Connect with us

Sonstiges

Drehorgel-Ausstellung im Handwerkerhof Nürnberg bis 17. Juni 2018

Published

on

Erstmals wird im Nürnberger Handwerkerhof am Königstor ein sehr seltenes Handwerk präsentiert: der Drehorgelbau.

Die im Handwerkerhof tätige Goldschmiederin Anke Kleefeld spielte/kurbelte vor der durchsichtigen und elektronischen Drehogel auf der mechanischen Drehorgel

Die Ausstellung mit dem Titel „Im Handumdrehen viel Freude“ gibt einen Einblick in die Funktionsweise und den Bau von Drehorgeln.

Die Geschichte der Drehorgel begann vor 500 Jahren und Anfang des 19. Jahrhunderts, zur Zeit der Auswanderungswelle, wurde sie in die ganze Welt verbreitet.

In den besten Zeiten gab es weltweit 200 Drehorgel Hersteller von denen bis heute nur noch 6 und davon 4 in Deutschland übrig geblieben sind.

Mit viel Liebe zum Detail wurden und werden die Drehorgelmodelle und ausführungen auch von der Firma deleika.de hergestellt, die einige Modelle im Rahmen der Ausstellung im Handwerkerhof zeigt.

Für jeden der Interesse an einer Drehorgel hat, kann auch das DELEIKA-Museum ansehen und sich weitere Informationen geben lassen unter:

Kai Rafeldt (Geschäfstfuehrer DELEIKA GmbH) und Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas zeigten und bekurbelten eine Drehorgel

Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas drehte mit Erinnerung an seine eigene Kindheit die Drehorgel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch dieses Tor kommt man von der Innenstadt in den Handwerkerhof zur Drehorgelausstellung

DELEIKA GmbH Drehorgelbau, OT Waldeck 33, 91550 Dinkelsbühl, 09857-9799-0, info@deleika.de, www.deleika.de

Text/Fotos: ISPFD

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge