Connect with us

Motorsport

DTM – Misano 1: Di Resta gewinnt erstes DTM-Nachtrennen

Published

on

Spektakuläre Bilder, spannende Positionskämpfe, zwei Safetycar-Phasen und am Ende ein strahlender Sieger – das waren die Zutaten für eine gelungene DTM-Premiere im italienischen Misano. Durchgesetzt hat sich im ersten Nachtrennen der DTM-Geschichte Paul Di Resta im Mercedes-AMG C63 DTM.

Paul Di Resta (GBR – Mercedes-AMG Motorsport Remus) auf dem Weg zu seinem Sieg im ersten Nachtrennen der DTM

„Ich bin absolut glücklich. Das war ein perfekter Tag, auch wenn das Rennen schwierig war“, sagte er im Ziel. Mit sei-nem dritten Saisonsieg verkürzte der Schotte den Rückstand auf den Führenden Gary Paffett auf nur einen Punkt. Seinen ersten Podestplatz in der DTM feierte Audi-Pilot Robin Frijns. Der Niederländer wurde in einem turbulenten Rennen Zweiter vor Edoardo Mortara in einem weiteren Mercedes-AMG.

„Der Sieg war ein großer Schritt in der Tabelle. Aber das war alles andere als einfach – harte Arbeit. Ich hoffe, dass ich gut schlafe und mein Auto morgen wieder Top ist“, sagte Di Resta, der bei der Flutlicht-Premiere mit der Pole-Position und dem Sieg das Maximum von 28 Punkten am Samstag herausholte. Auch Robin Frijns im Audi RS 5 DTM hatte allen Grund zur Freude. In seinem 13. DTM-Rennen sicherte der Niederländer den ersten Podestplatz. „Schon in Brands Hatch war ich schnell, blieb aber leider ohne Punkte. Das Rennen heute hat sehr viel Spaß gemacht. Vor allem die letzte Runde war sensationell“, so Frijns, der sich im finalen Umlauf mit einem beherzten Überholmanöver noch an Mortara auf Platz zwei vorbeischob. „Edo hat einen Fehler gemacht, den ich nutzen konnte. Und dann hat er Platz gelassen. Das war ein tolles Duell.“

Start-Ziel-Sieg für Paul Di Resta (GBR – Mercedes-AMG Motorsport Remus)

Für eine kleine Sensation hätte im 13. DTM-Saisonrennen beinahe Philipp Eng gesorgt. Von Platz 18 ins Rennen gestartet war der Österreicher zwischenzeitlich bis auf Platz eins vorgefahren. Am Ende belegte er im BMW M4 DTM Platz acht. „Ich hätte mir den ersten Sieg für mich und mein Team so sehr gewünscht. Das Rennen war spannend. Ich habe ausgeteilt und eingesteckt und am Ende war der Zustand meines Autos nicht mehr perfekt.“

Zwei Safetycar-Phasen und die anschließenden Indy-Re-starts sorgten für zusätzliche Spannung. Der ersten von Runde neun bis 12 war eine Berührung zwischen den Mercedes-AMG-Kollegen Mortara und Paffett voraus-gegangen, die für den Führenden der Fahrerwertung das vorzeitige Aus bedeutete. In der 14. Runde musste das Safetycar für drei Runden erneut ausrücken.

Paul Di Resta (GBR – Mercedes-AMG Motorsport Remus) gewinnt vor Robin Frijns (NED – Audi) und Edoardo Mortara (ITA – Mercedes) das erste Nachtrennen der DTM

Ein gutes Rennen absolvierte DTM-Gaststarter Alessandro Zanardi. Im BMW M4 DTM wurde der mehrfache Paralym-pics-Sieger auf Rang 13 abgewinkt. „Ich bin superzufrieden“, sagte der Italiener, der in einem speziell entwickelten Renn-fahrzeug ohne seine Beinprotesen gefahren ist. „Für mich gibt es jede Menge Gründe, zu lächeln. Und ich habe viel gelernt, was ich morgen im zweiten Rennen umsetzen möchte.“

In der DTM-Fahrerwertung liegt nach 13 von 20 Saison-rennen weiter der dreimalige Saisonsieger Paffett in Füh-rung. Mit 177 Punkten auf dem Konto liegt er nur noch einen Zähler vor Di Resta (176). Dritter ist Mortara (118) vor dem besten BMW-Piloten Marco Wittmann (112). Lucas Auer (Mercedes-AMG, 110) und Timo Glock (BMW, 107) belegen die Positionen fünf und sechs.

Text: DTM
Fotos: ISPFD

weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges9 Stunden ago

2. Bauabschnitt Am Thoner Espan in Vorbereitung

Im Auftrag der Stadt Nürnberg entwickelt die WBG KOMMUNAL GmbH den Standort der Grundschule Am Thoner Espan in zwei Bauabschnitten...

Fußball10 Stunden ago

2. Liga: 1. FC Nürnberg – Karlsruher SC 1:1

Drittes Unentschieden im fünften Zweitliga-Spiel

Sonstiges3 Tagen ago

Flughafenfeuerwehr probte Notfallverfahren

Jährliche Großübungen ergänzen den Trainingsplan der Werkfeuerwehr am Airport Nürnberg, sowie der beteiligten Bereiche.

Sonstiges3 Tagen ago

Neuer Kalender „GroßstadtOasen 2021“

Das Umweltreferat und das Umweltamt der Stadt Nürnberg präsentieren den neuen Wandkalender „GroßstadtOasen 2021“.

Sonstiges4 Tagen ago

Typen, Tiere, Witzfiguren. “Molliköpfe in der Fastnacht“

Neue Ausstellung im Deutschen Fastnacht Museum in Kitzingen vom 31.10.2020 bis 28.02.2021.

Sonstiges5 Tagen ago

Stadtbibliothek Nürnberg: Das Chorbuch aus St. Katharina

Im Programm zum 650-jährigen Jubiläum der Stadtbibliothek rückt die Veranstaltungsreihe „Herzensstücke“ in den Fokus.

Sonstiges6 Tagen ago

Online-Kunstversteigerung zugunsten von Yaqu Pacha

Noch bis Montag, 26. Oktober 2020, 12 Uhr, können Kunstinteressierte bei der Online-Kunstversteigerung des Aquazoo Löbbecke Museums mitmachen.

Basket-& Handball1 Woche ago

Basketball: NBC Falcons – Team Ehingen Urspring 84:72

Saisonauftakt: Nürnberger Erfolg im “Geisterspiel”!

Motorsport1 Woche ago

DTM Zolder 2 – Rennen 1: Aufsteigender Rast – dritter Sieg in Folge und neuer Tabellenführer

Führungswechsel: Nico Müller verliert nach Platz sechs die Tabellenspitze – Jubel beim Audi-Kundenteam WRT: Erstes Podium, Ferinand Habsurg Dritter –...

Fußball1 Woche ago

2. Liga, SpVgg Greuther Fürth – Hamburger SV 0:1

“Kleeblatt”-Tor von Leweling blieb Anerkennung versagt – Ex-Fürther Narey Schütze des einzigen Treffers!

Interessante Beiträge