Connect with us

Eishockey

DEL Play-Off Vf5, ERC Ingolstadt – Adler Mannheim 3:4

Published

on

Ingolstädter Fans feuern ihre Mannschaft an. Foto: ISPFD

Eine Viertelfinal-Serie mit viel Dramatik ist zu Ende, der ERC Ingolstadt ist aus den Playoffs ausgeschieden. Im fünften, bis in die Schlusssekunden knisternden Viertelfinalspiel gegen die Adler Mannheim unterlagen die Panther mit 3:4. Mannheim holte damit die Serie und zieht verdient ins Halbfinale ein.

Erstes Drittel

Der Start für die Panther misslang. Nach 63 Sekunden traf Phil Hungerecker, im Slot unbewacht, zur Führung. Joachim Ramoser hatte die prompte Antwort auf dem Schläger. In der 3. Minute wurde er auf die Reise geschickt und zog allein auf Dennis Endras zu – doch scheiterte.

Colaiacovo (MA) über Mauldin (IN). Foto: ISPFD

Mannheim hatte gerade in den ersten Minuten mehr Torzug und weitere Chancen. In der 11. Minute erhöhte David Wolf nach einem Mustergegenstoß. Für den ERC traf Thomas Greilinger in einem Powerplay den langen Pfosten – es blieb in dieser Hochtempo-Partie beim 0:2-Pausenstand.

Zweites Drittel

Die Mannheimer agierten mit der Führung im Rücken vorsichtiger und banden den ERC durch den Forecheck. Die Panther kamen dann aber in einem Powerplay ran: Nach mehreren guten Chancen netzte Brett Olson aus kurzer Distanz ein (28.). Doch die Antwort kam prompt: Der ERC

Torwart Timo Pielmeier. Foto: ISPFD/JT

fing sich einen Gegenkonter, den Matthias Plachta zum 1:3 abschloss (29.).

Mannheim nutzte die Fehler der Panther eiskalt aus. So auch in der 33. Minute, als Mike Stuart einen Gegenstoß per Schuss zum 1:4 abschloss. John Laliberte per Rückhand brachte die Panther aber umgehend auf den alten Abstand zurück – 2:4.

Drittes Drittel

Im Schlussdrittel drängten die Panther auf den Ausgleich und hatten mehrere Schüsse. Gleichzeitig ergaben sich

Ville Koistinen nach dem Spiel. Foto: ISPFD/JT

jedoch Räume für die Mannheimer. ERC-Goalie Timo Pielmeier hielt den ERC mit einem super Save gegen Luke Adam im Spiel (51.), doch auch sein Gegenüber Dennis Endras packte Schlüsseparaden aus. In der 53. Minute parierte der Adler-Torhüter gegen Tim Stapleton. Fünf Minuten vor Ende wurde Laurin Braun beim Torschuss gefoult, es gab einen Penaltyschuss – doch Braun vergab. War es das? Nein. Die Panther gingen bis an die Reserven und kamen tatsächlich durch John Laliberte noch einmal heran (57.). Die letzten beiden Minuten hatte Ingolstadt Überzahl, doch traf in der knisternden Schlussphase nicht mehr.

Der ERC Ingolstadt lädt für Samstag, 31. März, zur Saisonabschlussfeier. Weitere Informationen folgen auf www.erc-ingolstadt.de

Text: ERCI
Fotos: ISPFD/JT

Weitere Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Sonstiges10 Stunden ago

Club und Sparkasse Nürnberg gestalten “Spielräume” für die Nürnberger Tafel

Umbau eines alten Fabrikbaus mithilfe der Club-Community

Sport Allgemein1 Tag ago

Bionorica unterstützt das Olympia Team Deutschland in Tokio

Neumarkter Naturarzneihersteller ist „Offizieller Lieferant des Olympia Team Deutschland 2020“

Fußball2 Tagen ago

SpVgg. Greuther Fürth: Trainingsauftakt mit drei Neuen

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH startete zum zweiten Mal in ihrer Vereinshistorie wieder in eine Bundesligasaison

Sonstiges3 Tagen ago

Deutscher Gründerpreis: Geschäftsideen bieten Lösungen für Herausforderungen in der Corona-Pandemie

2020 ereigneten sich in Bayern 19.212 Radunfälle, 9,6 Prozent mehr als im Vorjahr

Sonstiges4 Tagen ago

Ansbacher Bildhauerin Kerstin Himmler als Künstlerin der Metropolregion ausgezeichnet

Die Bildhauerin Kerstin Himmler beschreibt in ihren Arbeiten unsere heutige Zeit in einer düsteren Atmosphäre

Sonstiges6 Tagen ago

Sommer in der Stadt: „Summer Street“ Adlerstraße startet

In Kooperation mit den ortsansässigen Gewerbetreibenden wird die Adlerstraße im Sommer 2021 zu einer sogenannten „Summer Street“

Sonstiges1 Woche ago

Nürnberger Weihnachtsbeleuchtung 2021

„Nürnberg leuchtet“ informiert und sucht weitere Partner

Basket-& Handball1 Woche ago

Handball: DHB-3-Länderturnier in der ARENA Nürnberg

Erfolgreiche Generalprobe für Olympia

Sonstiges2 Wochen ago

NÜRNBÄRLAND lädt ein

Der Freiluftspaß am Dutzendteich hat seine Angebote vor allem auf Familien ausgerichtet

Sonstiges2 Wochen ago

Neue Sport- und Veranstaltungshalle heißt „KIA Metropol Arena“

Rechtzeitig vor Ihrer Fertigstellung und Inbetriebnahme wurde für die neue Sport- und Veranstaltungshalle „Am Tillypark“ ein Namenspartner gefunden.

Interessante Beiträge