Connect with us

Fußball

1. FC Nürnberg – SV Darmstadt 98 1:1

Published

on

Adam Zrelak (N) vor Aytac Sulu (DA)

Gut begonnen, dann ein Gegentor kassiert, anschließend war es ein Spiel auf ein Tor: Gegen Darmstadt 98 bewies der Club Moral, kam aber nicht über ein 1:1 hinaus.

Drei Spiele blieb die Mannschaft von Cheftrainer Michael Köllner ohne eigenes Tor – diese Negativserie wollten Behrens und Co. spürbar beenden. Von Beginn an gaben die Hausherren Dampf, waren bis zur Halbzeit feldüberlegen und hatten auch in Person von Adam Zrelak die besseren Torchancen. Einzig die brutale Effizienz der Darmstädter war schuld daran, dass der Club ab der 18. Minute einem Rückstand hinterherrennen musste.

Enrico Valentini (N) gegen Jan Rosenthal

Im zweiten Durchgang erhöhten die Cluberer den Druck merklich, spielten sich weitere Torchancen heraus. Ein Manko im Offensiv-Spiel: Zwar kamen die Angreifer zu 22 Torschüssen, brannten speziell im zweiten Durchgang ein regelrechtes Offensivfeuerwerk ab, allerdings fanden dabei tatsächlich nur drei Abschlüsse ihren Weg aufs Tor der Gäste. Ein Schuss ging dann tatsächlich noch ins Tor: Georg Margreitter köpfte den Club zum hochverdienten Ausgleich.

Text: fcn
Fotos: ISPFD

Fotos in unserer Bilddatenbank

Advertisement
Advertisement

News

Interessante Beiträge