Connect with us

Fußball

DJK Eibach E1

Published

on

Am Samstag waren unsere 2008er zu Gast beim Favoriten des TSV Altenberg (2007er).

Unsere Jungs setzten die Vorgaben heute derart stark um, dass es rein nichts zu bemängeln gab. Gegen die spielerisch und körperlich eigentlich überlegenen Altenberger wurde endlich gut der Gegner im Auge behalten. Auch den Einsatz bei den heißen Temperaturen konnte man vorher nicht erwarten. Wir konnten zwar in Führung gehen, jedoch bekamen wir noch vor der Pause den Ausgleich. In Hälfte 2 ging Altenberg sogar in Führung. Jedoch spielten unsere Jungs unbeeindruckt weiter und glichen noch vor Ende zum gerechten 2-2 Unentschieden aus. So holten unsere Jungs am Ende einen Punkt beim Favoriten.

Anders am Montag.

Im Heimspiel gegen die SG Quelle Fürth rechnete ich mir mit der Leistung von Altenberg im Rücken berechtigte Chancen aus auch hier etwas mitzunehmen. Jedoch zeigte unsere Mannschaft wieder ihr „Wochentagsgesicht“. Unter der Woche schaffen wir es einfach nicht konzentriert unsere Leistungen zu bringen. Auch merkte man erneut, dass es auf diesem Niveau für den Spielfluss nicht fördernd ist, wenn wir bei 6 Feldspielern mit 4 Wechselspielern antreten. Vor allem nicht wenn alle 4 in Halbzeit 1 eingesetzt werden. Wir taten uns von Anfang an schwer selbst den Ball laufen zu lassen. Was aber nicht nur an der guten Manndeckung der Gäste lag, sondern hauptsächlich daran, dass kaum ein Ball vernünftig gespielt wurde und selten dem Ball entgegen gegangen wurde. Und so lagen die Gäste zur Pause hochverdient mit 0-2 vorne, da sie einfach sauberer und konzentriert zusammen spielten. In Hälfte 2 drehten wir dann glücklicher Weise zwar das Spiel in eine 3-2 Führung, jedoch die langen Bälle des Torwarts der Dambacher Jungs konnten unsere Spieler zu selten klären und so kassierten wir doch noch 2 Gegentore und verloren somit verdient das Spiel mit 3-4.

Nun hoffen wir, dass unsere Jungs es schaffen am Samstag beim Heimspiel gegen KSD Hajduk wieder eine konzentriertere Leistung abzurufen! Denn dass sie es können haben sie oft genug bewiesen.

Text/Foto: Thorsten Schönberger-ISPFD

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges10 Stunden ago

Club und Sparkasse Nürnberg gestalten “Spielräume” für die Nürnberger Tafel

Umbau eines alten Fabrikbaus mithilfe der Club-Community

Sport Allgemein1 Tag ago

Bionorica unterstützt das Olympia Team Deutschland in Tokio

Neumarkter Naturarzneihersteller ist „Offizieller Lieferant des Olympia Team Deutschland 2020“

Fußball2 Tagen ago

SpVgg. Greuther Fürth: Trainingsauftakt mit drei Neuen

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH startete zum zweiten Mal in ihrer Vereinshistorie wieder in eine Bundesligasaison

Sonstiges3 Tagen ago

Deutscher Gründerpreis: Geschäftsideen bieten Lösungen für Herausforderungen in der Corona-Pandemie

2020 ereigneten sich in Bayern 19.212 Radunfälle, 9,6 Prozent mehr als im Vorjahr

Sonstiges4 Tagen ago

Ansbacher Bildhauerin Kerstin Himmler als Künstlerin der Metropolregion ausgezeichnet

Die Bildhauerin Kerstin Himmler beschreibt in ihren Arbeiten unsere heutige Zeit in einer düsteren Atmosphäre

Sonstiges6 Tagen ago

Sommer in der Stadt: „Summer Street“ Adlerstraße startet

In Kooperation mit den ortsansässigen Gewerbetreibenden wird die Adlerstraße im Sommer 2021 zu einer sogenannten „Summer Street“

Sonstiges1 Woche ago

Nürnberger Weihnachtsbeleuchtung 2021

„Nürnberg leuchtet“ informiert und sucht weitere Partner

Basket-& Handball1 Woche ago

Handball: DHB-3-Länderturnier in der ARENA Nürnberg

Erfolgreiche Generalprobe für Olympia

Sonstiges2 Wochen ago

NÜRNBÄRLAND lädt ein

Der Freiluftspaß am Dutzendteich hat seine Angebote vor allem auf Familien ausgerichtet

Sonstiges2 Wochen ago

Neue Sport- und Veranstaltungshalle heißt „KIA Metropol Arena“

Rechtzeitig vor Ihrer Fertigstellung und Inbetriebnahme wurde für die neue Sport- und Veranstaltungshalle „Am Tillypark“ ein Namenspartner gefunden.

Interessante Beiträge