrängt aufs Fürther Tor zu – SpVgg-Spielführer Sascha Burchert wurde seiner Rolle als Kapitän jedoch gerecht, kämpfte um Wiedergutmachung für seinen Fauxpas und konnte den Ausgleich mit einem Sprint und Hechtsprung auf Kosten eines Eckballs dann doch noch verhindern.

15-Marco Grüttner (R) – Torschütze zum 1.1-Ausgleich

Weil die Heimelf in der folgenden Drangperiode des SSV Jahn ihre durchaus vorhandenen und gut angelegten Konter zu wenig zielstrebig ausspielte, gelang den Regensburgern schließlich doch der (zugegebenermaßen hochverdiente) Ausgleich. Der eingewechselte Hamadi Al Ghaddioui bedien-te seinen Stürmer Marco Grüttner und der Gäste-Kapitän vollstreckte aus sieben Metern für die diesmal fast komplett in Rot angetretenen “Rothosen” zum auch leistungsgerech-ten 1:1.

In der folgenden Schlussviertelstunde plus drei Minuten Nachspielzeit passierte dann nicht mehr so viel rein Fußball-erisches wie zuvor, aber trotzdem durchaus Sportliches: So holte Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen Fürths Verteidiger Maximilian Wittek und Regensburgs Mittelfeldspieler nach einem Zusammenstoß zu sich und veranlasste beide nach einem kurzen Gespräch zu einem versöhnlichen Hände-schütteln – da mutete das Verhalten des 4. Offiziellen Tobias Endriß, der häufig in den Coaching-Zonen der beiden Mannschaften zu sehen war (oft ohne erkennbaren Anlaß) doch einigermaßen übertrieben an

38-Maximilian Bauer (FÜ) und 9-Jann George (R)

Alles in allem war es am Ende ein gerechtes Unentschie-den, das beiden Mannschaften für die Zukunft alle Möglich-keiten offen hält und wohl keinen der mehr als 10 000 Besu-cher unzufrieden nach Hause gehen ließ!

Und so geht’s nach der Länderspiel-Pause weiter:

Jetzt heißt es erst mal regenerieren und sich vorbereiten auf die Fortsetzung der Saison 2018/19 nach der Länderspiel-Pause mit dem 10. Spieltag – da steht turnusgemäß ein Aus-wärtsspiel an für Fürth und zwar bei der DSC Arminia Biele-feld (Samstag, 20.10.2018, 13 Uhr).

SpVgg-Trainer Buric hofft dann auch endlich wieder den ei-nen oder anderen angeschlagenen Akteur als Alternative zur Verfügung zu haben – wie etwa Mittelfeldspieler Nik Omladic, der es gegen Jahn Regensburg noch nicht in den Fürther Kader geschafft hatte.

Fürths Bilanz mit dem SSV Jahn Regensburg:

Gesamt-Bilanz aus Sicht der SpVgg (Greuther) Fürth:

17 Spiele / 7 Sieg, 6 Unentschieden, 4 Niederlagen / 32:23 Tore (zuhause:9 Sp., 5 S, 3 U, 1 N / 18:9 T – auswärts: 8 Sp. / 3 S, 3 U, 2 N / 14:14 T).

Das aktuelle Spiel in der Statistik:

SpVgg Greuther Fürth – SSV Jahn Regensburg 1:1 (0:0)

Fürth: 30 Burchert – 3 Wittek, 5 Magyar, 10 Keita-Ruel, 15 Ernst, 17 Reese (46. 9 Parker), 20 Atanga (76. 38 Bauer), 22 Maloca, 24 Sauer, 29 Mohr (90+1. 31 Steininger), 37 Green / ohne Einsatz auf der Bank: 1 Funk – 11 Raum, 13 Caligiuri, 19 Hilbert / Trainer: Damir Buric.

Regensburg: 1 Pentke – 3 Nandzik, 4 Sörensen, 7 Vrenezi (73. 25 Al Ghaddioui), 9 George, 15 Grüttner, 19 Föh-renbach, 20 Thalhammer, 22 Stolze, 23 Adamyan (90+3. 5 Volkmer), 29 Fein (87. 18 Lais) / ohne Einsatz auf der Bank: 33 Weis – 10 Derstroff, 24 Odabas, 26 Dej / Trainer: Achim Beierlorzer.

Tore: 1:0 20 Atanga (49., unhaltbarer wuchtiger Kopfball aus acht Metern nach 29 Mohr-Flanke von der linken Seite), 1:1 15 Grüttner (75., Schuß aus sieben Metern Torentfernung nach Quer-Vorlage von 25 Al Ghaddioui von links).

Schiedsrichter: Dr. Martin Thomsen – Assistenten: Bastian Börner + Andreas Steffens / 4. Offizieller: Tobias Endriß.

Gelbe Karten: 22 Maloca (10. Foul), 37 Green (66. Foul) – 15 Grüttner (32. Foul).
Gelb-Rote Karten: keine.
Rote Karten: keine.

Zuschauer: 10 845 (zahlende).

Autor: Klaus Meßenzehl
Fotos: ISPFD
weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges17 Stunden ago

Stadtbibliothek Nürnberg: Das Chorbuch aus St. Katharina

Im Programm zum 650-jährigen Jubiläum der Stadtbibliothek rückt die Veranstaltungsreihe „Herzensstücke“ in den Fokus.

Sonstiges2 Tagen ago

Online-Kunstversteigerung zugunsten von Yaqu Pacha

Noch bis Montag, 26. Oktober 2020, 12 Uhr, können Kunstinteressierte bei der Online-Kunstversteigerung des Aquazoo Löbbecke Museums mitmachen.

Basket-& Handball3 Tagen ago

Basketball: NBC Falcons – Team Ehingen Urspring 84:72

Saisonauftakt: Nürnberger Erfolg im “Geisterspiel”!

Motorsport3 Tagen ago

DTM Zolder 2 – Rennen 1: Aufsteigender Rast – dritter Sieg in Folge und neuer Tabellenführer

Führungswechsel: Nico Müller verliert nach Platz sechs die Tabellenspitze – Jubel beim Audi-Kundenteam WRT: Erstes Podium, Ferinand Habsurg Dritter –...

Fußball4 Tagen ago

2. Liga, SpVgg Greuther Fürth – Hamburger SV 0:1

“Kleeblatt”-Tor von Leweling blieb Anerkennung versagt – Ex-Fürther Narey Schütze des einzigen Treffers!

Sonstiges6 Tagen ago

Nürnberg´s OB ruft zur Grippeschutzimpfung auf

Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie kommt einem möglichst flächendeckenden Grippeschutz in der Bevölkerung eine hohe Bedeutung zu.

Sonstiges7 Tagen ago

Stadt Nürnberg beschließt strengere Corona-Maßnahmen

Fallzahlen haben die Grenze von 50 überschritten.

Sonstiges7 Tagen ago

Richtfest für das derzeit größte Wohnungsneubauprojekt der wbg Nürnberg

Nach knapp einem Jahr konnte das Richtfest in der Colmberger Straße gefeiert werden.

Sonstiges7 Tagen ago

Spielkultur-Ausstellung zum Games&-Festival

Die Ausstellung „Unique Items – Artefakte der Spielkultur“ zelebriert anlässlich des Games&-Festivals das Spiel als das wichtigste Medium des 21....

Sonstiges7 Tagen ago

Club und Sparkasse Nürnberg führen wieder Erstklässler-Aktion durch

Über 4.000 Schülerinnen und Schüler in und um Nürnberg bekommen in diesen Tagen Besuch vom 1. FC Nürnberg.

Interessante Beiträge