Connect with us

Sport Allgemein

NÜRNBERGER VERSICHERUNGSCUP stellt Teilnehmerfeld vor

Published

on

Julia Görges und Kiki Bertens sind die Top-Stars beim NÜRNBERGER Versicherungscup vom 19. bis 26. Mai 2O18 / Wild Cards an Andrea Petkovic und Katharina Hobgarski / Nachwuchsförderung als Schwerpunkt im
Rahmenprogramm / Pfingstwochenende im Zeichen von Stargast Judy Murray

Barbara Rittner, Katharina Hobgarski, Dr. Armin Zitzmann und Sandra Reichel. Foto: ISPFD

Fed-Cup-Spielerin lulia Görges, Nummer 11 der aktuellen Weltrangliste, und die zweifache Turniersiegerin Kiki Bertens aus den Niederlanden (WTA 21) sind die Top-Stars beim NURNBERGER Versicherungscup 2018. Das gab Turnierdirektorin Sandra Reichel in Nürnberg bekannt. Bei der sechsten Auflage des mit 250.000 US Dollar dotierten WTA-Turniers auf der Tennisanlage des 1. FC Nürnberg gehören nach Görges und Bertens weitere sechs Spielerinnen zwischen Weltranglistenposition 30 und 60 zu den Gesetzten: Shuai Zhang (China, WTA 31), das rumänische Duo Sorana Cirstea (WTA 34) und Irina-Camelia Begu (WTA 38), sowie Alison van Uytvanck (Belgien, WTA 51), Katerina Siniakova (WTA 54, Tschechien) und schließlich die Hamburgerin Carina Witthöft (WTA 57).

“Mit Jule und Kiki haben wir zwei absolute Topspielerinnen am Start. Beide haben vergangene Woche das Finale des hochklassig besetzten Sandplatzturniers in Charleston erreicht und auf dem Weg dahin einige

Turnierdirektorin Sandra Reichel, Juergen Hoenig, Oliver Bezold, Barbara Rittner und Katharina Hobgarski. Foto: ISPFD

starke Spielerinnen geschlagen”, so Reichel. “Nach Kikis Sieg möchte Jule in Nürnberg den Spieß sicher umdrehen.” Reichel betonte aber, dass das Tableau sehr dicht besetzt ist und nicht nur Görges und Bertens für den Sieg in Frage kommen. “Vielleicht gewinnt wie in der Vergangenheit wieder eine junge Spielerin den NÜRNBERGER Versicherungscup, die mit diesem Sieg im Rücken im WTA-Ranking so richtig durchstartet”, sagte Reichel. Simona Halep und Eugenie Bouchard etwa, die Turniersiegerinnen der Jahre 2Ot3 und 2014, haben beide ihren ersten Titel in Nürnberg gewonnen und zählten wenig später zu den Top 5 der Weltrangliste.

Dass die deutsche Note am Valznerweiher besonders

Sandra Reichel, Felix Stork, Katharina Hobgarski und Barbara Rittner. Foto: ISPFD

ausgeprägt sein wird, dafür sorgen nicht nur Görges und Witthöft, sondern auch Mona Barthel (WTA 68), Andrea Petkovic (WTA 102) und Nachwuchstalent Katharina Hobgarski (WTA 285). Petkovic und Hobgarski gehen mit einer Wildcard an den Start. Die 20-jährige Hobgarski war bei der Pressekonferenz anwesend und zeigte, dass sie vor großen Namen Respekt, aber keine Angst hat. Man darf auf den Auftritt der aktuellen Deutschen Vizemeisterin gespannt sein.

,,Beim NURNBERGER Versicherungscup legen wir in Abstimmung mit Turnierdirektorin Sandra Reichel den Fokus bewusst auf die Förderung junger Spielerinnen. So

Von links: Turnierdirektorin Sandra Reichel, Xaver Faul, Katharina Hobgarski und Barbara Rittner. Foto: ISPFD

werden die Wildcards an ausgewählte deutsche Talente wie Katharina Hobgarski vergeben. Diese sollen die Möglichkeit haben, internationale Turniererfahrung zu sammeln und sich einem breiten Publikum zu zeigen. Auch im Rahmenprogramm knüpfen wir an diese Strategie an”, führt Dr. Armin Zitzmann, Vorstandsvorsitzender des Hauptsponsors NÜRNBERGER Versicherung aus.

Für Barbara Rittner, Turnierbotschafterin und Head of Women’s Tennis imDeutschen Tennis Bund, genießt der NÜRNBERGER Versicherungscup einen besonderen Stellenwert: “Das Turnier hat sich in sehr kurzer Zeit fest im Tour-Kalender etabliert und ist ein herausragender Baustein in der deutschen Turnierlandschaft. Ich freue mich schon wieder auf ein tolles Feld mit vielen deutschen Spielerinnen. ”

von links: Sandra Reichel (Turnierdirektorin), Barbara Rittner, Nikolas Zitzelsberger (Tucher) und Katharina Hobgarski. Foto: ISPFD

Insgesamt umfasst das Hauptfeld des NÜRNBERGER Versicherungscups 32 Spielerinnen. 21 Spielerinnen qualifizieren sich gemäß ihrer Weltranglistenposition direkt für das Hauptfeld. Vier Spielerinnen erhalten eine Wildcard, sechs Spielerinnen kommen über die Qualifikation und ein Startplatz wird über eine “WTA
Special Exempt” vergeben.

Text: NVC
Fotos: ISPFD

weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges4 Stunden ago

Tiergarten Nürnberg: Nachwuchs bei den Nilgau-Antilopen

Nach einer fünfjährigen Pause gibt es in diesem Jahr im Tiergarten der Stadt Nürnberg wieder Nachwuchs bei den Nilgau-Antilopen

Fußball22 Stunden ago

1. Liga: SpVgg. Greuther Fürth – FC Bayern München 1:3

Goliath ließ David keine Chance

Sonstiges2 Tagen ago

Nürnberg: „Lange Nacht der Demokratie“

Live und digital:

Sonstiges3 Tagen ago

„Wasser marsch!“ für kleine Abenteurer

Natureheart Foundation for Kids spendete eine Wasserspielanlage für den Abenteuerspielplatz Goldbachwiese in Nürnberg

Sonstiges4 Tagen ago

Aktionstage „Auf gute Machbarschaft“ – „Die Nürnberger Kulturläden°“ gehen in die Stadtteile

„Die Nürnberger Kulturläden°“ starten die neue Spielzeit mit Aktionstagen:

Eishockey6 Tagen ago

DEL: Nürnberg Ice Tigers – Pinguins Bremerhaven 2:3 n.V.

Nur ein Punkt bei zweimal 2:3 in Mannheim + gegen Bremerhaven

Basket-& Handball6 Tagen ago

Handball: HC Erlangen – GWD Minden 30:22

Ferlin erneut überragend, die Defensive stark + der Angriff diesmal ebenso!

Basket-& Handball6 Tagen ago

Basketball – BBL ProA: Nürnberg Falcons BC – Artland Dragons 74:71

Arbeitssieg im ersten Heimspiel in der KIA Metropol Arena

Fußball1 Woche ago

2. Liga: 1. FC Nürnberg – F.C. Hansa Rostock 1:0

Joker Shuranov macht das Siegtor

Motorsport1 Woche ago

Norisring: Enthüllung des Straßenschilds „Pedro-Rodríguez-Brücke“

Die Brücke an der Beuthener Straße über die Hans-Kalb-Straße heißt jetzt „Pedro-Rodríguez-Brücke“

Interessante Beiträge