Connect with us

Motorsport

DTM – Gary Paffett gewinnt in der Lausitz Rennen 4

Published

on

Paffett liegt nach Sieg nur einen Punkt hinter Tabellenführer Glock

DTM-Rückkehrer Pascal Wehrlein wird in der Lausitz Dritter

Jamie Green rast von Platz 16 auf sechs

Zielflagge für Gary Paffett (GBR – Mercedes-AMG c 63 DTM) in DTM-Rennen 4
Foto: DTM/Hoch Zwei

Gary Paffett hat das Sonntagsrennen auf dem Lausitzring souverän gewonnen. Der Mercedes-AMG-Pilot, von Platz drei in das vierte von 20 Saisonrennen gestartet, eroberte bereits früh im Rennen die Führung und gab diese bis zum Fallen der Zielflagge nicht mehr ab. Für Paffett ist es der 22. Sieg in seiner DTM-Karriere. „Ich hatte wirklich einen hohen Puls, allerdings nicht so hoch wie Hockenheim. Das ist ein unglaublicher Start in das Jahr. Die Saison wird noch sehr spannend werden“, sagte Sieger Paffett nach dem Rennen. Zweiter hinter Paffett wurde am Lausitzring nach 34 Runden BMW-Pilot Marco Wittmann. DTM-Rückkehrer Pascal Wehrlein komplettierte als Dritter das Podium.

Auch wenn es am Ende nicht zum Sieg gereicht hat, war Marco Wittmann mit dem Ergebnis zufrieden: „Ich hatte gehofft, noch an Gary ranzukommen. In der Schlussphase hat er kleine Fehler gemacht, aber es hat nicht gereicht“, so Wittmann, der in der Lausitz noch nie einen Podestplatz in der DTM erreicht hatte. Zufrieden mit dem Ausgang des Rennens ist auch DTM-Rückkehrer Pascal Wehrlein. „Ich komme immer besser zurecht. Es geht bergauf und in die richtige Richtung“, kommentierte der DTM-Champion von 2015 seinen dritten Platz.

Sektdusche für Sieger Gary Paffett (GBR – Mercedes-AMG C 63 DTM)
Foto: DTM/Hoch Zwei

Eine beeindruckende Aufholjagd lieferte Jamie Green im Audi RS 5 DTM ab. Der Brite war von Platz 16 in das Rennen gestartet und sah als Sechster die Zielflagge. „Das war geil“, freute er sich nach dem Rennen. „Für das Selbstvertrauen war dieser Platz ganz wichtig. Aber wir haben noch viel Arbeit vor uns.“ Aus der letzten Reihe gestartet, steuerte er bereits nach Runde eins die Box zum Pflichtstopp an. Eine richtige Entscheidung. „Es war ein Risiko, aber es hat sich ausgezahlt. Die Reifen haben gut gehalten.“

In der Fahrerwertung liegt mit 72 Punkten weiterhin Timo Glock in Führung, der das Rennen als Fünfter beendete. „Mehr war heute nicht drin, mit dem Ergebnis müssen wir zufrieden sein“, sagte Glock. Der BMW-Pilot reist mit einem Punkt Vorsprung auf Gary Paffett (71 Punkte) nach Budapest. Platz drei in der Fahrerwertung belegt Pascal Wehrlein (39 Punkte). Auf dem Hungaroring, nahe der ungarischen Hauptstadt Budapest, finden vom 1. bis 3. Juni 2018 die Saisonrennen fünf und sechs statt.

Text/Fotos: DTM

Advertisement
Advertisement

News

Basket-& Handball51 Minuten ago

Basketball: NBC Falcons – Team Ehingen Urspring 84:72

Saisonauftakt: Nürnberger Erfolg im “Geisterspiel”!

Motorsport2 Stunden ago

DTM Zolder 2 – Rennen 1: Aufsteigender Rast – dritter Sieg in Folge und neuer Tabellenführer

Führungswechsel: Nico Müller verliert nach Platz sechs die Tabellenspitze – Jubel beim Audi-Kundenteam WRT: Erstes Podium, Ferinand Habsurg Dritter –...

Fußball21 Stunden ago

2. Liga, SpVgg Greuther Fürth – Hamburger SV 0:1

“Kleeblatt”-Tor von Leweling blieb Anerkennung versagt – Ex-Fürther Narey Schütze des einzigen Treffers!

Sonstiges3 Tagen ago

Nürnberg´s OB ruft zur Grippeschutzimpfung auf

Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie kommt einem möglichst flächendeckenden Grippeschutz in der Bevölkerung eine hohe Bedeutung zu.

Sonstiges4 Tagen ago

Stadt Nürnberg beschließt strengere Corona-Maßnahmen

Fallzahlen haben die Grenze von 50 überschritten.

Sonstiges4 Tagen ago

Richtfest für das derzeit größte Wohnungsneubauprojekt der wbg Nürnberg

Nach knapp einem Jahr konnte das Richtfest in der Colmberger Straße gefeiert werden.

Sonstiges4 Tagen ago

Spielkultur-Ausstellung zum Games&-Festival

Die Ausstellung „Unique Items – Artefakte der Spielkultur“ zelebriert anlässlich des Games&-Festivals das Spiel als das wichtigste Medium des 21....

Sonstiges4 Tagen ago

Club und Sparkasse Nürnberg führen wieder Erstklässler-Aktion durch

Über 4.000 Schülerinnen und Schüler in und um Nürnberg bekommen in diesen Tagen Besuch vom 1. FC Nürnberg.

Motorsport1 Woche ago

Erst Feuer, dann Feuerwerk: DTM-Titelkampf nach viertem Rast-Sieg wieder offen

Audi-Pilot René Rast nur noch zehn Punkte hinter Müller neuer Tabellenzweiter

Basket-& Handball1 Woche ago

Handball: HC Erlangen – Melsunger Turngemeinde 31:21

Zumindest ein in der Höhe sensationeller Heimsieg

Interessante Beiträge